Wie lange geht eigentlich ganz offiziell die Weihnachtszeit? 6.1. oder Anfang Februar?

10 Antworten

In der evangelischen Kirche endet die Weihnachtszeit am 6. Januar, danach beginnt die Epiphaniaszeit. Evangelische Christen entfernen meist ihren Weihnachtsbaum auch am 6. Januar.

In der katholischen Kirche endet die Weihnachtszeit am 2. Februar. Bei Katholiken bleibt der Weihnachtsbaum bis zum 2. Februar stehen.

Im Kirchenjahr gibt es dennoch Überschneidungen. Schon nach dem 6. Januar beginnt die Zeit im Jahreskreis oder, wenn Ostern früh liegt, die Vorfastenzeit im außerordentlichen römischen Ritus.

Nach meiner Kenntnis geht die kirchliche Weihnachtszeit vom 1. Advent bis 6. Januar. Danach fängt die Zeit des Jahreskreises an. Das gilt jedenfalls für die evangelischen Kirchengemeinden. LG Lotusblume

Der Weihnachtsfestkreis endet mit dem "Fest Taufe des Herrn", das am Sonntag nach dem 06.01. (Epiphanias - Erscheinung des Herren ) gefeiert wird.

Früher war es so, dass das "Fest Darstellung des Herren", das ganz früher "Mariä Lichtmess" hieß, den Weihnachtsfestkreis beendete.

Doch durch die Liturgiereform wurde der Weihnachtsfestkreis - entsprechend seiner Bedeutung in der Rangfolge der höchsten christlichen Feste, gekürzt.

Die Rangfolge der höchsten christlichen Fest ist: 1.) Ostern 2.) Pfingsten und erst an dritter Stelle 3.) Weihnachten.

Es ist leider nicht (mehr) richtig, wenn einige hier behaupten, mit "Maria Lichtmess" (dieses Fest gibt es nicht mehr, sondern heißt nun "Darstellung des Herren" - um den christologischen Akzent zu verdeutlichen) würde der Weihnachtsfestkreis enden. Allenfalls ist dieses Fest eine Exklave des Weihnachtsfestes.

Der Jahreskreis beginnt am Tag nach "Taufe des Herrn".

Der Jahreskreis beginnt mit dem 1. Advent!!!!!!

0

Auch die Reihenfolge der kirchlichen Feste ist nicht richtig aufgeführt. Da das Lesejahr am 1. Advent beginnt ist also das erste große Fest im Jahreskreis das Weihnachtsfest.

0
@comarel

@comarel: Das ist leider nicht richtig. Richtig ist vielmehr, dass das "Kirchenjahr" mit dem 1. Adventssonntag beginnt. Der letzte Sonntag im Kirchenjahr ist (kath.) der Christ-Königs-Sonntag oder (ev.) der Ewigkeits-Sonntag, der früher auch Totensonntag hieß. Der "Jahreskreis" ist ein Abschnitt innerhalb des liturgischen Jahres, dem u.a. auch eine Leseordnung der Heiligen Schriften zu Grunde liegt. Da musst du noch mal etwas genauer studieren! ;-)

0
@comarel

@comarel: Darf ich dich bitten, meine Ausführungen vollständig zu lesen? - Ich sprach von der RANGfolge nicht von der REIHENfolge der christlichen Feste. Die Rangfolge regelt, welches das höchste Fest ist, das dann gefolgt wird vom zweithöchsten Fest und dem dritthöchsten Fest. Und da gilt folgende Rangfolge der höchsten christlichen Feste: 1. Ostern - 2. Pfingsten - 3. Weihnachten. Da scheinst du etwas durcheinander zu bringen. Tut mir leid, dass ich dir wieder mal widersprechen muss.

0

das fest 2.feb mariä lichtmess gibt es noch...wird auch gefeiert in der kathö Kirche....du hast ja keine Ahnung, gerwitt!!!

