Wie läuft eine Anästhesie (Dämmerschlaf) ab?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja du nimmst es schon wahr, aber es interessiert dich nicht.

Das kommt darauf an, was für ein Mittel gespritzt wird. Meist, wie beschrieben Dormicum, dabei ist man nur schläfrig, bekommt aber alles mit. Oder Propofol, da schläft man einige Minuten und bekommt nichts mit.

Propofol ist aber ein Betäubungsmittel bei dem bist du komplett weg

0

Es gibt nachts beim Schlafen verschiedene Schlaftiefen, und so gibt es auch verschiedene Anästhesietiefen. Egal welches "Schlafmedikament" (Sedativum)genommen wird, es kommt immer darauf an, wieviel dosiert wird. Bei einer leichten Sedierung ist es weniger, man atmet noch selbst und die sog. Schutzreflexe (Husten etc.) sind auch noch da. Es ist auch möglich, dass man sich hinterher an alles oder an Teile des Ablaufs erinnert. Man hat also theoretisch jederzeit die Möglichkeit, sich zu melden/bewegen, falls etwas nicht o.k. ist. Die Medikation führt aber dazu, dass es einem wirklich egal ist, was abgeht. Man kuckt dabei zu, wie bei einem Film. Oder man bekommt wirklich gar nichts mit, das ist auch möglich. Per Finger- oder Ohrläppchenclip wird die ganze Zeit die Sauerstoffsättigung im Blut und der Puls überwacht, weil die Grenzen zur "richtigen" Anästhäsie fliessend sind. Bei einer "richtigen" Anäshtesie wird wesentlich höher und dauerhaft dosiert und es werden noch zusätzliche und/oder andere Medikamente eingesetzt (starkes Schmerzmittel, ggf. ein Muskelentspannungsmittel), so dass auch die Schutzreflexe "einschlafen" und der Narkosearzt/die Narkoseärztin die Beatmung übernehmen müssen. Ist reine Routine.

Alle Leute, die sich nach Propofol an ihre Träume erinnern, sind sehr zufrieden und viele sagen, sie hätten lange nicht mehr so gut geschlafen... Also viel Spass!!

Wie finde ich meinen perfekten Schlafrhythmus??

Hallo liebe Community,

ich habe ein Problem.

Ich bin M,16 bin mir mit meinem Schlafrhythmus wirklich unsicher.

Ich habe das Problemund zwar, dass ,wenn ich mich an die groben Angaben für einen Schlafrhythmus eines Jugendlichen halte,ich unausgeschlafen und fertig bin und außerdem den ganzen Tag müde bin. Während der Woche schlafe ich ca. 8 Stunden, da ist es noch ertragbar, am Wochenende jedoch schlafe ich meistens auch mal mehr und liege dann erstmal 30 min. k.o. im Bett bis ich überhaupt aufstehen kann - am Nachmittag was unternehmen kommt dann auch nicht mehr in Frage. Ich weiß zwar nicht ob es einen Unterschied macht (Glaube nicht) aber ich gehe ca. um 0-1 Uhr schlafen. Mein Zimmer ist finster, Temperatur ist gut zum Schlafen und ich schlafe schnell und fest.

Wenn ich allerdings weniger als 7h schlafe, fühle ich mich viel fitter und bin auch kaum müde. Ich würde die 7h- gerne durchziehen, habe aber Angst davor, dass es zu gesundheitlichen Problemen kommen kann.

Deswegen bin ich hier - vielleicht gibt es ja Leute, die sich auskennen und mir weiterhelfen können. Vielleicht könnt ihr mir auch einen Weg weisen, wie ich vorgehen kann. Ich war bisher bei keinem Arzt - gibt es da vielleicht irgendwelche Tests?


Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

LG

...zur Frage

Krank vor op an der Wirbelsäule?

Hallo!

Mir steht eine Op an der Wirbelsäule aufgrund Wirbelgleiten bevor (Vollnarkose). Leider habe ich 2 Wochen vor der Op Halsschmerzen und leichten Reizhusten bekommen. Nun 1 1/2 Wochen davor habe ich diese zwar schon fast losbekommen, aber dafür habe ich jetzteinen dicken Scnupfen. Loht es sich noch abzuwarten? Soll ich absagen? habe ich gute Chancen doch operiert zu werden? LG salvi123

...zur Frage

Wer kennt eine spezielle Zahnzusatzversicherung für Angstpatienten, die auch die Vollnarkose der einzelnen Behandlungen übernimmt?

Ich leide schon seit frühester Kindheit an panischer Angst vor dem Zahnarzt bzw. vor Zahnbehandlungen, sodaß eine Behandlung bei mir bisher praktisch nicht möglich war.

Deshalb ist mein jetztiger Zahnstatus als ruinös zu bezeichnen.

Da ich aber mittlerweile sowohl körperliche als auch psychische Probleme durch meine schlechten Zähne habe, habe ich mich dazu entschlossen, das Problem endlich anzugehen und Vorbereitungen für eine umfassende Zahnsanierung zu treffen.

Aufgrund der Tatsache, dass ich mir wegen meiner finanziellen Verhältnisser die Vollnarkose(n) für die einzelnen Schritte der Zahnsanierung und auch die Kosten für einigermaßen annehmbaren Zahnersatz nicht leisten kann, möchte ich eine dementsprechende Versicherung abschließen!

Wer kennt eine gute und einigermaßen preiswerte Versicherungsgesellschaft für diesen Zweck bzw. wer kann sonst gute Ratschläge geben ?

...zur Frage

Bei einem Bekannten soll eine MRT-Untersuchung gemacht werden...

...und er hat sehr große Angst davor, vor allem auch, weil es um eine Untersuchung des Kopfes geht und er an Platzangst leidet.

Ist hier vielleicht jemand, der sich damit auskennt und mir sagen kann, ob die Möglichkeit besteht, eine solche Untersuchung im Dämmerschlaf oder Vollnarkose durchzuführen? Oder muss der Patient wach bleiben?

...zur Frage

Hund Anästhesie?

Wird beim Hund nur Vollnarkose also Allgemeinanästhesie angwendet oder auch teil und örtliche. Regio und Lokal kann ich mir schlecht vorstellen, weil ein Hund ja aktiv is oder kombiniert man mit einer Sedation und dann Regio oder Lokal?

...zur Frage

Muss bei einem MRT (Migräne) der komplette Körper in die Röhre?

Ich fasse mich kurz: Ich soll lt. Neurologen mal zu einem MRT aufgrund von Migräne um eben andere Dinge auszuschließen.

Ich leide aber leider unter Klaustrophobie (Raumangst) - wenn ich nun also daran denke, dass ich mit kompletten Körper in diese Röhre "geschoben" werde bekomme ich schon Angstzustände und mir wird schwindelig.

Es betrifft ja nur den Kopf - kann man da nicht auch nur den Kopf in die Röhre "stecken" ;-)

Habt ihr das selbst schon mal erlebt? Wie war das bei euch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?