Wie ist eure Spänebox-Mistroutine?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also meine RB ist Stauballergiker und hatte bis letzen Samstag Späne :)
Da wurde täglich abgeäppelt und die 'sauberen' Späne aus den Ecken drüber gezogen und 1 mal im Monat alles raus und neu rein.

Jetzt hat er jedoch etwas reinbekommen, das ist glaube ich ähnlich wie Kompost...
Das sieht aus wie Erde mit Wurzeln.
Soll aber angeblich nicht matschig werden und nur alle 2 Jahre komplett raus und neu rein gemacht werden.
Ich weiß gerade nicht wie das heißt, aber ich frage morgen mal nach ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wir streuen den Unterstand mit Leinstreu ein. Wir sammeln die Äppel täglich raus (geht mit Gummihandschuhen am besten) und schauen uns die "Matte" an. Wen sie noch nicht zu feucht ist, lassen wir sie liegen, unsere Pferde haben eh zwei "Orienstellen" die wir täglich reinigen, die Matte nur nach Bedarf und 1x monatlich leeren wir den Unterstand komplett. Wir bezahlen für einen Sack 4€ und brauchen in der Woche so zwischen 2-4 Säcken, ist aber auch ein großer Unterstand.

Alles in einem ist das Einstreuen, gerade im Offenstall, nicht besonders günstig, hat sich aber gegenüber dem Stroh o.ä. bewerte und einfach viel hygienischer und für unserer Pferde einfach besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperB18
03.02.2017, 23:14

Vielen Dank für deine Antwort!

Ist Leinstroh ähnlich saugfähig und staubarm wie Späne?

0
Kommentar von Jojone
03.02.2017, 23:54

Mit dem Staubarm kann ich es nicht so gut bewerten, das müsstest du dir einfach mal angucken^^ Die Saugfähigkeit kann ich auf jeden Fall bestätigen, dauert keine Minute und man sieht nichts mehr von dem Orien und die Oberfläche ist wieder trocken

0

Wenn man schon ein Pferd in die Box stellt, holt man auch mindestens ein mal täglich alles raus, was da an Äppeln und nassen Stellen drin. 

Außerdem streut man nur gerade so viel ein, dass es aufsaugt. Tiefes Streu ist Gift für die Sehnen, Matratzen sind Gift für die Atemwege und Hufe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?