0
@AnnaB14

@AnnaB14: Tut mir leid, aber du liegst falsch. Ich verweise ungern auf meine fachliche Qualifikation, aber in diesem Fall muss ich es wohl tun. Der Weihnachtsfestkreis endet mit dem Fest "Taufe des Herrn", das wiederum am Sonntag nach Epiphanias gefeiert wird. Das Fest "Maria Lichtmess" gibt es nicht (mehr). Heute wird der christologische Aspekt dieses Festes betont und auch im Namen ausgedrückt. Deshalb heißt dieses Fest schon seit der Liturgiereform Anfang der 60er Jahre "Darstellung des Herrn". Doch dieses Fest ist lediglich eine Art Exklave des Weihnachtsfestkreises.

Bereits ab nächster Woche gilt wieder die Leseordnung des Jahreskreises und nicht der Weihnachtszeit.

Lesen bildet, also empfehle ich dir: http://www.erzabtei-beuron.de/schott/proprium/Februar02.htm

0

Nach dem 26.12. ist die Weihnachtszeit zu Ende. Danach ist Sylvester und Neujahr, am 6.1. Hl. Drei Könige.

Der weihnachtliche Festkreis geht bis Maria Lichtmeß im Februar!!!

0
@comarel

Maria Lichtmess gibt es nicht mehr; das Fest heißt nunmehr "Darstellung des Herrn" (im Tempel). Es ist eine Exklave des Weihnachtsfestkreises. Der Weihnachtsfestkreis endet mit dem Fest "Taufe des Herrn" am Sonntag nach dem 06.01.

0
@gerwitt

doch es gibt es noch, es wird in der kath. Kirche auch gefeiert...

0

.

Leider falsch. Die Guteantwortpunkte sind nicht berechtigt.

.

0

dazu gibt es zwei unterschiedliche aussagen.

1.)lt. volksmund endet die weihnachtsfestzeit mit dem 06.01. da bauen nämlich auch viele ihren christbaum ab. 2.) der weihnachtsfestkreis der kath.kirche endet am 02.feb. mit Maria lichtmess.

Daß man im katholischen bis Maria lichtmess feiert, das wußte ich, aber wie macht man es denn eigentlich im Hausgebrauch? Wir bauen auch zum 6.1. alles ab, aber streng gläubige lassen alles bis Februar stehen. Auch in den Kirchen stehen die Christbäume so lange. Deiner Antwort entnehme ich mal, daß man beides machen kann, oder? Also mit anderen Worten, man muß wohl nicht unbedingt am 6.1. alles abräumen - oder?

0

Diese Antwort ist leider falsch, auch wenn viele sie mit DH honorieren, denn der Weihnachtsfestkreis endet mit dem Fest "Taufe des Herren" (Sonntag nach dem Fest "Epiphanias" - "Erscheinung des Herrn" am 06.01.). Das Fest "Darstellung des Herren" (früher "Maria Lichtmess") kann allenfalls noch als eine Exklave des Weihnachtsfestes gedeutet werden. Doch befindet es sich schon im Jahreskreis und außerhalb des Weihnachtsfestkreises. Siehe auch meine Ausführungen an anderer Stelle hier.

0

@Juanita: eigentlich isses egal wie lange du deinen Baum und sonstige deko stehen bzw.hängen läßt. bei uns isses so, daß an irgendeinem Samstag (meist der erste nach Dreikönig) irgendeine Organisation die Bäume gegen einen geringen Preis wieder einsammelt und sie dem städt.Bauhof zum häckseln zuführt. Als ich noch in der jugendarbeit aktiv war, haben wir die bäume abends verbrannt irgendwo auf einem feld eines uns nahestehenden bauerns. bis dann irgendwann die politische gemeinde gesagt hat. "nein jungs, so nicht." @gerwitt: ich habs leider so gelernt, laß mich aber gerne eines besseren belehren.

0

Was möchtest Du wissen?