Wie lange dauert das Psychiatrie-Studium?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Um nach einem absolvierten Medizinstudium (5 Jaher) in Deutschland als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie tätig zu werden, bedarf es gemäß Musterweiterbildungsordnung der Bundesärztekammer [2] einer mindestens fünfjährigen Weiterbildungszeit bei einem Weiterbildungsermächtigten an einer Weiterbildungsstätte, davon

2 Jahre in der stationären psychiatrischen und psychotherapeutischen Patientenversorgung

1 Jahr Neurologie

können bis zu 12 Monate in einer Schwerpunktweiterbildung des Gebietes Forensische Psychiatrie angerechnet werden und bis zu 12 Monate Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie oder Psychosomatische Medizin. Alternativ können 6 Monate in Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Neurochirurgie oder Neuropathologie anerkannt werden.

Bis zu 2 Jahre der Weiterbildungszeit können im ambulanten Bereich stattfinden.

Zudem sind nachzuweisen: 60 supervidierte und dokumentierte
Erstuntersuchungen, 60 Doppelstunden Fallseminar in allgemeiner und
spezieller Psychopathologie
mit Vorstellung von 10 Patienten, 10 Stunden Seminar in Befunderhebung,
40 Stunden über pharmakologische und somatische Therapieverfahren,
10-stündige Teilnahme an einer Angehörigengruppe, 40 Stunden Seminar
über Sozialpsychiatrie, 10 Stunden Seminar in psychiatrischer Konsilarbeit und erstellte Gutachten.

Die psychotherapeutische Weiterbildung umfasst 40 abgeschlossene
Therapien mit mindestens 240 Therapiestunden, 100 Stunden
Psychotherapietheorie, 32 Stunden Entspannungsverfahren, 6
Kriseninterventionen oder supportive Verfahren unter Supervision und Kriseninterventionsseminar über 10 Stunden und 70 Stunden Balintgruppenarbeit. Als Selbsterfahrung müssen 150 Stunden Einzel- oder Gruppenselbsterfahrung nachgewiesen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studiendauer

Die Regelstudienzeit vom Studienbeginn bis zum Diplom beträgt neun
Semester, an einigen Universitäten zehn Semester. Dies ist aber
empirisch nicht erreicht. Im Durchschnitt studiert man elf bis 15
Semester bis zum Diplom.

Also im Schnitt 7,5 Jahre laut Wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von augsburgchris
24.03.2016, 13:26

Du redest aber von Psychologie und nicht von Psychiatrie

1

5 Jahre Medizin und dann noch mal 5 Jahre Facharztausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matermace
24.03.2016, 13:34

Das will ich sehen wie das jemand in 5 Jahren macht, es sei denn man rechnet das praktische Jahr nicht mit ein.

0

Meinst du Psychiater? Da musst du Medizin studieren und dann dich auf die Fachrichtung Psychiatrie spezialisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifle ernsthaft, dass du dich informiert hast. Es gibt KEIN "Psychiatrie"-Studium. Es gibt das Medizinstudium und eine entsprechende Spezialisierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6 Jahre Medizinstudium (Regelstudienzeit) + 6 Jahre Facharztausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?