Wie kriege ich den Akku raus (Canon EOS 600D)?

2 Antworten

Hallo

defekte Akkus "quellen" auf und klemmen dann meist im Akkuschacht. Beim Versuch diese "Zeitbomben" zu extrahieren gibt es ein hohes Risko dass der Akku abbrennt.
Bei Profikameras baut man denn Akkudeckel ab legt einen dicken Gummi auf die Werkbankkante und "klopft" dosiert den Kameraboden flach und zu 70-80% überdeckend auf denn Gummi so das der Akku durch die Eigenbeschleunigung aus dem Akkufach rutscht. Am besten ist man stellt einen Blecheimer als Auffangschale unter die Tischkante. Man kann mit Intec Kältespray und/oder WD40 nachhelfen.
Bei Amateurkameras aus Plastik klebt man per 2K Kleber einen Zuganker auf die Batterie und versucht eine Extraktion per Ziehhammer. Auch da ist Intek Kälte oder WD40 hilfreich.
Wenn man es übertreibt gibt es evtl. Folgeschäden da ist dann besser dass man die Kamera teilzerlegt um denn Akku zu entfernen.

Bei jeglichen arbeiten an Akkus, speziel Hochkapazitative Metallhydrid Typen, muss man die UVV beachten also mindestens einen Gesichtschutz und Knielange Schürze mit Arbeitsschuhen anziehen sowie eine Feuerschutzdecke vorbereiten. Besser eine Stahlzange und einen Blechbehälter mit genau passendem Deckel (Früher gabs Mülleimer für Brandreste und Asche). Für denn Fall das der Akku sich entzündet kann man dann denn Akku oder die Kamera in denn Behälter werfen und denn Deckel zumachen. Dann stellt man denn Eimer am besten in Wasser (Waschbecken, Badewanne) und verklebt denn Deckel mit Gaffertape und wartet eben ab bis der Eimer wieder kalt ist. Auf keinen fall wirft man einen Akku zum "löschen" direkt ins Wasser oder sprüht Wasser drauf. Wenn man keine Luftabsaugstation verfügbar hat muss der Eimer zur Feuerwehr oder man entleert zur Not mit einer Athem/Gasmaske denn Eimer ausserhalb geschlosser Räume und entfernt von Arbeitszonen/Wohngebieten. Der abgekühlte Dampf in Eimer separiert zwar die Schadgasse welche dann teilweise "ausfallen" aber ohne Gasanalyse weiss man nicht welche Schadstoffe emitiert werden.

vielleicht solltest du mal über eine Reparatur der Kamera bei Canon nachdenken!

Was möchtest Du wissen?