Verpacktes Brot einfrieren?

7 Antworten

Klar, kannst du problemlos einfrieden, mache ich regelmäßig. Manchmal lasse ich es im ganzen Stück und manchmal friere ich es schon in Scheiben geschnitten ein. Wenn ich es auftaue lege ich es einfach aus dem Gefrierfach heraus und lasse es, meist über Nacht, auftauen. Dann toaste ich es meistens noch, das ist aber Geschmackssache ;-)

über Nacht ist nötig. Ich hole die Scheiben, wenn ich dran denke, vor dem morgendlichen Hundespaziergang raus, wenn ich wieder komme, sind sie längst fertig. Länger als 20 Min. brauchen die nie. Und wenn ich es vergesse: Mikrowelle.

0

Ab in die Kühltruhe und dann später wieder langsam auftauen. Am besten vor´m Verzehr antoasten.>> schmeckt besser

Am besten ist, das Brot geschnitten einzufrieren: so kannst Du scheibenweise immer nur so viel nehmen, wie Du grad brauchst.

(leckerer wird ein Brot aber nicht dadruch finde ich. Kann man aber problemlos machen)

Ich würde die Verpackung öffnen und das Brot dann einfrieren. (in einer Gefriertüte) Beim Auftauen musst du gar nichts beachten.

Ich kaufe allerdings nie abgepacktes Brot, sondern welches vom Bäcker. Ich lasse es auch dort in Scheiben schneiden. Das friere ich sofort ein und entnehme, wenn ich es will, einzelne Scheiben. Die sind in Nullkomma Nichts aufgetaut und schmecken wie frisch.

Wenn ich es ganz furchtbar eilig habe, dann lege ich die Scheiben ganz kurz in die Mikrowelle. 20 Sek. etwa. Dann sind sie aufgetaut und sofort essbar.

Seitdem ich es so mache, verschimmelt auch kein Brot mehr.

Moin

Ja, das geht ganz problemlos

Ganze Brote traue ich im Backofen auf, Umluft ohne Temperatur reicht schon, wenn man ein paar Minuten Temperatur dazu gibt, wird es sogar wieder knusprig

Scheiben können auch gefroren in den Toaster. Evtl doppelt tasten, dann sind sie knusprig (auch bei Waffeln toll)

Ja kann man. Beachten musst Du garnichts beim auftauen. Außer natürlich das es nicht innen noch gefroren ist. :)

Was möchtest Du wissen?