Wie kann man Scheibenenteiser selber machen, und was ist da so drin?

10 Antworten

Jetzt gehst hin füllst Scheibenfrostschutzmittel in eine Sprühflasche vllt noch ein bisserl verdünnen und du hast eine sehr preiswerte Variante zu teuren Sprays..Mache das schon seit 3 Jahren

Ich habe gute Erfahrung mit folgendem gemacht: kältesicherer Scheibenreiniger, zusätzlich noch etwa 20% Spiritus gegen den Fahrtwind und einen kleinen Schuss Spülmittel gegen die Schlieren. Funktioniert hervorragend und kostet höchstens die Hälfte.

Vor der Verwendung von Spiritus kann ich nur warnen, denn er greift Dichtungen aus Gummi und div. Kunststoffen an. D.h. über kurz oder lang verrecken Teile der Scheiben- und/oder Scheinwerferwaschdüsen, Pumpe, Verteilerstücke in der Schlauchleitung.

so ein quatsch. Immer diese Kommentare die einfach mit Unwissenheit hingerotzt werden. Wie kann man etwas kommentieren von dem man keine Ahnung hat?

Sowohl die Dichtungen am Auto als auch das Scheinwerferglas aus PMMA (Acrylglas oder auch Plexiglas genannt) sind gegen Spiritus (Ethanol) beständig. Warum? Die Dichtungen bestehen meist aus PE (Polyethylen) oder PTFE (Teflon, jedoch ganz selten). Und sowohl PMMA als auch PE und PTFE sind Alkoholbeständig und teilweise sogar gegen 10%iger Salzsäure beständig.

Also kann man Spiritus gut in den Scheibenenteiser reinpacken.

0

Leute, lasst euch nicht beirren! Hier wurde quatsch erzählt! Alkohol und Spiritus ist nicht schädlich für Gummi und Kfz. Der Mythos ist schon seit E85 Sprit nicht mehr existent. 

0

"Lauwarmes Wasser mit etwas Kochsalz ist das Hausmittel. Brennspiritus vermischt mit Spülmittel oder Wasser geht auch ganz gut. Ich mach mir immer eine Mischung aus einem Teil Wasser und einem Teil Spiritus." Als wesentlich umweltfreundlicher entpuppte sich Jürgens Variante: "Am wirksamsten ist immer noch vorne und hinten auf die Scheibe ein aufgeschnittener Müllsack. Pappe auf der Scheibe ist nicht gut, da sie Feuchtigkeit aufnimmt und anfriert." Damit sind wir für den Winter gewappnet. Der Frost kann kommen!

http://www.wdr.de/themen/forschung/1/kleine_anfrage/antworten/enteiser.jhtml

Kochsalz ist nicht schön auf dem Lack.

0
@sender

stimmt, Sender,....und das Blech rostet fröhlich vor sich hin...

1

In den Enteisern befindet sich tatsächlich Alkohole verschiedener Konzentrationszusammensetzungen. Die Hauptkomponenten sind Ethanol, Ethylalkohol, Isopropanol und Ethylenglykol. Die Alkoholmoleküle des Enteisers verbinden sich mit den Wassermolekülen aus dem Eis. Bei dieser Reaktion entsteht Wärme. Die Folge: Das Eis löst sich. Allerdings wirken Enteiser nicht bei jeder Temperatur. Die neuesten TÜV-Tests haben ergeben, dass die "Wundermittel" nur bis minus zehn Grad einwandfrei helfen. Wird es in diesem Winter kälter, kommen wir alle um den lästigen - aber leider sehr wirksamen - Eiskratzer nicht herum.

0

Mir ist nicht ganz klar wieso Du den Enteiser mühsam selber mischen willst, denn teuer sind die Produkte nicht wirklich und wenn man die „Zutaten“ alle kaufen muss, zusätzlich ein passendes Gefäß, kommst Du auch nicht billiger weg und hast noch Arbeit…

Man kann das Frostschutzmittel, das man in die Scheibenwischanlage schüttet mit Wasser verdünnen, wie es zur Verwendung angegeben ist und das benutzen. Beispielsweise in eine Sprühflasche füllen. Diese Blumensprühflaschen sind super.

Ich finde es aber besser, wenn man vorbeugt als Laternenparker. Ich habe eine Halbgarage für das Auto oder zumindest eine Abdeckung für die Frontscheibe. Diese Dinge sind immer wieder verwendbar und man belastet nicht die Umwelt. Wenn man eine hochwertige Plane kauft, friert die auch nicht an der Scheibe fest. Allerdings gibt es Wetterlagen mit Eisregen, da hilft eigentlich nichts, denn alles ist dann zentimeterdick mit einer Eisschicht zugefroren.

Was möchtest Du wissen?