Wie könnte man eine Zombie-Apokalypse überleben? Was ist für eine Verteidigungsbasis nötig?

14 Antworten

Erstmal,einer der einen Plan hat verrät ihn ganz bestimmt nicht!Aber für die Gesellschaft,ein paar TIPPS.

Die beste Lösung einen Zombie zu töten ist nicht ein Kopfschuss.Die Leiche trägt dann immernoch den Virus.Lieber mit einem selber gebauten Molotovcoktail oder Flammenwerfer verbrennen.(Ich weiß dass das wahrscheinlich keiner finden wird deshalb besser schon mal bestellen ;) )Dann,ja am Meer wäre es sehr effizient einen Unterschlupf zu bauen.Am besten auf einer kleinen Insel ohne Strand,stattdessen mit Klippen.(Leuchtturm wäre richtig fresh)Team:Sucht euch einen Sanitäter(Arzt,Chirurg,Krankenschwester,oder der Streber von nebenan der in Medizin aufgepasst hat)einen Soldat oder Söldner der sich sicher mit Waffen auskennt,einen Mechaniker,wenns geht noch einen Bauer,zwei mutige die bereit sind für Lebensmittelsuche zu sterben und der Rest Leute die was nützliches können.Dann,was tun wenn die Apokalypse anfängt?Beim kleinsten Anzeichen sofort zum Supermarkt gehen und so viele Konservendosen und Trockenfleich und Wasser in GLASFLASCHEN kaufen wie geht (mind. 273.750 Konservendosen für eine fünfköpfige Gruppe und 91.250 Liter Wasser.Ja ich weiß es klingt unmöglich aber das braucht man um einen auf Pussy zu machen und sich für 50 Jahre zu verbunkern.)Mehr verrate ich nicht da ihr schließlich im Falle einer Apokalypse Rivalen seid.Aber ich hoffe das ist eine kleine Hilfe für euch.Und auch ja,das wichtigste ist....................................................................Werdet eure Menschlichkeit los und seid bereit im Ernstfall alle eure Verwandten und Freunde eigenhändig zu töten.(Falls sie infiziert werden)

Also meiner meinung nach kommt es ersteinmal darauf an wo man wohnt. so hat man zum beispiel in berlin EXTREM wenig chancen zu überleben sofern die stadt schon zum größten teil infiziert ist.Im gegenteil dazu hätte man dann in einem kleinen dorf bzw. siedlung erhöhte chance zu überleben denn man kann in kurzer zeit in wälder etc fliehen und selbst wenn das dorf infiziert ist hat man deutlich weniger zombies am hals als in einer stadt.

ausserdem könnte man sich in deutschland nicht einfach so eine schusswaffe besorgen denn es gibt eher wenig waffenläden (im gegensatz zu USA).stattdessen sollte man sich lieber küchenmesser,baseballschläger(am besten modifiziert) oder auch äxte besorgen.selbst wenn man eine schusswaffe gefunden hat sollte man sie nicht gebrauchen, außer wenn es akuter notfall wäre denn: die waffe lockt nur noch mehr zombies an (ausser schallgedämpfte) und ausserdem wird es möglicherweise starken munitionsmangel geben.

man sollte wenn man davon hört, dass die apokalypse DEFINITIV ausgebrochen ist sofort handeln.zuerst am besten die engsten kumpels eltern regelrecht dazu zwingen alles zusammenzupacken und abzuhauen.allerdings müsste man nicht unbedingt eltern oder verwandte mitnehmen nur weil sie familie sind denn ein kopf mehr bedeutet auch viel mehr nahrungsverbrauch.also sofort ins auto steigen ,nochmal alles aus der wohnung was nützlich ist einpacken und zum nächsten supermarkt gedüst.(nur wenn der zombievirus noch nicht extrem verbreitet ist).im supermarkt werden die leute alles dafür geben etwas zu kriegen also darf man auf die anderen passanten keine rücksicht nehmen und im notfall auch zuschlagen.sobald dies erledigt ist am besten arstmal auf die straßen.diese werden höchstwahrscheinlich überfüllt sein und dort werden auch untote angelockt.also wenn es komplikationen gibt sofort den fahrer drängen aufs feld neben der autobahn zu fahren und irgendwo in ein sicheres gebiet zu reisen.falls alles glatt gehen sollte einfach weiterfahren und ebenfalls ein sicheres gebiet aufsuchen(die wahrscheinlichkeit ist aber gering das alles glatt geht,denn die untoten werden durch den lärm und die massen nur angelockt).am besten werden wälder mit bächen bzw flüssen aufgesucht, wo man erstmal sicher ist und TRINKBARES wasser zur verfügung hat und keine seen(an seen kann man sich schnell vergiften, denn sie sind stehende gewässer).andernfalls geht man in irgendeinen wald oder sucht eine alte scheune mit stabilem tor auf.anschließend sollte jeder im team eine bestimmte rolle übernimmt, so übernimmt zum beispiel einer deiner freunde oder ein überlebender den du getroffen hast, welcher schonmal einen medizinischen grundkurs abgelegt hat die rolle eines arztes welcher kranke(nicht infizierte ) behandelt.oder jemand der schonmal feuerwaffen benutzt hat, zeigt den anderen wie man eine waffe lädt,entsichert usw.

