Wie kann ich .VOB-Dateien in Windows Movie Maker einfügen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

normalerweise kann der MM VOB-Dateien abspielen aber bei dir offensichtlich die Tonspur leider nicht.

Möglicherweise fehlt dir nur der entsprechende Audio-Codec.

Der VLC-Player zeigt dir an, welcher Audio-Codec verwendet wurde, vermutlich fehlt dir der AC3Filter: https://ac3filter.net/

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für den Tipp. Jetzt konnte ich zumindest nachsehen, was als Audiocodec bei der .VOB-Datei gelistet ist. Als Codec steht dort MPEG Audio Layer 1/2 (mpga). Passt das mit dem AC3Filter bei diesem Codec oder brauche ich da was anderes?

0

Wandle die VOB-Datei mit dem XMedia Recode um.

Der Movie Maker speichert in der Grundeinstellung im mp4 ab. - Alternativ dazu in wmv.

Interessant, dass der Movie Maker die VOB-Datei überhaupt geladen hat, wenn er sie dann doch nicht richtig erkennt, fehlerhaft abspielt.

Vor dem Herunterladen von Codes, die von Movie Maker bereitgestellt werden, kann ich dich nur warnen. Das Programm überschreibt deine persönlichen Einstellungen und erhält Schreibrechte. Nach der Löschung des Programms, hatte ich viele Fehleinstellungen, die ich teilweise mit dem Zurücksetzten auf einen früheren Zeitpunkt beheben konnte, den Rest musste ich manuell bearbeiten. Das war alles sehr zeitaufwendig.

Vielleicht konvertierst Du die VOB-Datei einfach ins Format MP4.

Als ich mich noch mit Windoof herumgeärgert habe, benutzte ich den VID-Coder. Das war ein sehr hilfreiches Tool.

Habe ich bereits versucht. Habe die .VOB-Datei mit dem VLC-Player in das MP4-Format formatiert. Ironischerweise wird dann das Video abgespielt aber kein Ton mehr.

0
@Turaltay

mit dem vlc player ... oje ... du musst schon ein echtes programm nehmen und einstellen was für ein sound format , denn nicht jeder sound kann überall abgespielt werden. und movie maker kann bestimmt gar nichts ...

1
@Turaltay

Der von mir genannte VID-Coder klingt vom Namen her so ähnlich wie der VLC-Player (der überigens sehr gut ist), aber der VID-Coder kann noch mehr und hat mit dem VLC-Player nichts zu tun. Der VID-Coder kostet übrigens nichts, kannst Du hier herunterladen: http://vidcoder.net/

0

Zuerst probiere ich es immer mit einer simplen Umbenennung von .VOB zu .mpg

Das funktioniert fast immer!

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?