Wie lange behaltet ihr gesprochene Gespräche in Erinnerung?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich habe - leider - ein zu gutes Gedächtnis, merke mir viel zu viel, kann mich an viele Gespräche erinnern, ohne, dass ich das will/wollte.

Ich bewundere die Menschen, die schnell vergessen können.

Mein Kopf ist randvoll. Dabei möchte ich das gar nicht.

Meine neue Nachbarin, mit der ich öfters rede, vergisst viel zu viel. Ich bin oft traurig, da ich ihr Sachen, die mich betreffen, erzählt habe und beim nächsten Treffen weiß sie nix mehr. Sie sieht glaub alles als Smalltalk an und vergisst viel.

Ein paar Sachen merkt diese Nachbarin sich allerdings...wir haben einen Psychopathen im Haus wohnen der mich von 2005-2011 gestalkt hat. Nachdem sie - die neue Mieterin und ihr Mann - auch ein wenig Probleme mit dem Psychopathen bekommen haben (2-3 Mal gabs "Geschreie" im Treppenhaus, mehr nicht, nichts zu dem, was mir passiert ist...), redet sie viel über ihn und ihre "Erlebnisse" mit ihm und ich sag dann kurz und knapp, wies bei mir war, aber so richtig merken kann sie sich das wohl nicht. Dann hat sie mir erzählt, dass sie bei der Polizei waren wegen ihm. Urplötzlich ist mir dann auch wieder eingefallen, dass ich mehrmals wegen ihm bei der Polizei war, doch die interessierte das nicht wirklich, erst, wenn er mich wirklich von der Treppe gestoßen hätte, hätte die Polizei gehandelt...Tja, das kam alles in dem Moment hoch, ich sagte, dass ich mehrmals damals bei der Polizei war. Will sagen, das ist nicht mehr auf Anhieb "abrufbar" bei mir gewesen, ich brauchte diesen Trigger...doch ich hätte auch gerne darauf verzichtet, mich daran zu erinnern.

So, langer Text...sorry...

Aber, bei mir fällt mir dazu ein, dass ich mir sicher soviel merken kann liegt daran, dass ich viele schlimme Erinnerungen "verdrängt" habe. Ich kann mich z.B. kaum an "Gespräche" in meiner Kindheit erinnern, weil ich einfach keine Kindheit hatte bzw. auch keine Gespräche stattfanden...

Ich hasse Lügen, habe zuviel davon .... Wenn ich jetzt von der besagten Nachbarin zu hören bekomme, was unser Pseudologe (alter Mann mit Aufmerksamkeitsdefizit) ihr so erzählt, kommts mir hoch, ich könnte brechen. Er gibt an, erzählt, was er alles hier schon erlebt hat. Dabei weiß ich genau, wie bestimmte Szenen hier im Haus waren (und er war immer der Held haha, in seiner Phantasie wohl), ich sage ihr dann, dass es aber grade andersrum war, mir glaubt sie nicht, nur dem alten Herrn. Mich ärgert dann noch mehr, wie dieser Mann alle belügt und alle draufreinfallen. Dabei denkt er nicht dran, dass ja noch Menschen (z.B. ich) im Haus wohnen, mit denen sie über die Szenen redet und die das noch ganz genau wissen, wies war.

Ach, das Gedächtnis ist so ne Sache....

Ob ich Dir viel helfen konnte, weiß ich nicht, mir fiel nur so einiges dazu ein....

Wünsche einen schönen Sonntag :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mich ein Gespräch besonders angesprochen hat, bleibt es mir ein paar Tage im Gedächtnis. 

Einschneidende Sätze aber vergesse ich über Jahre nicht. Das hat sich mir eingebrannt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Ist ganz verschieden! Manche Sachen kann ich mir seit 20 Jahren merken, während ich manch andere schon nach wenigen Minuten vergessen habe.. mir sagt man aber auch nach ich hätte 'nen sehr gutes Langzeitgedächtnis wohingegen mein Kurzzeitgedächtnis katastrophal sei^^

Dass ich manches noch so genau weiß, ist aber nicht immer von vorteil -----> manches hätte ich gerne vergessen... aber egal, gibt Schlimmeres :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine älteste Erinnerung an ein Gespräch, an das ich mich zum Großteil wörtlich erinnere, stammt aus meinem 4. Lebensjahr, ist also knapp 25 Jahre alt.

Vieles kann ich nach ein paar Tagen nur noch Sinngemäß und als Imitation wiedergeben - das wird über die Jahre aber immer weniger, so daß nur noch die für mich bzw mein Unterbewusstsein aus welchem Grunde auch immer wichtigen Dinge in Erinnerung bleiben.

Die langweiligsten Unwichtigkeiten vergesse ich innerhalb weniger Stunden, wenn ich sie nicht sogar ganz überhöre ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, ob es wichtig ist oder nicht. Smalltalk vergesse ich sehr schnell. Wichtige Dinge behalte ich sehr lange in Erinnerung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mich gut an viele Dinge erinnern. Habe schon in der Grundschule kaum was vergessen...

Irgendwann ist der Speicher aber voll und gerade Gespräche vergesse ich im Detail.

Bis auf zwei Personen... Bei einer ist es ebenfalls relativ verblasst...da lange kein Kontakt mehr besteht.  

Bei der anderen Person weiss ich jeden Wortlaut... Jede Stimmlage klingt in meinem Ohr wieder...Betonung, Trauer und Freude die mitklang... Kommt vermutlich stark darauf an wie die Beziehung zu dem Menschen ist / war.

Bei manchen Menschen ist einfach nix wichtig... Bei den anderen ist das unwichtigste alles was man hören will ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ja immer darauf an, wie wichtig einem das Gespräch war. Manchmal behält man etwas aber auch ganz zufällig. Unbedeutende Dinge vergesse ich normalerweise nach einem, maximal zwei Tagen, habe aber auch noch Erinnerungen an "Gespräche" aus dem Kleinkindalter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Recht lange wenn sie für mich relevant waren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an wie wichtig mir das war, oder ob es mich verletzt oder sehr gefreut hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an wie wichtig oder emotionsintensiv das Gespräch war...aber wenn es wichtig/emotionsintensiv war, dann sehr sehr lange...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr lange...wenn es von Bedeutung war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?