nun sollte man sich langsam an den lagerbau machen(falls noch kein lager-scheune etc- vorhanden ist).also man sollte am besten etwas ähnliches wie einen hof bauen wo keine untoten reinkommen und wo mehrere menschen schlafen können und auch platz für ressourcen ist.

sobald dies erledigt ist, sollte man nicht faulenzen und tuen was möglich ist um etwas nützliches für die gruppe zu tun.also müssen lebensmittel usw beschafft werden.ausserdem sollte man immer auf der suche nach überlebenden sein und gegebenenfalls auch über notfallsender eines funkgeräts kommunizieren können. ausserdem sollte man nie alleine reisen, denn die zombieapokalypse sieht anders aus als wie bei irgendeinem chuck norris film und man kan sich schon wenn man gekratzt wird das leben nehmen.ausserdem sollte man wenn schon einige wochen (oder auch monate vergangen sind ) sich auf die suche nach etwas höherem machen. also richtige militärkasernen oder polizeiwachen aufsuchen um feuerwaffen und munition zu erhalten.ausserdem sollten vorzugsweise robuste waffen beschafft werden und nicht irgendein empfindliches gewehr welches schon bei dreckspritzern ladehemmungen bekommt und welches auch einfach zu bedienen ist(also am besten ak47/74 und revolver).

und wenn man dies alles geschafft hat und möglicherweise sogar schon ackerbau betrieben hat könnte man die menschheit neu erstehen lassen, denn die zombies werden nach einigen wochen oder monaten auch verhungern.

alles in allem würde ich sagen, dass es eh darauf ankommen würde wo man wohnt, wie es übertragen werden würde und welche freunde oder überlebende im team hat.ausserdem sollte man froh sein, dass wir sowas nicht erleben müssen denn es hört sich wahrscheinlich abenteuerisch an aber es wäre wahrscheinlich der reinste horror wenn alle geliebten getötet würden und du täglich ums überleben kämpfen würdest.

ausserdem rate ich allen sich einmal diese website anzuschauen und zu beenden:
http://www.testedich.de/quiz29/quiz/1316611990/Ultimate-Zombie-Survival-test

Ak 47, oder Schalldämpfer... und das in Deutschland ist kla. 

0

Ein baumhaus oder so wär gut Zombies können nicht klettern

0

Nehmen wir an es würde eine Zombieapokalypse in Deutschland geben dann würden meine ersten Schritte so aussehen:

1. Nahrung horten.Besorgt euch Konserven,EPa's (EinmannPackung vom Bund hält 15 Jahre) etc. Ausserdem solltet ihr noch beim Baumarkt vorbeischauen und Batterien,ne Axt und Farbe zu "kaufen".(Wozu ihr die braucht komme ich später).Für den Anfang auch die ersten provisorischen Waffen,wie: eure grad erworbene Axt,Messer,Straßenschilder,wenn ihr Ahnung habt dann baut euch Molotow-Cocktails. Besorgt euch außerdem auch noch gute Kleidung.zu empfehlen wäre Armee-Kleidung,da diese Warm hält,euch ein bisschen tarnt und zu dem äusserst praktisch ist.

2. Dann solltet ihr euch auf die Suche nach richtigen Waffen machen.Dazu würde ich Jagdwaffen bevorzugen,da ihr für die in JEDEM Forstamt Munition bekommt.Von Kasernen,Polizeiwachen und Krankenhäuser solltet ihr euch für's erste vernhalten,da dort die meisten Zombieansammlungen sein werden.Meine bevorzugten Waffe wären: Semi-automatischeJagdwaffen,JagdwaffenmiteinemZielfernrohr,Schrotflinten,Pistolen.Wenn ihr euch tatsächlich in eine Kaserne (nur mit ienr Gruppe ((Schritt 3)) ) wagen,so würde ich euch empfehlen G36'er und ein MG3 mitgehen zu lassen(natürlich mit ausreichend Munition).Zu empfehlen sind auch Funkgeräte.

3. Gruppe bilden.Als erstes solltet ihr natürlich (wenn möglich noch lebende) Menschen zu euch zu nehmen.Nehmt nur Leute mit die einen praktischen Nutzen habenmit,sprich: einen Arzt,Sanitäter oder Krankenschwester für die medizinische Versorgung.Gärtner oder Bauer für Anbau von Lebensmitteln falls die Konserven ausgehen.Einen Soldat oder Söldner sollte auch dabei sein falls ihr keine Ahnung von Waffen habt.Mechaniker für euer Auto (zu dem ich nacher noch komme.Familienangehörige solltet ihr so wenig wie möglich-wenn auch gar keine - mitnehmen,wenn sie nicht einen praktischen Nutzen haben.Klingt hart aber je mehr Menschen ihr dabei habt,desto mehr Lebensmittel,Munition müsst ihr sammeln und desto schwieriger wird es den Überblick zu behalten.

