Wie läuft ein Belastungs-EKG ab?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Minorina,

ja du bekommst eine Manschette für das Blutdruck messen an den Arm und mehrere Elektroden für das EKG an den Körper geklebt.

Dann musst du auf einem Ergometer mit gleichmäßiger Geschwindigkeit "Fahrrad fahren" , wobei die Belastung stetig erhöht wird. Wenn du die Geschwindigkeit nicht mehr halten kannst oder gesundheitliche Probleme auftauchen ist Schluss.

Dabei wird alles aufgezeichnet und später ausgewertet.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Nathan

Du machst den Oberkörper frei. Dann setzt Du Dich auf ein Fahrrad (Heim-trainer). Dort wirst Du dann am Oberkörper verkabelt. Anschließend musst Du Fahrrad fahren. Die gemessenen werte werden dann aufgezeichnet und ausgewertet.

Ich wurde damals mit verschiedenen Elektroden Verbunden um Herzfrequenz und Blutdruck und Sauerstoffsättigung zu messen, Erst im ruhen Zustand,  dann musste ich ca 30 minunten Fahrradfahren wobei es alle 5 min immer schwerer wurde. Ich sollte die Geschwindigkeit aber halten.

Ich musste vor vielen Jahren die ganze Nacht auf der Station rumlaufen.

Heutzutage musst Du wahrscheinlich was an Geräten machen.

Du kommst auf ein Ergometer (Fahrrad) und wirst dabei EKG-mäßig verkabelt plus Blutdruckmanschette am Arm.

Dann radelst du los und alle paar Minuten wird die Belastung gesteigert und Blutdruck gemessen.

Solange, bis du nicht mehr kannst 

Du bekommst eine Blutdruckmanschette an den Arm, die sich alle 30sek/1min aufpumpt um deinen Blutdruck zu messen. Die bleibt nicht die ganze Zeit aufgepumpt. Viel Spaß dabei ;)

Was möchtest Du wissen?