Wie ist die umstellung von Schule auf Arbeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jede Umstellung ist schwierig und Beruf ist nun mal nicht wie Schule. Aber du wirst dich daran gewöhnen, (müssen) . Je nachdem welchen Beruf du hast und wenn er dir Spaß macht, dann merkst du gar nicht wie schnell die Zeit vergeht. Um 9 Uhr  anfangen, ist für die meisten doch angenehm, denn dann brauchen sie nicht so früh aufzustehen. Alles hat Vor und Nachteile. Entweder morgens, oder nachmittags. Es hört sich alles schlimmer an als es ist. Und glaube mir, auch du kommst damit klar, nur Mut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonymus1306
02.12.2015, 21:19

Vielen Dank für die tolle Antwort

0
Kommentar von nesi1939
04.12.2015, 19:53

Hallo,  vielen Dank für die Auszeichnung. Freue mich, wenn ich dir ein wenig Mut machen konnte. Versuche  immer in Zukunft, bei allem Ungewissen was auf dich zukommt, nicht direkt das Negative zu sehen, denn es gibt fast  immer etwas , was dir nicht so gut gefällt. Wenn man aber die Dinge positiv siehst, erscheint  und wird alles viel leichter. Ich wünsche dir viel Glück.

0

Kommt halt drauf an wo du dann arbeitest. In der Industrie fängt man schon um 6 an und dann bis 15 Uhr oder halt auch um 8 bis 17.

Das ist schon eine Umstellungen, aber da muss man durch, man bleibt leider nicht sein ganzes Leben ein Schüler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonymus1306
02.12.2015, 20:38

Ich hab das Problem das meine Arbeit um 9uhr erst anfängt wenn sie 8stunden geht geht sie ja normalerweise bis 17 uhr aber auf meiner Arbeit muss ich noch 1 ein halb stunden Pause machen ist das normal und darfder chef das aufzwingen

0

Du wirst damit klar kommen :)
Bei mir ist die Umstellung von Schule zur Lehre jetzt 1.5 Jahre her.
Es war anfangs recht stressig und unglaublich ermüdend.
Aber schon nach einem Monat habe ich mich gut eingewöhnt. Es ist also wirklich gewöhnungssache, also keine Angst! Jeder muss dies einmal durchmachen und es ist auch überhaupt nicht so schlimm, wie man es sich am Anfang vorstellt.
Bei uns in der Schweiz sind 8.5h pro Tag normal für ein Lehrling. Ich zum Beispiel arbeite von 07.30 Uhr - 12.00 Uhr und von 13.00 - 17.00 Uhr. Je nach Betrieb können aber die Zeiten stark variieren, was erklärt, dass du so spät anfängst am Morgen und relativ spät aufhörst...
Viel Erfolg bei deinem Einstieg in die Arbeitswelt! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur die Ruhe, du wirst ungefähr 40 Jahre arbeiten - zeit genug, um sich daran zu gewöhnen. Mein Rat: such dir einen Beruf, der dir liegt, dann geht die Zeit schnell rum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?