wie lange braucht man um sich an ein Auto zu gewöhnen?

 - (Auto, Auto und Motorrad, Führerschein)  - (Auto, Auto und Motorrad, Führerschein)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eingewöhnung mit was? Der Mercedes A-Klasse (den Blauen)?

Dein Dad fährt ja schon seit Jahren Auto schätze ich mal.

Als Fahranfänger ist alles noch ungewöhnt, irgendwann wird das intuitiv.

Denke so in ein paar Monaten wirst du dich wohl fühlen. Es ist halt erstmal ungewöhnlich, vorallem den Schleifpunkt der Kupplung muss man herausfinden. Denke in ein paar Wochen findest du deinen Kleinen Flitzer sogar einfacher zu fahren als so ein großes Auto.

Ich würde sagen in so einem Jahr hast du dich schon gut dran gewöhnt, wenn du jeden Tag unter der Woche z.B. zur Arbeit fährst.

Ich selber brauche vielleicht 10 Sek. zum Eingewöhnen (wenn ich das Auto noch nie gefahren bin) hauptsächlich um zu schauen wie die Kupplung sich anfühlt, absterben lass ich's aber nicht mehr.

Fahr einfach Vorsichtig und sicher :). Sichere Fahrt dann noch:)

Stimmt, was 1oo1oo geschrieben hat. Der Sprinter ist wahrscheinlich ein Diesel und der will quasi schon im Standgas alleine los. Ein Benziner will ein bisschen mehr Gas :).

Ich finde aber einen Benziner zu fahren sogar angenehmer, dass ist aber Geschmackssache

3
@VINC767

danke, ja bei dem Sprinter wars echt einfach, war gefühlt unmöglich den Motor abzuwürgen

0
@ohsofire

Ja genau, klassisch für einen Diesel. Gib dir ein paar Wochen, dann würgst du dein Benziner auch nicht mehr ab :)

1

Der Unterschied zwischen Sprinter und A-Klasse ist schon sehr groß. Auf dereinen Seite der relativ großvolumige Diesel mit dem du schon im Leerlauf mit den Dickschiff anfahren kannst, auf der anderen Seite der doch kleinere Benzinmotor der schon etwas Drehzahl braucht um den kleinen Wagen anrollen zu lassen. Du hast es da mit einem extrem großen Gegensatz im Verhalten zu tun. Auch hast du generell noch nicht so viel gefahren, da ist es völlig normal das die Umgewöhnung etwas länger dauert. Rechne durchaus mit 2 bis 4 Wochen in denen du noch Schwierigkeiten hast. Wenn du danach aber das Auto wechselst wirst du auch sofort damit zurecht kommen.

danke

0

Ich habe für die Umgewöhnung auf neue Fahrzeuge eine kurze Einweisung bekommen und konnte es dann auch ohne wirkliche Probleme fahren. Ich habe meinen Führerschein seit ca. 1,5 Monaten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es ist nicht nur der Umstieg auf ein anderes Auto, sondern auch eine andere Kupplung etc. Ich behaupte auch, dass der Sprinter ein Diesel (sowieso) und der neue ein Benziner ist. Der Diesel verzeiht etwas mehr als ein Benziner.

ja, da liegst du richtig

0

Hi ohsofire,

dies ist in etwa so wie mit dem Schuhwechsel: bei schlechten Schuhen dauert's halt a bißle länger bis man/frau sich daran gewöhnt hat...🤣