Wie kann ich ein Leck im Heizungskreislauf finden?

8 Antworten

kann am Ausgleichsgefäß liegen...muss aber nicht! Heizung abschalten bei z.B. Flüssiggastherme, nur Brauchwasser anlassen...auch Zulauf u. Ablaufregler für Heizungsbereich, meist unter Therme schliessen. 24 Std. testen bis 0 Bar erreicht.Wenn bei abgestelltem Kreislauf f. Heizung trotzdem abläuft kann es auch der Wärmetauscher sein. Lecksuche kann auch über dieGebäudeversicherung abgesichert sein.BCG FlüssigImpfung ist jedenfalls gutes Dichtmittel...muss aber ggfs. mehrfach behandelt werden...

Ich hatte das gleiche Problem! Die Leitungen verlaufen irgendwo und man sieht keine Wasserflecken. Mein Vorschlag: 1. Ausdehnungsgefäß überprüfen lassen, und gegebenfalls austauschen! 2. Es gibt ein Dichtungsmittel -BCG- für den Heizkreislauf, und das vom Fachmann mit den genauen Anweisungen befüllen lassen. Seitdem ist das Problem behoben. Im Internet bei Google mit dem Begriff "BCG" findest du weitere Infos. Sprich mit deinem Heizungsfachmann und er soll dir einen Kostenvoranschlag abgeben. Bei mir kostete die Befüllung von 5ltr. BCG ca. 280,- Euro. Wärmebildkamera, Feuchtigkeitsprüfung sämtliche Möglichkeiten von Spezialisten blieben ohne Erfolg und kostete mich über 4500,- Euro!Ich habe 1.+2. ausgeführt und habe seit 3 Jahren meine Ruhe.

Also ich würde einen Profi holen! So wie es sich liest würde ich auf Versicherungsschaden tippen. Und selbst wenn nicht rechnet es sich denn so eine Kamera zu mieten ist auch nicht ganz billig, wenn die überhaupt jemand aus der Hand gibt. Außerdem haben die Profis verschiedene Möglichkeiten (Kamera, Horch- und/oder Spürgeräte)und die suchen so lange bis der Fehler gefunden ist. Ihr suht und haut die halbe Wohnung kaputt und müßt dann doch aufgeben (meine Erfahrung ;-))

Wasserdruck der Heizung sinkt

Im den Wintermonaten 2009/2010 und 2010/2011 musste ich den Wasserdruck unserer Zentralheizung ca. alle zwei Wochen anpassen. Er ist aber auch immer wieder gefallen. Die ersten Tage stärker, dann nur noch minimal. Ich habe immer vermutet, dass einer der Mieter seine Heizkörper laufend entlüftet. Ein Leck schließe ich eigentlich aus, denn dann müssten doch schon irgendwo Wasserflecken auftauchen, oder ??? In diesem Sommer habe ich den Wasserdruck auch schon ein paar Mal aufgefüllt und das verstehe ich jetzt überhaupt nicht, denn die Heizkörper und die Pumpe sind aus. Die Heizung läuft nur für die Warmwasserversorgung und das Wasser hat doch nichts mit dem Wasserdruck der Heizung zu tun, oder ??? Hat jemand eine Idee, warum die Heizung Wasser verliert ???

...zur Frage

Kosten für Umrüstung auf Gasheizung?

Hallo,

wir planen einen Hauskauf und müssen leider auch ältere Häuser in Betracht ziehen (abnormale Preise Rhein-Main Gebiet). Dabei schreckte mich "Heizart: Öl" bisher immer ab, denn wir hätten am liebsten Gas (ohne Solar oder sonstiges). Meine Recherchen zur Umrüstung von Öl auf Gas fallen aber extrem unterschiedlich aus. Meine Kostenrechnung weicht um das erheblich von Leuten ab, die diese Umrüstung vollzogen haben. Nun frage ich mich, ob ich wichtige Kosten vergessen habe. Andererseits haben diese Leute eine Firma beauftragt und "einfach alles machen" beantragt, was natürlich ein Freifahrtschein für jede Firma ist. Aus dem Automobilbereich kenne ich das nur zu gut... Z.B hätte meine letzte Reparatur 800€ kosten sollen und ich habe sie selbst in 30min. mit 70€ Teilekosten erledigt (nach Herstellervorgabe). Um nun festzustellen ob ich mich verrechnet habe oder viele Leute "abgezockt" werden, brauche ich eure Hilfe. Hier mal meine grobe Kostenplanung:

  1. Ausbau/Entsorgung alte Ölheizung + Tanks (Fachbetrieb) = ~1000€
  2. Neue Gastherme für brauch und Heizwasser (Markenhersteller) = ~ 3000€
  3. Steuerung & Zubehörteile = ~ 1000€
  4. Gasanschluss = ~ 1000€
  5. Handwerkerkosten = ~ 1000€

Das währen Kosten, die ich für gerechtfertigt halten würde und bereit währe zu zahlen.

Nun frage ich mich halt wie viele Berichtende auf Summen von 14 , 15 ,17000€ kommen?!

...zur Frage

Heizkörper trotz entlüften und co kalt?

Hallo,

ich habe im Badezimmer einen Handtuschheizkörper und dieser wird einfach nicht warm. Was ich bisher gemacht habe:

  • entlüftet
  • druck überprüft (1,8 bar)
  • Ventil(Stift) überprüft

Die Heizung ist nur bis zu dem Ventil (Stift) warm und sonst eiskalt. Kann ich noch etwas machen damit der heizkörper warm wird oder überprüfen woran es liegen könnte?

Will nicht unbedingt ein spezi holen müssen, btw alle anderen Heizkörper funktionieren einwandfrei und es ist kein vermieter vorhanden bei dem ich mich ausheulen könnte :D

...zur Frage

Heizungkörper tropft/ läuft aus

Hallo zusammen,

ich habe eben festgestellt, dass einer meiner Heizkörper ausläuft. Und zwar läuft am rechten der beiden Schläuche, welche zum Heizkörper führen Wasser aus.

Ich habe den Heizkörper entlüftet. Das Entlüften hat ungewöhnlich lange gedauert (wahrscheinlich weil der HK viel Wasser verloren hat?). Jetzt tropft es etwas weniger.

Die Heizungsanlage hatte einen Druck von etwa 1 Bar. Ich habe Wasser aufgefüllt, so dass der Druck nun 1,5 Bar beträgt.

Weiss jemand Rat, woher das kommt und wie ich dafür Sorge, dass das Tropfen aufhört?

...zur Frage

Heizungswasser bzw Druck verschwindet-aber wohin?

4-Familienhaus: der Druck in der Heizungsanlage sinkt innerhalb von 1 Tag von 1,4 auf 0,6 bar ab. Ich kann aber kein Leck etc. entdecken. habe jetzt schon 2,3 mal nachgefüllt kein Wasseraustritt erkennbar. Wo sollte ich suchen, was kann der Grund sein ? Kann ich die Suche irgendwie eingrenzen wenn der Druck bei 0,6 bar stehen bleibt? (wassersäule=Höhe im Gebäude??) Danke.

...zur Frage

ein Leck in der Heizleitung.Frage : Wie finde ich das Leck?

Der Druck in meinem GasheizKessel sinkt innerhalb von 4 Stunden um 1,0 bar. Ausdehnungsgefäss ist in Ordnung.Das Leck muss in der Kupferleitungen zu den Heizkörpern liegen. Kann ich die Leckstelle punktgenau orten. Feuchte Stellen kann ich nicht finden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?