Wie lässt man Papier altern?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Papier bekommt einen gealterten Touch, wenn Du es auf einer Elektrokochplatte oder Ceranfeld vorsichtig erhitzt. Dabei das Blatt immer in Bewegung halten. So bekommt es eine unregelmäßige bräunliche Verfärbung. Das nutze ich auch zum erstellen von Urkunden zum Beispiel. :)

Das müsste doch auch gehen , wenn das papier schon beschriftet ist ,oder ?

0
@puppa1806

Weißt deine Tochter denn mit was für einer Tusche das Bild gemalt wurde? Wenn es Schellackhaltige Tusche, oder Acryltusche war, dann müsste sie wasserfest sein. Vielleicht probierst du es an einer kleinen Stelle und bist insgesamt vorsichtig beim Auftragen der Flüssigkeit. Statt das Papier komplett in Kaffee, oder Tee zu tränken, kann man ebenso nur mit dem leicht getränkten Teebeutel/Pinsel arbeiten und es partienweise, mit unterschiedlichem Druck auftragen.

Mit ein bisschen Übung wäre auch eine Farbgebung mit Aquarellfarbe möglich.

0
@anousha

Oh sorry , vielleicht habe ich mich nicht richtig ausgedrückt , es war ganz normale Tinte von Pelikan !

0

man lässt auch erst das Papier altern und dann beschreibt man es ;)

zerknülle das Papier und falte es wieder auseinander, danach mit feuchtem Kaffeepulver oder Shhwarzer Tee (beides müssen aufgekocht worden sein auf dem Papier verstreichen und ein wenig "einziehen" lassen. Danach das Papier trocknen lassen. Danach kann man es beschriften. Man kann zusätzlich noch die Ränder mit einem Feuerzeug versenken bzw in die Karte ein kleines Loch reinbrennen usw

Sie haben die Schatzkarten aber in der Schule schon gemalt ( mit Feder und Tusche ) und sollen sie nun zu Hause altern , das ist ja das Problem !

0
@puppa1806

Achso..Na dann..Nimm da Papier und halte es mit der Rückseite unter eine Feuerzeigsflamme oder Kerzenflamme. Achte aber auf den Abstand! Lass es so langsam sich verfärben.kannst es ja erstmal mit normalen Papier testen, bis du den dreh raus hast.

0
@possmann

Ja danke auch , werde es gleich mal testen ! Finde es auch ein bisschen übertrieben für 11 jährige Kinder,sollen die mit Feuer rum spielen ?

0
@puppa1806

Naja...Normalerweise brauch man kein Feuer, aber da das Papier schon beschriftet wurde, kann man es halt nicht anders machen, da die Tinte je dann verläuft. War von dem Lehrer nicht gerade schlau.Finde natürlich, das FEuer nicht in Kinderhände gehört!

Alternativ kannst du auch versuchen, das Papier einfach in den Bankofen zu legen und so es langsam "backen" bis es sich verfärbt.

0

ja mir kaffee sollte es gehn. aber dann muss man logischerweise, zuerst den kaffee drüber machen, dann gut trocknen lassen, und dann erst darauf schreiben.

Das ist ja das ,was ich auch nicht verstehe ! Sie haben die Karten schon gemalt und sollen sie jetzt altern lassen !

0
@puppa1806

hmm. :D . das is dann auch iwie nicht logisch von der lehrer/in aus ... dann vielleicht doch etwas erde darüber & dann etwas zerknittern :D

0

Folgendes habe ich bei "alten" Karten oder Urkunden schon oft gemacht: Den Rand etwas ankokeln und das ganze Dokument mit einem Klarlack, zB. Bootslack überstreichen. Das Papier sieht dann nicht nur dunkel und sehr alt aus, es wird dadurch ein bisschen fester, dicker und lederartig.

  • Papier in einigem Abstand über eine brennende Kerze halten und durch den Ruß schwärzen, eventuell auch Ränder etwas abbrennen.

Was möchtest Du wissen?