Wie kann ich gekochtes Essen mindestens 1 Monat bei Zimmertemperatur haltbar machen, welches Kochverfahren muss ich z.b. anwenden, reicht vakuumieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie lange ein Lebensmittel genießbar ist, ist von sehr vielen Faktoren abhängig. Letztlich kommt es darauf an welche Keime (Bakterien, Pilze) sich darin wie stark vermehren. 

Einige Schimmelpilze und Bakterien bilden im Extremfall z.T. tödliche Gifte, andere machen einfach nur krank, wieder andere verändern zwar das Lebensmittel, es bleibt aber genießbar. 

Wie stark sich welche Keime vermehren hängt einerseits von der Temperatur, andererseits auch von der Zusammensetzung des jeweiligen Lebensmittels ab. Auch das vorhandensein bestimmter Pilze z.B. kann die Entwicklung anderer Keime verlangsamen u.s.w.

Schließlich kommt es auch auf die Ausgangsbedingungen an. Stell Dir vor unter gegebenen Bedingungen vermehren sich vorhandene Keime um den Faktor 10.000 hast Du nur 2 Keime in Deinem Essen, hast Du nachher 20.000 wohl kaum ein Problem hast Du aber 2 Mio Keime als Ausgangssituation hast Du nachher 20.000.000.000 

Soviel zu den Grundlagen.

Das fertig gekochte Essen, nehmen wir an es handelt sich um eine Sauce Bolognese aus Fleisch, Gemüse, Salz, Milchbestandteilen und Gewürzen, jetzt einfach zu vakuumieren, wird auf gar keinen Fall ausreichen um es über eine so lange Zeit bei Zimmertemperatur aufzubewahren. Vielleicht geht es gut, vielleicht vermehren sich auch gerade Clostridium botulinum, welches wunder im Vakuum gedeiht und Fleisch sehr mag. Das ist also keine gute Idee. Du kannst Die Sauce in Weckgläser einkochen. Dabei werden Glas und Sauce für eine genügend lange Zeit komplett auf nahezu 100° C erhitzt. Damit senkst Du die Zahl der Ausgangskeime so weit gegen 0 dass, wenn Zeit, Temperatur und Arbeitsweise korrekt sind keine Gefahr besteht. 

Allerdings will man nicht alle Dinge lange und hoch erhitzen. Eine recht gute Haltbarkeit erreichst Du mit der Sous Vide Methode. Dabei werden die Lebensmittel zunächst in Vakuumbeutel verpackt und dann im Wasserbad gegart. Die Garzeit und Gartemperatur musst Du nach gewünschtem Garpunkt, nach Art des Lebensmittels und natürlich nach den Erfordernissen einer bestmöglichen reduzierung der Keimzahl auswählen. 

Um hier sicher zu sein solltest Du Dich aber etwas intensiver mit der Thematik Zeit und Temperatur zur Pasteurisierung beschäftigen.

Ein weiterer Weg, um auf unsere Sauce zurückzukommen wäre nicht die fertige Sauce haltbar zu machen, sondern die Zutaten. Gemüse z.B. kann man trocknen und dann luftdicht verpacken. Fleisch hält sich am längsten wenn es gepökelt und geräuchert, oder luftgetrocktet ist. Salz und Gewürze sind sowieso haltbar. Milch kann man in Form von Milchpulver oder als Ultrahocherzitzte H-Milch lagern. 

So, nun hasst Du zwar keine direkte Antwort, aber hoffentlich einige Hinweise Die Dir weiter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst, dann fülle fertige Gerichte wie Eintopf, Soßen, Braten etc. in Twist-off-Gläser und sterilisiere diese in einem Dampf-Kochtopf (Schnellkochtopf). Durch den hohen Druck entstehen im Topf Temperaturen von über +115°C, wodurch fast alle Bakterien und Sporen abgetötet werden.

Damit es nach dem Sterilisieren noch was schmeckt, die Produkte leicht überwürzen und vor dem Abfüllen nicht ganz zuende garen. Trotz allem solltest Du die Gläser anschließend nicht unbedingt auf die Fensterbank in die Sonne stellen, sondern in einem Schrank dunkel und trocken lagern.

Auf ähnliche Weise sterilisierte Fertiggerichte findest Du in jedem Supermarkt in den normalen, nicht gekühlten Regalen. Diese Gläser und Dosen sind ebenfalls unter hohem Druck sterilisiert worden und somit ca. 2 Jahre ungekühlt haltbar. Zur Sicherheit sind den Gerichten oft noch Säuren zugegeben, wie Zitronen- oder Essigsäuren, die geschmacklich im gesamten Gewürzcompound "versteckt" werden, sodass sie nicht vordergründig herausschmecken. Diese Säuren hemmen zusätzlich das Bakterienwachstum.

LG  Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wuerde fertige Gerichte in Einweckglaesern einkochen . Rouladen, Gulasch oder Vergetarische Gerichte kochen, in Glaeser fuellen, ich glaube Twist off Glaeser kann man dafuer auch nehmen, muss halt hermetisch schliessen (moeglichst die Portionen, die gleich gegessen werden) und im Schnellkochtopf oder grossem Topf einkochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fisch und Fleisch könntest du räuchern und vakuum ziehen / ziehen lassen hält dann lange . Marmeladen einkochen .
Du könntest dir aber auch schon dinge kaufen die lange haltbar sind wie Zbsp konserven

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einkochen wäre wohl das beste.

Vakuumieren ersetzt keinen Kühlschrank, Einkochen schon.

Um welches Essen gehts denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ohne kühlung ???   zimmertemperatur.. ist im winter um die 22 grad... im sommer kann es auch 25 - 30 werden , wenn der sommer denn mal kommt,wenn deine lebensmittel anfangen zu laufen... lass sie laufen.. ist dann besser für deine gesundheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?