Wie kann man Fan von RB Leipzig sein?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind diese Familien die keine Ahnung von Fußball haben. Die denken sich: Oh der Verein hat Aufmerksamkeit, da gehen wir Mal hin weil es hier ja sonst keine Vereine gibt." (Hust Lok und Chemie hust) und da so welche Menschen einfach keine Ahnung von Liebe zum Fußball haben gehen die dahin. Sie bestätigen die Ignoranz der Menschheit das Problem ist nur dass wenn sowas wie in Dortmund passiert immer mehr Menschen Dank der Medien auf die Seite von RB wechseln. Aber jetzt geht es darum zu zeigen dass es uns noch gibt und zu wissen dass man mehr Ahnung hat als die die RB akzeptieren(klingt eingebildet, ist aber so)

RB niemals akzeptieren!

0

Ein Kommentar zum Kopfschütteln. Fußball ist für jedermann, aber das werden Leute wie du nie verstehen.

0

Wow, wieder mal ein richtig (idiotisches) Beispiel von einem "Traditionsfan". 1. Nur weil du vl durch deinen Vater Fan geworden bist, muss das nicht bei allen so sein. Was wenn jemand keinen Vater mehr hat oder ihn nicht kennt? O Gott der arme kann niemals ein Fan von einer Mannschaft werden da ihm es sein Vater nicht beibringen kann. Echt lächerlich...
2. Bitte vergleiche Fußball (oder das Fansein) nicht mit Religionen, die haben nur eines gemeinsam und zwar dass man sich beides aussuchen kann, auch wenn man wie du meinst "hineingeboren wird", wieder lächerlich.
3. Wie wurde man früher Fan als alle Vereine noch jung waren? Durften die keine Fans haben da sie keine Geschichte hatten?

Fußball ist für jeden und jede, wenn manche ihn erst später entdecken ist es auch ok und die müssen dann eben schauen welche Mannschaft ihnen gefällt.
Fußball gehört nicht euch lächerlichen Traditionsschreiern.

Das mit dem Papa, der einen mit ins Stadion nimmt war ja nur ein Beispiel. Ich wollte nur aufzeigen, dass man sich nicht einfach aus Jux einen Verein aussucht, weil das Logo so toll aussieht oder weil das Trikot so stylisch ist, sondern weil man etwas mit dem Verein verbindet, wie zB Vater Sohn-Erlebnisse, aber von mir aus auch andere Sachen wie der beste Kumpel, der einen "indoktriniert". 

Und btw: ich kenne außerdem kaum Leute, die sich ihre Religion ausgesucht haben. Sind die Eltern Christen, wird das Kind christlich erzogen und wird dann auch Christ, genauso wie in der Türkei zB ja auch 99% muslimische Eltern haben und die Kinder dann auch Muslime werden. Oder kennst du einen aus deinem Bekanntenkreis, dessen Eltern ne andere Religion haben, als er selbst? Ausnahmen bestätigen die Regel.

Und zu 3.: Die Anfangsjahre der heute über Hundert Jahre alten Vereine kann man finde ich nicht mit der Gegenwart vergleichen. Das waren halt die Pionierjahre, wo alles erst entstanden ist. 

PS: Was schaust du dir lieber an? : Hoffenheim gegen Ingolstadt oder Köln gegen Gladbach? Verschwinden die Traditionsvereine, wird die Liga langweilig. Keiner hat Bock auf VW gegen Audi, egal wie toll der Fußball vom Niveau her ist. Kann man bei den Zuschauerzahlen ja ganz gut sehen.

0
@pilot9640

Aus Jux sucht man sich auch keinen Verein aus, aber alle wachsen einfach nicht in einer Fußballfamilie auf und haben auch nicht Freunde die mit Fußball etwas am Hut haben. Die müssen dann anders entscheiden und sei es dann Aufgrund ihrer Herkunft oder was auch immer, sie haben das Recht Fan von Leipzig zu werden.

Ich bin auch christlich erzogen worden, bin bei der Kirche nur mehr wegen meiner Familie dabei, sehe mich selber aber nicht als Christ und kenne auch viele die den christlichen Glauben ganz abgelegt haben. Man sollte schon selber nachdenken an was man glaubt und nicht weil es die Eltern so wollen.

