Wie läuft das mit Terminen (Arzt, Augenarzt, Urologe)?

9 Antworten

  • Ja, du kannst einfach einen Termin bei einem Arzt vereinbaren. Rufe einfach beim Augenarzt, Zahnarzt, Hautarzt oder Urologen an.
  • Es entstehen dadurch keine Kosten. Bei manchen Medikamenten muss du eine geringe Zuzahlung leisten, andere sind kostenlos.
  • Du musst deine "Gesundheitskarte", also deine Krankenversicherungskarte, zu den Arztterminen mitnehmen. Sie muss dort eingescannt werden.

Okay und können meine Eltern irgendwie herausfinden das ich z.B. beim Urologen und Co. war?

0
@NiceLeben

Nein. Du bist 18. Deine Eltern erfahren nichts und bekommen auch keine Abrechnungen oder so.

Du kannst unbesorgt zum Urologen gehen.

0
@NiceLeben

Nein. Das unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht.

0

2 Wege.

  1. Du gehst zu deinem Hausarzt (öfter ein Allgemeinmediziner mit Spezialisierung), sprichst vor und er gibt dir eine Überweisung zu einem HNO-Arzt, was auch immer. Dann rufst du dort an oder gehst vorbei und vereinbarst einen Termin.
  2. Du rufst direkt einen Spezialisten an und vereinbarst einen Termin.

Die Karte muss ?quartalsweise? eingelesen werden. D.H. deine Krankenkassenkarte nimmst du mit und zeigst sie. Ist ein weiterer Besuch innerhalb des Quartals beim selben Arzt, brauchst du die Karte dann nicht mehr vorzeigen.

------------

Bzgl. Zahnarzt: Such dir einen aus. Den Anderen behältst du in der Hinterhand.

Also...

Als erwachsener Mensch ist das so das man sich einen Termin geben lässt entweder zur Kontrolle (Augenarzt,Urologe,Zahnarzt...) was meist einmal oder zweimal im Jahr reicht.

Oder eben wenn man akut ein problem hat wie Krankheit oder Zahnschmerzen...

Einfach anrufen sagen worum es geht und dann wird dir die Schreibkraft des Arztes einen Termin geben jetzt nachdem wie dringlich es ist.

Zahlt die BG einen Pflegedienst?

Im Januar 2018 hatte ich auf det Firma einen Treppen Sturz. Es wurde ein Schädel-Hirn-Trauma und mehrere Rippenbrüche festgestellt. Bei einer weiteren Untersuchung wurde dann weiter festgestellt das ich eine Stimmbandlaehmung habe und massive Atemprobleme bekam. Daraufhin bekam ich einen Luftröhrenschnitt . Die Kanüle trage ich noch. Nun soll ich nach Hause entlassen werden, das Krankenhaus hat einen Pflegedienst beauftragt, der 2 x am Tag kommt, bezahlt das die BG?. Hoffe ja noch immer, das ich ein Krankenhaus find, der meine Stimmbänder fixiert und die Stimmritze läsert. Jedenfalls gibt der Pflegedienst jetzt einen Kostenvoranschlag an die BG weiter.

Ist ja hoffentlich nur vorruebergehend. Wer zahlt die Taxikosten zu den Krankenhaus Terminen und wer schreibt mich länger krank? Muss ich eine Pflegestufe beantragen, auch wenn es nur vorruebergehend ist? Unfall wurde uebrigends von det BG anerkannt und ich bekomme 80%. Sollte ich jetzt ein Krankenhaus finden, was mich operieren will, z.b in Stuttgart, ich wohne vor den Toren Hamburgs, wer zahlt die Fahrtkosten? Sorry, es sind viele Fragen, die mir aber vetdammt wichtig sind. Danke fuer Eure Antworten.

...zur Frage

Schatten auf dem linken Auge

Hallo, ich habe seit Freitag einen großen Schatten im linken Sichtfeld vom linken Auge. Ich bin am Sonntag in die UNI Klinik nach Gießen gefahren und die haben dort viele verschiedenen Untersuchungen gemacht. Leider konnten sie nichts finden und haben mich weggeschickt, mit dem Kommentar "Die Venen im Augenwinkel sind im linken Auge wellig und evtl. kann dort das Blut nicht so gut fließen. Aber wir wissen nicht sicher, ob es daher kommt. Man kann nichts operieren und auch keine Medikamente geben. Also muss ich leider damit leben."

