Wie kann ein Astronaut bei Schwerelosigkeit sein Gewicht/ Masse messen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nicht masse mit gewicht verwechseln!!!

das gewicht ist immer relativ :D

die masse bleibt immer die selbe!

in der schwerelosigkeit hat man KEIN gewicht^^

Abgesehen davon, dass es im All keine absolute Schwerelosigkeit gibt, müsste man sich ja eine Waage an den Füssen anschnallen. Das Gewicht lässt sich im All bei unregelmäßigen Körpern nur schätzen. Mit Hilfe einer 3-D Abtastung ließe sich jedoch sicher ein Programm erstellen, mit dem eine genaue Gewichtsangabe für den Menschen möglich ist. für unbekannte Körper (unbekanntes spezivisches Gewicht) gilt das natürlich nicht

Eher nein. Es lässt sich im all sicherlich ein Punkt finden, an dem alle wirkenden Gravitationskräfte isch gegenseitig aufheben. Also ein Punkt ohne jede Gravitation.

Das Messen mit einem Volumenscanner ist niemals genau, da sich die spezifischen Gewichte der Organe schon unterscheiden und, und, und...

0

Die angeschnallte Waage zeigt in der vollkommenen Schwerelosigkeit genau 0 Gramm, das ist nämlich die Definition der Schwerelosigkeit.

0

Er kann mit definierter Kraft einen Gegenstand bekannter Masse beschleunigen. Die relative Geschwindigkeit zwischen ihm selbst und dem Gegenstand erlaubt einen Rückschluss auf die eigene Masse.

Auf dem Boden wiegen wir nicht alle möglichen Sachen; aber da es außerst teuer ist, Masse in die Umlaufbahn zu bekommen, zählt da jedes Gramm - und um Masse zu sparen, wird alles gewogen und so gut wie möglich auf Gewichtsersparnis optimiert. Er kennt die Gewichte der meisten Sachen daher oder kann sie bei der Bodenstation erfragen.

Was möchtest Du wissen?