Wie lange darf eine Brillenreklamation dauern?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass anrufen & rummeckern helfen kann :-) Meine letzte Brille habe ich bei Apollo in Auftrag gegeben und musste geschlagene 4 Wochen warten, weil immer irgendwas nicht richtig geklappt hat. Ich hab in dieser Zeit desöfteren angerufen und nachgefragt und als ich die Brille endlich abholen konnte, war der Verkäufer freundlich wie eine Wandlaus und hat mir einen guten Rabatt auf den zuvor genannten Preis gegeben ;-)

Ich hatte dasselbe Problem (Farbe ging ab), aber mein Optiker hat das anders gehandhabt. Er hat erst Ersatz bestellt, meine Gläser da hineingetan und dann das reklamierte Gestell eingeschickt. So hatte ich überhaupt keine Probleme. Ohne Brille wäre ich ja wie ein Maulwurf rumgelaufen und hätte meine Arbeit nicht mehr verrichten können. Dein Optiker scheint sehr ungeschickt zu sein, was Reparaturen anbelangt. Tritt ihm täglich auf die Füße!

Man müsste die genaue Situation kennen (Heisst: Welche Firma/Marke, was ist kaputt und welches Modell). In einem Fall wie bei dir, bestellt man eigentlich erst das neue Gestell und setzt dir deine Gläser ein und Reklamiert dann die alte Fassung (weil die Rekla an sich länger dauert, als eine einfache Bestellung). Aber manchmal sind Fassungen beim Hersteller auch einfach nicht am Lager, das kann dann 2- 6 Wochen dauern oder eben auch noch länger und der Optiker kann dagegen gar nichts tun. Für den Qualitätsfehler oder was es war, kann er ja auch gar nichts, also immer schön freundlich bleiben.

Was möchtest Du wissen?