Jetzt ist das Schattenfeld größer geworden und stört mich beim Auto fahren. Auch funkelt es, ich habe also ständig etwas vor meinen Augen. Entweder funkelt es hell oder dunkel, es kommt auf die Lichtverhältnisse an. Ich sehe nicht unscharf, habe keine Schmerzen, nur einen leichten Druck (Augendruck ist normal).

Kennt das jemand? Ich gehe morgen noch einmal zu einem normalen Augenarzt, da ich nicht weiß was ich sonst machen soll. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er noch mehr machen kann als die Uni Klinik. Habt ihr einen Tipp, was für eine Untersuchung ich sonst noch machen kann? Was für andere Krankheiten können sich auf die Augen legen? Habt ihr schon alternative Methoden versucht? Falls ja welche?

Würde mich sehr über Anregungen freuen. Es kann doch nicht sein, dass noch niemand so etwas hatte. Der Arzt in der Klinik tat zumindest so.

Vielen Dank

...zur Frage

Operation am Auge / evtl. Netzhautablösung - Krankenkasse?

Hallo ihr Lieben! Ich hatte vor einiger Zeit das große Glück, endlich mal einen Augenarzttermin wahrnehmen zu können, dabei wurde mir eine erhöhte Kurzsichtigkeit festgestellt, sowie "Narbengewebe" am Auge / auf der Netzhaut / Hornhaut - sorry, ich weiß es nicht mehr. Der Arzt hat nur von Narbengewebe gesprochen, da ich auf einem Auge so kaum etwas sehen kann und alles sehr verzerrt ist. Ich kann das schwer beschreiben. Auf jeden Fall schüttelte er daraufhin den Kopf und meinte, ich hatte als Kind wahrscheinlich eine unbehandelte Entzündung (übertragen durch Katze oder Kaninchen - wir hatten beides, wahrscheinlich Toxoplasmose o.ä.) am Auge, wodurch das Narbengewebe entstand. Ich habe mir darüber ehrlich nie Gedanken gemacht, und ich weiß, das ist meine eigene Schuld. Ich will aber dem Arzt jetzt nicht glauben, dass man da nichts machen kann und habe ein bisschen gegoogelt. Wenn ihr jetzt sagt: Symptome googeln ist das Schlimmste, was man machen kann - gebe ich euch Recht. Allerdings bin ich bei meiner kleinen Recherche auf Netzhautablösung gestossen und die beschrieben Symptome entsprechen genau den meinen (Lichtblitze bei schnellen Bewegungen, Rußregen, schwarze Punkte, eingeschränktes Sichtfeld, etc.) . Ist es also möglich, dass auf meinem "blinden" Auge eine solche Netzhautablösung vorliegt? Hätte der Augenarzt das bei meiner Untersuchung nicht feststellen müssen? Und wenn das stimmt, was man da liesst, sollte das umgehend behandelt werden, um eine Erblindung zu vermeiden. Und: wenn es operiert werden muss, übernimmt das dann die Krankenkasse? Weil es ja eine notwendige OP ist, eben um das Augenlicht zu erhalten. Und wenn ich jetzt zu einem (anderen, da der vorige Arzt etwa 100km entfernt ist und ich eigentlich nur einen Sehtest wollte) Augenarzt gehe, mit der Vermutung auf eine Netzhautablösung, wird er das dann auch ernst nehmen? Habe leider schon schlechte Erfahrungen damit gemacht, das Ärzte die Eigendiagnose nicht ernst nehmen.,

...zur Frage

Hallo zusammen - unten stehen noch mehr details. Verkäufer will nochmal Fall öffnen. Darf er das?

Ich hatte schon 2 Fragen bezüglich eines Falls auf Paypal. Der Verkäufer hat nach 2-3 Monaten reklamiert das die erhaltene Ware nicht vollständig war. Obwohl es von mir nochmal gezählt wurde, kontrolliert auf den letzten Lego stein. Er hat einen Fall bei Paypal eröffnet. Ich habe daraufhin auf einige Tipps hier gehört. Er hat daraufhin (ich weiß nicht ob es Angst war) den Fall geschlossen. Meine Vermutung ist, das er blufft und nur sein Geld + Legoteile wollte. Das seine Kinder oder er die fehlenden Teile verloren hat oder sie verkauft hat wer weiß.

**Mein Problem - sorry wenn es so lang wurde - er droht mir nun WIEDER per whatsapp. Er würde sich sogar auf die hälfte des Geldes einigen, wenn ich nicht drauf eingehe will er den FALL wieder eröffnen.

