Wie kann ich Hygiene der Stieftochter beibringen?

11 Antworten

Es ist doch tragisch, dass das Kind es selber nicht als störend empfindet, zumal ja auch die Haut entsprechend gereizt sein müsste. Dem Kind sollte es peinlich sein, denn dann wird sie es auch ändern. Natürlich möchtest Du nicht die böse Stiefmutter sein, doch stinkende und schmutzige Unterhosen sind ekelig und auch der Gesundheit nicht förderlich. Ich würde ihr selber den Hinter abputzen, wenn sie es nicht kann und auch damit drohen. Auch würde ich ihr sagen, dass die Unterwäsche zum lüften mit einem Zettel versehen gut sichtbar draußen aufhänge und die Wäsche aromaversiegelt der Mutter zum waschen mit zurückgebe und eine Flasche Klorix spenden.

Dem Kind ist es peinlich. Sie wird rot wenn ich sie drauf anspreche und versucht zu vermeiden dass ich es sehe. Ich kann doch eine 9 jährige nicht gegen ihren Willen aufs klo verfolgen und demütigen will ich sie schon gar nicht!

1
@wurstbemmchen

Dann hilft doch nur ruhig mit ihr reden und den Grund versuchen rauszufinden. Vielleicht tut ihr der Popo schon so sehr weh, dass sie nur tupft und dann ihr vielleicht Creme zur ´Verfügung stellen. Mit ihr reden und ihr zeigen, dass man erkennt, dass da keine Absicht hinter steht und es ihr nicht peinlich sein braucht und Du ihr nur helfen möchtest. Dann würde ich vielleicht mal mit einem Kinderarzt reden und fragen, ob es körperliche Ursachen haben kann. Die Mutter ist komisch! Oder vielleicht sie bitten, dass sie sich zumindest nach dem Toilettengang unten herum wäscht und eine milde Waschlotion zur Verfügung stellen.

0

Ich werde wohl nochmal mit ihr reden. Bezweifle allerdings dass sie sich mit öffnen wird, da es ihr wie gesagt sehr unangenehm ist.

0
@wurstbemmchen

Natürlich ist es ihr peinlich, wäre ja auch so manch einem erwachsenen Menschen. Bei dem Gespräch solltest Du zusehen, dass Du möglichst auf einer Augenhöhe mit ihr bist. Dann wäre es vielleicht ganz gut, wenn Du erst einmal von Dir erzählst. Eine gute Geschichte wäre z.B. dass Du mal einen Hexenschuss gehabt hast und kaum laufen konntest und durch die Schmerzen dann auch noch ganz schlimm Durchfall gehabt hattest und Du kaum in der Lage warst, Deinen Popo richtig sauber zu halten. Nachdem es Dir wieder besser ging, hattest Du höllische Schmerzen und erst, nachdem Du Dich einige Tage entsprechend gewaschen hast, die Schmerzen auch wieder weggingen. Oder Du erzählst von einer Freundin, die Kinder hat und dessen Tochter eine schlimme Scheidenentzündung hatte, weil sich das Mädchen nicht richtig und falsch den Po abgeputzt hat. Vielleicht hat sie ja sogar Hämorrhoiden, die sie quälen. Wie lange bleibt sie denn auf der Toilette? Wenn sie viel pressen und drücken muss, dann können die Dinger ja auch in ihrem Alter entstehen. Ich würde wirklich mal mit einem Arzt reden, um mir einen Überblick über die möglichen körperlichen Ursachen zu verschaffen. Habt Ihr eine Dusche oder auch eine Badewanne? Unter der Dusche kann sie die Pobacken zusammenkneifen, in einer Wanne geht das schlecht und zumindest Wasser käme an die besagte Stelle. Vielleicht hat sie auch bedingt durch Parasiten Afterjucken und ist deshalb schon wund?

0

Der Mutter Vorwürfe machen bringt nur Unfrieden, das lass lieber.

Du bekommst es hin, die Tochter wird ja älter und vernünftiger. Das Lernen (von hygienischen Maßstäben) ist ein Prozess, der etwas dauert, also nichts über die Stange brechen. Sensibilität ist das höchste Gebot, weil dieses Thema etwas ganz Intimes ist. Einem 9jähriges Kind ist die Sauberkeit nicht so wichtig, wenn sie dies nicht von früh auf gelernt hat. 

Ich habe immer feuchte, weiche Toilettentücher in Reichweite liegen, die alle nach dem gröbsten Putzen mit dem Papier benützen. Erklär ihr mal vorsichtig, wie man diese benützt. Sie wird mit der Zeit merken, dass man sich mit einem sauberen Hinterteil wohler fühlt. Wenn die Hygiene nach einiger Zeit noch nicht deinem Wunsch entspricht, zeige ihr mal vorsichtig die schutzigen Höschen und erkläre ihr, dass sie etwas gründlicher vorgehen muss.

Endlich mal eine sinnvolle Antwort! Auch wenn ich ihr schon alles erklärt habe, was du hier aufführst. Mir wird wohl nix anderes übrig bleiben als es nochmal zu thematisieren. Danke trotzdem

1

Nimmt sie feuchtes Papier?

Meine jüngere Tochter brauchte auch ewig, keine Ahnung, warum. Ich hab ihr auch öfter gesagt, sie kann, wenn ein Papier nicht reicht, kann sie auch ein zweites nehmen. Vielleicht traut sich deine Stieftochter auch nicht?

Sag ihr, dass sie am Papier sieht, ob der Hintern sauber ist.

Manchmal ist der Hintern aber auch verschmiert, weil die Kinder zu spät aufs Klo gehen. Dann muss man ihnen sagen, dass sie auf das Gefühl achten sollen, wenn sich Stuhlgang ankündigt.

Feuchtes Toilettenpapir ist immer vorhanden. Hab ihr früher auch erklärt wies benutzt wird. Hat sie zu Hause aber wieder verlernt.

0
@wurstbemmchen

Wie steht der Vater zu diesem Problem?

Besteht auch anderweitiger Grund, dass zuhause nicht auf bestimmte Dinge geachtet wird?

0

Die Kinder werden auch in anderen Bereichen vernachlässigt, da die Mutter lieber mit ihren Freunden sich betrinkt. Deswegen will ich auch nicht die Besuche verbieten. Wäre ja Quatsch und noch schlimmer für sie. Anzeigen beim Jugendamt seitens des Vaters wurden mit fadenscheinigen Begründungen zurückgewiesen.

1
@wurstbemmchen

Da muss man weiter gehen. Es geht nicht an, dass bei Vernachlässigung weggeschaut wird. Hat der Vater auch das Sorgerecht?

2

Was möchtest Du wissen?