Wie ist der Zusammenhang von Brustkrebs und Mikrokalk?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst: die Krebszellen (auch schon Vorläuferzellen, z.b. beim DCIS) "sondern Kalk" ab.

Es gibt aber auch andere Kalkablagerungen in der Brust, z.b. an kleinen Blutgefäßen etc.

Suspekt ist allerdings nur Kalk in bestimmten "Korngrößen", eben der sog. Mikrokalk. Und auch hier wieder fast nur der sog. "gruppierte Mikrokalk", der sich erst in der Vergrößerung der Mammografie gut beurteilen läßt. D.h. wenn diese kleinsten Kalk"körnchen" in Gruppen auftreten, dann ist das Tumorverdächtig.

Nein, das ist genau umgekehrt. Im Krebs lagert sich Kalk ab, daher ist Mikrokalk ein Hinweis darauf!

Einsteinchen 06.03.2014, 21:38

Vielen Dank :-)) Ich habe schon mit mehreren Ärzten gesprochen, keiner wusste das, und auch Selbsthilfegruppen nicht. Es macht aber absolut Sinn. Trotzdem hört man immer wieder den Satz: "Mikrokalk kann eine Krebsvorstufe sein und daraus kann sich Krebs entwickeln", das ist dann eigentlich ziemlich ungenau und nicht richtig, oder?

0
Sey123 06.03.2014, 22:07
@Einsteinchen

Naja, wenn man das so interpretiert, dass "kann sein" gleichzusetzen ist mit "kann hinweisen", dann passt das schon irgendwie. ;-)

1

Hallo

Mikrokalk wird in der Mammografie gut gesehen. Man sollte diesen gut beobachten, weil er zu Brusttumoren führen kann.

Grüssle

Einsteinchen 06.03.2014, 21:56

Danke, das ist mir schon klar gewesen, erklärt aber nicht den Zusammenhang zwischen BK und Mikrokalk (siehe Frage).

0

Was möchtest Du wissen?