Wie lange hält der Toner eines Laserdruckers?

12 Antworten

je nach Druckqualität und der Menge die ausgedruckt wird (z.B. ganzseitgie Fotos) kannste ca. 3500 Seiten bei einem normalen s/w-Laserdrucker rechnen

Das ist Unsinn. Ich habe bereits die Erfahrung gemacht, dass selbst 10 Jahre alte Tonerkartuschen noch gut funktionieren. Druckkopf-Tintenpatronen sind da sich empfindlicher. Aber wenn du wirklich Tonerkartuschen meinst, und davon gehe ich aus, da du auch von Laserdruckern schreibst, kannst du viele Jahre diese Kartuschen aufbewahren, selbst wenn diese im Gerät gelagert werden.

Ich drucke nicht viel aus, und benutze eine Kassette schon fast ein Jahr. Die Qualität ist noch immer perfekt

Habe die Anschaffung meines HP-Farb-Laserdruckers noch keine Sekunde bereut. Die mitgelieferten Farbkartuschen (und die sind ja nie so voll wie die später zu kaufenden) sind nach eineinhalb Jahren immer noch halbvoll und den schwarzen Toner musste ich auch erst nach einem Jahr nachkaufen. Ich würde sagen dass ich für den privaten Bereich etwa mittelmäßig viel drucke.

Tja, der Begriff 'normale private Benutzung' ist recht dehnbar! Meine 'normale private Benutzung' beschränkt sich etwa auf ein bis zwei Dokumente im Monat.

Tintenstrahler sind mir dadurch regelmäßig eingetrocknet. Meinen Laserdrucker hab ich jetzt schon mindestens eineinhalb Jahre und immer noch die ersten Tonerkartuschen. ;-)

Was möchtest Du wissen?