Wie könnte man das Geld der Dienstleistungen von Fiverr, Freelancer, Upwork, usw. als Selbständig angeben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn der Leistungsempfänger keine Rechnung möchte, oder braucht, musst Du auch keine erstellen.

Wenn Du die empfangenen Zahlungen erfasst und versteuerst, hast Du Deinen Pflichten genügt.

Bezüglich der Umsatzsteuer ist es wichtig (wenn Du den Endabnehmer der Leistung nicht kennst, auf die Plattform abzustellen, also wo deren Sitz ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Separate Rechnungen!

Frag unbedingt einen Steuerberater. Achte auch auf Mehrwertsteuer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paraskevichrrys
06.05.2016, 20:13

Konnte ich vielleicht ein Leistungszeitraum vermerken, zum Beispiel jeder Monat und als empfänger der Name des Unternehmens (Fiverr, Upwork, usw.) schreiben? Weil ich die echte Namen der Kunden nicht kenne.

0

Was möchtest Du wissen?