4. Fahrzeug/e besorgen.Versucht euch einen Geländewagen,Tanklaster un maximal 2-3 Motorräder zu besorgen. Aufgaben der verschiedenen Fahrzeuge im "normalen" Konvoibetrieb: der Geländewagen wird zu eurem Hauptfahrzeug.Dort fahren 4-5 Personen mit und dort werden eure Gerätschaften,Munition etc. aufbewahrt..Die Motorräder fahren logischerweiße vorraus als Vorrhut und Aufklärer.Der Tanklaster ist euer Benzin-Lager.Diesen müsst ihr sogut es geht schützen,und auch immer wo ihr Benzin,Diesel etc findet nehmt ihr es mit! Dann malt ihr eure Fahrzeuge mit der Farbe aus dem Baumarkt Dunkel und Oliv an.(Tarnwirkung).außerdem könnt ihr natürlich nach Lust und Laune Metallplatten,Waffen und Räumschilde anbringen.

5.Basis bauen.Fahrt am besten ans Meer,da ihr dort die beste Rückendeckung habt.Versucht einen Hof aufzusuchen,diesen zu barrikadieren und Essen anzubauen.ausserdem solltet ihr natürlich immer wieder auf Suche nach Munition,Waffen,Essen,Trinken etc. gehen.Nehmt keinen anderen Überlebenden mehr in eure Grppe auf,die maximal aus 10 Leuten bestehen sollte.Ihr müsstuntereinander ein Vertrauen aufbauen.

6.Was tun bei der Infektion eines Gruppenmitgkliedes? Ganz klar und hart: Kopfschuß.Ihr dörft nicht versuchen ihn am Leben zu halten,schließlich sind wir hier ine einer Apokalypse.Dies ist der einzige Fall in dem ihr euch einen neuen "Ersatz" suchen müsst.Wenn ihr selber Infiziert werdet und dies euren Kameraden nicht mitbekommen müsst ihr euch wohl oder übel erschießen.

Das war jetzt mal ne"grobe" Zusammenfassung meines Plans :D vllt. trifft man sich ja an der Nordsee^^

Ich glaube du stellst dir das alles etwas einfach vor oder? Wie alt bist du wenn ich fragen darf? Einfach mal nen Tanklaster finden und den dann mit Sprit befüllen... is kla. Oder einfach mal Räumschilde usw. anbringen. Niemand würde seine Familie einfach so verlassen, nur um zu überleben. Würde euer Leben noch Sinnhaben, wenn alle eure Freunde und Verwandte tot sind!?

0

Hol gleich ein Panzer und ein kampfheli

0

Als erstes unbedingt bewaffnen. Erstmal behelfsmässig, dann versuchen, z.B. in eine Polizeistation, Waffenladen oder Kaserne zu kommen.

Als nächstes: Vorräte in Supermärkten plündern, so viel wie möglich. Am besten verschanzen, indem man alle Fenster und Türen dicht macht.

Ein Funkgerät besorgen, und versuchen damit z.B. überlende Soldaten u.s.w. zu kontaktieren. Wichtig ist, Gruppen zu bilden und eine möglichst sichere Basis zu bauen.

Ich würde aber der Bewaffnung und der Besorgung von Vorräten oberste Priorität geben.

Mal ganz geschweige davon, dass die Polizei im Dauereinsatz wäre und du dort ganz bestimmt keine Waffen finden würdest, einen Soldaten ohne Waffe zu finden, der zufällig auf dem selben Kanal funkt wie ihr ist absolut unrealistisch (abgesehen davon das sowas eh nie passieren wird :) ).

0

ganz wichtig ist neben einer Grundbewaffnung eine gute aussicht. Je früher man sie sehen kann, umso mehr Zeit hab man um reagieren zu können, im besten Fall aber so eine aussicht, das sie dich nicht von weitem erkennen. Waffen und Vorräter ist das a und o, dazu musst du raus um die zu besorgen Tagsüber mit einem Fahrzeug auf das verlass ist (Geländewagen). In Supermärkten mit Konserven eindecken, Waffen und ausreichend Munition besorgen, Benzin nicht vergessen! Wenn die Grundausrüstung erst mal besorgt ist kann man den Unterschlupf richtig Zombie sicher machen und verbarikatieren was geht.

ein Fluchtfahrzeug und ein versteckter Fluchtweg (womöglich noch ein zweiter voll ausgestattetet Unterschlupf) sind sehr empfehlenswert.

Was möchtest Du wissen?