Wie kann man weiße „ Ausblühungen„ auf Klinkersteinen entfernen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weiße Ausblühungen kommen in der Regel durch Verwendung von falschen Mörtel der Verarbeitung. Man sollte grundsätzlich mit Trasszement mauern, denn auch normaler Zement sorgt für Ausblühungen, weil er Mineralstoffe wie Kalk oder Eisen u.s.w. aus dem Klinker an die Oberfläche transportiert. Reinigung mit Erstreinger oder Zementschleierentferner, dann verwenden Sie bitte ein Klinkeröl dies gibt dem Stein seine natürliche Farbe zurück und überdeckt auch noch kleine Restspuren der Ausblühungen. Ich empfehle Ihnen die Produkte der Marke Lithofin, erhältlich im Baufachhandel. Diese Marke hat sich bei Fachhandwerkern seit Jahrzehnten bewährt.

Wenn die Ausblühungen aus dem Stein selber kommen, dann sind das Kalkausblühungen. Die müssen abgesäuert werden, z.B. mit Essigsäure. Das macht man z.B. bei einem Cottoboden so. Danach neutralisieren, z.B. mit Putzmittel (Lauge). Es darf natürlich nicht mit Kalkmörtel gemauert sein dann, es ist aber fast immer Zementmörtel. Vorsichtig probieren, wenn es Bläschen wirft, dann ist es Kalk. Wenn ein Schleier aus Zement drüber liegt, dann Zementschleierentferner, wie Raimund schon gesagt hat.

Danke für die Erläuterung!

0

Hallo opili,

wir raten vom Absäuern von Ausblühungen ab: Das greift den Mörtel an und führt möglicherweise zu weiteren, schlimmeren Ausblühungen! Es handelt sich lediglich um Salz (nicht um Zementschleier!), das man mit einer harten Bürste abbürsten kann, oder - wenn es nicht allzu hässlich aussieht - einfach Wind und Wetter überlässt. Die Ausblühungen verschwinden einfach wieder.

Mehr dazu hier: http://www.roeben.com/de/roben-international/praxis/wissen-kompakt/keine-angst-vor-ausbluehungen/6_34.html

Gruß

Röben Tonbaustoffe GmbH

Hallo allen,

obwohl die Frage schon alt und das problem vielleight schon beseitigt ist, gibt es verschiedene Lösungen. 

Das Mauerwerk von Hauswänden enthält Salze. Diese sind normalerweise unsichtbar, weil sie sich im Inneren des Mauerwerks befinden. Eher oder später jedoch können sie durch den Kontakt mit Wasser auskristallisieren, sodass sie an der Oberfläche als sogenannte Salzausblühungen sichtbar werden. An den Wänden treten Verfärbungen und feuchte Flecken auf. 

Beseitigung mit Salzsäure ist eine Möglichkeit. Das Nachteil ist aber nicht nur die negative Einfluß auf die Umwelt aber auch auf Ihre Fassaden. 

Momentan gibt es auch ein sehr wirksamen Alternatif auf umweltfreundlichen Organischen Säure. Sobald das Produkt auf die kontaminierte Oberfläche aufgebracht wird, entwickelt sich eine Blasenreaktion bis zu die weisse Ausblühung (Kalk, Mineralen oder Zementschleier) erfolgreich entfernt sein. 

Für alle Lösungen gilt das es nicht geeignet ist für Kalkmörtel.

MfG

Impraegnieroutlet

www.impreagnieroutlet.de

mit Zementschleierentferner - gibts im Baumarkt

Was möchtest Du wissen?