Wie kann ich am besten meiner Freundin beichten das ich Fremdgegangen bin?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast zwei Möglichkeiten!

  1. Du erzählst es ihr nicht und machst weiter wie bisher, und bekommst die extremste Schelle, die du dir vorstellen kannst! Weil es irgendwann, in einer Woche, einem Monat, einem Jahr eh rauskommt. Und dann bist du sie 100% los, ohne Wiederkehr und mit einem Feind mehr!
  2. Du erzählst es ihr, wie es dazu kam, was dich geritten hat (nicht wie dich die andere geritten hat das gibt auch ne Mörderschelle), und denk dran Alkohol ist nie eine Ausrede und schon gar keine gute. Sie wird verletzt sein, enttäuscht und will erstmal nichts mehr von dir wissen wollen, das stehst fest, aber wenn etwas Gras drüber gewachsen ist, könnt ihr evtl. nochmal nen Versuch wagen, mit einem Freilos zum Fremdgehen für sie!

[Zusatz: Was noch zu Bedenken gilt, der Zorn einer Verletzten Frau wiegt schwerer, als jede andere Kraft des Universums!]

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Und Interesse an Vielseitig- und fälltkeit

Wie @jolinamarie gesagt hat solltest du es ihr persönlich sagen, es ist besser wenn sie es von dir erfährt als von jemand anderes. Und außerdem ist es immer besser die Wahrheit zu sagen.

Ich finde der beste Weg ist es ihr offen und ehrlich zu sagen. Besser so ins Gesicht von dir als von ner dritten Person durch Zufall (und das passiert in den allermeisten Fällen, dass es rauskommt). Wenn das passiert ist sie nämlich noch enttäuschter.

Es ihr genauso sagen. Vielleicht nicht unbedingt so dass sie gleich wegrennen kann.

Setz dich mit ihr zusammen und quatscht ein bisschen und dann sagst du es ihr. Willst du denn überhaupt noch mit ihr zusammen sein??

Hallo Tiger,

überhaupt nicht. Über Seitensprünge redet man nicht. Die Sache ist passiert, es wird nicht wieder vorkommen und gut ist.

Was möchtest Du wissen?