Geht denn das? Kann man einen Fall wieder öffnen, den er selber schon geschlossen hat? Der Käufer hat den Fall geschlossen, damit ist unsere Untersuchung abgeschlossen. (steht auf Paypal bei dieser Transaktion)**

Paypal gab mir telefonisch im vorinein auch Recht, meinte aber das oft aus Kulanz für den Käufer entschieden wird..

...zur Frage

Bestellung vor dem Abholen stornieren (Sanitätshaus)

Ich brauche jetzt ziemlich dringend Infos, was ich tun soll.

Vor 5 Tagen (am Montag) bestellte ich ein Paar Schuheinlagen (Weichschaum, langsohlig) bei einem Sanitätshaus. Jetzt weiß ich aber, dass da die Qualität oft nicht stimmt (die Beispiele der "Qualität" sah ich auch selbst), möchte deswegen woanders bestellen (am besten bei einem guten Orthopädieschuhtechniker). Ich möchte auch eine genauere Untersuchung meiner Füße durchführen.

Darf ich diese Bestellung beim Sanitätshaus stornieren bevor die Einlagen fertig sind? Sie sollten eingentlich nächste Woche Dienstag fertig sein...

Ist es also grundsätzlich möglich, eine solche Bestellung vor Abholung zu kündigen? Ich denke schon, weil sogar wenn die Einlagen fertig sind, können sie einfach irgendwie nicht passen..

Mein jetziger Arzt schickte mich direkt zu diesem Sanitätshaus, und das Rezept für die Einlagen war auch nicht so ganz ausführlich, alle Untersuchungen waren sehr kurz. Ich bedenke ein bisschen, ob ich Schuheinlagen überhaupt brauche, aber wenn ja dann schon die guten (keine überteuerte Massenware wie bei vielen Sanitätshäusern).

Sorry, wenn es ein Paar Grammatikfehler gibt, ich bin Ausländer (3 Jahren in Deutschland). Außerdem war ich ein totaler Laier was die Orthopädie betrifft, hab jezt aber etwas gelesen.

...zur Frage

Knieprobleme, Delle über der Kniescheibe, Schmerzen

Hallo! Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin vor knapp 5 Jahren beim Fußball aus dem Sprint raus aufs Knie gestürzt. Wurde von hinten gefoult. Der Arzt machte damals ein Röntgenbild und sagte das es nur eine Prellung sei. Hatte große Schmerzen und man konnte eine richtige Delle über der Kniescheibe ertasten. Nach einem halben Jahr bin ich zu meinem Hausarzt gegangen weil es nicht wirklich besser wurde. Dieser meinte nur OHNE UNTERSUCHUNG!! Prellungen dauern lange. Das zog sich dann fast drei Jahre hin und ich wechselte den Arzt. Jetzt war ich vor knapp 3 Monaten bei dem Arzt der mich nach dem Unfall untersucht hatte und er überwies mich an einen Orthopäden. In der Überweisung stand alles mögliche, nur nicht das was es möglicherweise sein könnte. Er betonte auch immer wieder das es damals NUR eine Prellung war und das ich mich anderweitig verletzt haben müsste. Aber das stimmt nicht! Die Schmerzen und die Delle sind seit dem Unfall da und es bessert sich nichts. Jetzt nach all den Untersuchungen ist es sogar schlimmer geworden. Der Orthopäde der mich jetzt vor zwei Wochen untersuchte meinte auch das die ganzen Diagnosen auf der Überweisung Humbug sind. Er tippt auf Innenmeniskus Läsion. Auf die Delle ist er nicht wirklich eingegangen. Das soll jetzt ein MRT klären. Einen Knorpelschaden hat er irgendwie schon gespürt bei der Untersuchung. Ich habe immer ein Brennen unter der Kniescheibe und die Delle ist auch druckempfindlich. Und dann habe ich immer auf der Knie Innenseite schmerzen. Und wenn ich mein Beim Strecke knackt es im Gelenk und auch unter der Kniescheibe. Sorry wegen dem langen Text ;) Hat vielleicht irgendjemand von euch Erfahrungen mit so etwas? Das MRT ist erst Ende des Monats. Könnte oder sollte ich mich falls eine Verletzung vorliegt die von dem Unfall herrührt mich über den Arzt beschweren? Was könnte diese Delle oder Einkerbung bedeuten? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?