Wie kann man Brot einfrieren, ohne dass es nach dem Auftauen bröckelt?

13 Antworten

Meine Tante hat Brot immer in Scheiben geschnitten und dann portionsweise (in Dosen - Beutel geht wahrscheinlich auch) eingefroren. Auftauen langsam im Behälter - bröckelig war das Brot nie!

Das lese ich heute zum ersten Mal. Ich friere regelmässig Brot, bröckelig war es nach dem Auftauen noch nie.

Brot einzufrieren, ist der größte Blödsinn überhaupt. Das wird bei uns in der Familie auch praktiziert und ich habe bis heute nicht verstanden, was der Quatsch soll, denn es wird fast täglich in die Stadt gefahren und da kann man ruhig ein bisschen Brot kaufen. Und frisches Brot schmeckt immer noch am besten.

Einen kleinen Verlust der Qualität mußt du immer in Kauf nehmen. Du kannst deine angesprochenen Probleme aber in Grenzen halten, wenn du beim Einfrieren aufpaßt, daß im Beutel möglichst wenig Luft ist, da das Brot sonst austrocknet. Außerdem ist es immer besser das Brot im ganzen Stück einzufrieren als in einzelnen Scheiben.

Am Stück passt es doch aber nicht in den Toaster...grübel... ;-)

0

Wenn du es vorher schon eintaust,muss es ja bröckeln...grins... Im Ernst,ich friere das Brot scheibenweise ein (max 6 in einem Beutel) und lasse es entweder bei Zimmertemperatur auftauen oder toaste es (schmeckt wie frisch gebacken).

Was möchtest Du wissen?