Mir ist es total egal welches Spiel ich mir ansehe, solange es mich unterhält und ein gutes Spiel ist, bin ich zufrieden. Und wenn die Bayern oder Schalke 5:0 gewinnen, wenns nicht gegen den BVB ist und keinen schlechten Einfluss für den BVB in der Tabelle hatte bin ich extrem froh das Spiel gesehen zu haben.

Ich spiele selber seit ich 5 bin im Verein Fußball und Fußball ist eigentlich auch mein Leben, da denke ich nicht im Traum daran warum ich eine andere Mannschaft hassen sollte, aber das verstehen Leute die niemals selber gespielt haben wahrscheinlich nicht, da sie den Fußball nur als Fan kennen.

0

Hoffenheim hat doch auch viele Fans. Im Endeffekt auch nur ein Verrein, der mit Geld gepusht wurde.

Wer Fan welcher Mannschaft ist, das bleibt einem immernoch selbst überlassen. Von Dortmund hat man auch ewig nichts gehört. Kaum gewinnt man die Schale und schwupps...Millionen Dortmundfans.

Danke dass das auch mal jemand ausspricht 😂👍

0

stimmt so nicht. Dortmund war auch schon in den 90ern eine feste Größe im Europäischen Vereinsfußball u.a. durch den Gewinn der CL im Jahre 1997

0

Wie kommen die Bengalo-Feuer ins Stadion?

bei den ganzen Chaos, der gerade im Fußball passiert, frage ich mich, wie die "Fans" die Bengalos etc in die Stadien bekommen. Es wird doch immer kontrolliert, welcher Fan was mitbringt. Und trotzdem tauchen bei vielen Spielen die Bengalos auf.

Und besonders auch im Gästeblock, wo man meiner Meinung nach noch genauer kontrollieren sollte!

...zur Frage

Warum denken Bayern-Fans immer, dass alle Leute, die den Verein nicht mögen, Neider sind?

Also ich lese das immer wieder: "Ja, ihr seid ja nur neidisch, weil der FC Bayern ja Erfolg hat." Dann könnte man das mittlerweile jedem Schalke-Fan vorwerfen, dass er Neider ist, weil er Borussia Dortmund hasst, die jetzt zwei Mal hintereinander deutscher Meister geworden sind und dieses Jahr das Double gewonnen haben. Also ich meine, warum soll man gleich neidisch sein, nur weil man den Verein nicht leiden kann? Ich kann ihn auch nicht leiden, aber ich bin nicht neidisch auf ihren Erfolg. Ich möchte gar nicht unbedingt, dass mein Verein irgendwann mal aufsteigt und Titel gewinnt, auch wenn ich mich natürlich freuen würde. Und niemand mag Hoffenheim. Grund: Wir sind ja alle Neider, weil der Verein Geld ohne Ende hat, selbes gilt für RB Leipzig. Die ganzen Ossis sind Asoziale und die Leipzig-"Fans" haben Klasse. Mir fällt gerade auf, dass man die Frage verallgemeinern könnte, dann lautet die Frage:

"Warum denken die Fans von Vereinen mit viel Geld, dass die Leute, die den Verein nicht leiden können, Neider sind?"

...zur Frage

Ist er ein Erfolgsfan?

Hi, ich frage euch was ihr von seiner Einstellung haltet. Beispiel: BVB.

Es war so, vor 2011 mochte er den BVB schon und wusste auch von den Fans und der Südtribüne, hatte aber jedoch keine wirkliche Bindung mit dem Verein. Seit der Meisterschaft 2011 ist er nun wirklich ein BVB Fan und unterstützt sie auch. Nach dem Double und dem CL Finale kommt nur noch Dortmund in Frage. Er kennt alle Fanlieder, hat wirklich viele Fanartikel, weiß echt viel über den Verein und die Vergangenheit und er war mittlerweile auch schon mal bei einem Heimspiel im Stadion (800 km entfernt). Selbst nach dem Triple der Bayern kommt für ihn nur der BVB in den Sinn und auch jetzt immer nur BVB. Er schaut auch jedes Spiel im Internet an.

Was meint ihr, ist er trotzdem ein Erfolgsfan oder nicht?

LG

...zur Frage

Fan/Sympathisant von 2 Vereinen.

