Wie lange dauert eine Kontopfändung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Kontopfändung kann nur vom Gläubiger abgewendet werden. In der Regel bleibt das Konto gesperrt bis alle Schulden beglichen sind. Du mußt dein Konto unbedingt in ein P-Konto umwandeln lassen, denn ansonsten wird alles Geld, das dort eingeht zum Begleichen deiner Schuld verwendet. Selbst Miete und Strom wird (falls von dir aktiviert) nicht mehr abgebucht. Das P-Konto mußt du bei deiner Bank beantragen. Der Vorgang kostet nichts, dauert ca. eine Woche. Lediglich die Kontoführungsgebühren könnten sich erhöhen. Aber du hast dann einen Pfändungsfreibetrag von ca. 986 Euro.

jockl 07.07.2011, 19:42

Ein P-Konto und ein Girokont bei einer Bank zu unterhalten ist nicht zulässig.

0
opajoerg 07.07.2011, 20:01
@jockl

Erst lesen bevor dümmliche Kommentare abgegeben werden.......

Ich habe geschrieben: Er muß sein Konto umwandeln und nicht das er ein zweites eröffnen soll (was die Bank sowieso nicht machen würde)

0

Ein Konto welches bereits der Pfändung unterliegt, kann nicht umgwandelt werden. Eine KOntopfändung wird erst dann aufgehoben, wenn die Bank eine entsprechende Mitteilung des/der Gläuber erhält. Die Bank kann einen sog. Pfändungsfreibetrag nur aufgrund eines Gerichtsbeschlusses freigeben.

opajoerg 07.07.2011, 20:03

FALSCH !!!!!!!! Auch ein Konto das schon gepfändet wurde kann umgewandelt werden.-

0

Wenn Du mit dem Gläubiger den Rückzug der Pfändung nicht vereinbaren kannst, bleibt das Konto bis zur Schildentilgung gesperrt. Nur über Sozialamtsleistungen und ähnliches kannst Du verfügen.

eCris12002 07.07.2011, 19:22

Was mich nur gewundert hat ist, dass ich jeden Monat Guschriften auf dem Konto hab. Somit wurde jetzt 2 Monate lang Geld auf das Konto eingezahlt, jedoch ist seitdem nie etwas davon an den Gläubiger überwiesen worden.

0
eCris12002 07.07.2011, 19:24
@eCris12002

Ach und wie ist das mit diesen P-Konten. Kann ich das Konto nicht einfach in ein P-Konto "umwandeln" lassen und dann darüber verfügen?

0
jockl 07.07.2011, 19:44
@eCris12002

Nein, nicht wenn dieses Konto bereits gepfändet ist.

0
eCris12002 07.07.2011, 19:48
@jockl

Hab hier aber was gefunden, dass das Gegenteil besagt. Kann mir das jemand bestätigen? http://www.pkonto.org/trotz-pfaendung-p-konto-moeglich/

"Die erfreuliche Antwort: Ja, das ist trotz Pfändung möglich. Wer noch kein P-Konto besitzt, kann sogar ein gesperrtes Girokonto in ein P-Konto verwandeln. Dies gilt nicht nur während der Einführung des Pfändungsschutzkontos im Juli 2010, sondern grundsätzlich."

0

Wenn dein Konto gepfändet wird, dann heißt das, dass du nicht mehr darüber verfügen kannst und das Geld deinem/n Gläubiger/n zugesprochen wird. Wenn die bekommen, was sie wollen, dann bekommst du auch wieder Geld. Geh trotzdem einfach mal zur Bank hin, sowas ist ziemlich alltäglich für die, da musst du dich nicht schämen.

Vielen Dank für die Antworten,

ich werde dann morgen zur Bank gehen und die Unwandlung in ein P-Konto beantragen.

Was möchtest Du wissen?