Hallo, ich frage einfach mal obwohl es zu dem Thema schon viele Seiten und Kommentare gibt. Von der 1994 bis vor ein paar Jahren war ich glühender Fan von einem Bundesliga Verein aus dem Norden. Als ich Fan wurde also in der Grundschule spielte der Verein gegen den Abstieg, hat aber vorher schon Meisterschaften gewonnen und war vor allem in den 2000er Jahren sehr erfolgreich. Ich hatte viele Fanartikel und bin auch gerne zu Heimspielen gefahren, eine Fahrt dauerte immer ca. 1 Stunde mit Auto. Bis vor Jahren bin im Winter nie ohne meinen Fanschal aus dem Haus gegangen. So viel dazu. Die Liebe zu dem Verein, was man damals wirklich als Liebe bezeichnen kann hat aber akut nachgelassen. Ich mag den Verein immer noch und freu mich wenn er gewinnt und ärger mich wenn sie verlieren. Vor ein paar Wochen bin ich zum ersten mal ins Stadion eines anderen Vereins gefahren, der auch 1 Stunde entfernt liegt gefahren. Dann folgte ein zweites Mal und nun habe ich sogar 3 Tickets für die nächsten Heimspiele. Der Verein spielt übrigens in der 3. Liga, hat kaum Erfolge National wie International. Meistens spielte der Verein in der 2. oder 3. Liga. Ich hatte schon lange Sympathien für den Verein weil er zu den regionalen Vereinen in der Nähe gehört und tolle Fans hat und im Stadion immer eine super Stimmung ist. Lange Rede kurzer Sinn. Wie würdet ihr die Situation beschreiben? Bin ich Fan oder Sympathisant von den Vereinen? Geht das überhaupt? Habe schon viele Kommentare dazu gelesen auch auf anderen Seiten. Da war alles dabei von ,,ja das ist gar kein Problem" oder ,,das geht gar nicht" ? Danke für die Antworten.

...zur Frage

RB Leipzig - Lohnt sich die Investition? Wenn ja, warum machen es andere Konzerne nicht einfach nach?

Erstmal vorweg: Ich bin kein Fußball-Experte in solchen Dingen, und es konnte mir noch keiner so richtig erklären. Bitte entschuldigt meine naiven Gedanken, aber ich möchte es gerne verstehen.

In den letzten Jahren hat ja Red Bull nun zig Millionen € in neue Spieler/Stadion usw. investiert, nur um "Werbung" für sich zu machen.

Jetzt meine Frage: Lohnt sich denn das ganze überhaupt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jetzt aufeinmal - sagen wir - 100 Millionen Dosen Red Bull dadurch mehr verkauft werden, selbst wenn sich jeder Fan zu jedem Spiel eine aufmacht^^ Dann gibt es ja noch die vielen vielen Fan's der anderen Teams, die RB hassen, und das Produkt boykottieren, die ja vllt vorher Red Bull konsumiert haben/hätten. Sind ja alles potenzielle Kunden, die jetzt flöten gegangen sind.

Oder geht es RB gar nicht um Umsatzsteigerung? Sondern nur just for fun Bundesliga spielen? Billige Spieler kaufen, und teuer weiterverkaufen?

Warum gibt es keine anderen Firmen/Konzerne, die auf die selbe Idee kommen? Mal von SAP in Hoffenheim abgesehen... Es scheint ja heutzutage ein Leichtes zu sein, ein paar Milliönchen in die Hand zu nehmen, durch sämtliche Ligen durchzuspazieren, und BuLi zu spielen.

Es gibt doch bestimmt viele andere Firmen, die 10 mal mehr Geld haben als RedBull, und sich das leisten könnten... Warum kommen die nicht auf den Trichter? Bald könnten dann so Teams in der Bundesliga spielen wie: Coca Cola Coburg, Marlboro Mannheim, Samsung Sindelfingen, Toyota Tübingen, BMW Bamberg usw...

Nicht das ich das gut heißen würde, aber es wäre doch rein theoretisch möglich, oder?

...zur Frage

Wo sitze ich am besten bei einem HSV ( Fussball) Spiel ungefährlich? :-)

Bin nächsten Monat in Hamburg und werde mir das Spiel gegen wolfsburg anschauen. Bin zwar HSV-Fan, aber muss nicht unbeding bei den "Hardcore"-Fans sitzen. Außerdem wagt sich meine Freundin auch mit ins Stadion. Sie soll ja keinen Schock kriegen.

Wo sitze ich also am besten? Würd gern ne gute Sicht haben. Bin für jeden Tipp dankbar, da ich noch nie in dem Stadion war.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?