Wie ist das mit der Haftung bei einem Verrechnungsscheck, der verloren ging?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Verrechnungsscheck verloren geht oder in 'falsche Hände' gerät und diese falschen Hände ihn bei einer Bank einlösen und diese Bank mitspielt, dann haftet sie- die Bank- dafür, denn der rechtmäßige Empfänger steht ja namentlich auf dem Scheck. Zumindest sollte die Bank sich informieren, ob es ok ist, dass sie an xy auszahlt, obwohl der auf dem Scheck nicht genannt ist. Tut sie das nicht, so haftet sie für den Schaden der Firma gegenüber.- So las ich das kürzlich als Urteil eines Gerichts. Also deine Freundin sollte morgen die Firma anrufen, die soll den Scheck sperren lassen und ihr einen neuen schicken. Was mit dem alten passiert ist/ die Folgen dazu liegen nicht in ihrer Verantwortung! Schecks per Post verschickt haben generell dieses Risiko- nur manche Firmen machen das noch gern, weil dadurch das Geld länger bei ihnen bleibt...

Wenn er nicht verbucht wurde, laß ihn doch einfach sperren. Ein Verrechnungsscheck wird nicht bar ausbezahlt. Daher kann ganz leicht festgestellt werden, wer ihn eingelöst hat. Der Mißbrauch eines Verrechnungsschecks ist daher eher unwahrscheinlich.
Die Haftungsfrage läuft also irgendwie ins Leere.
Oder geht es um eine versäumte Frist? Dann wirds natürlich komplizierter.

Ich hab mir eben die Frage nochmal durchgelesen.
Ist Deine Freundin der Scheckempfänger, also die Begünstigte? Dann muß Sie den Aussteller bitten, den Scheck zu sperren und einen neuen auszustellen.
Ich würde aber auch vorher bei der Bank fragen, ob der Scheck zwar angekommen, aber evtl. nicht gedeckt war (keine Ahnung, ob das realistisch ist, ich kenne die Firma ja nicht).

Bank hat Scheck verloren

Das Finanzamt hat mir im Zuge eines Autoverkaufs einen Scheck über die restliche KFZ Steuer geschickt. Dieser wurde ordnungsgemäß zur Bank gebracht und dort mit "Formular zum Einreichen von Scheck" abgegeben. Einen Durchschlag davon habe ich noch. Nun, 3 Wochen später und unzähligen Rückfragen, schreibt mir meine Kundenbetreuerin, der Scheck ist offensichtlich auf dem Bankinternen Postweg verloren gegangen und ich !!! müsse mich darum kümmern, das er gesperrt und ein neuer ausgestellt wird. Frage ist das richtig? Ist nicht die Bank füür den Verlust haftbar?

...zur Frage

Kann ich ein Scheck ( Verrechnungsscheck ) in ein beliebige Girokonto einlösen?

Hallo,

Ich habe eine Verrechnungs- Scheck von Europcar ( Autovermietung ) nun wollte ich das in mein Girokonto einlösen ... Nun ist steht auf dem Scheck die Deutsche Bank ...

Kann ich es zB in mein Postbank Giro einlösen ?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Gez Verrechnungsscheck.

Habe im März dieses Jahres eine Rückzahlung der GEZ per Verrechnungsscheck erhalten,das ding ist dann in meinem Geldbeutel versunken und ich hatte den Scheck völlig vergessen.

Jetzt ist meine Frage ob die Bank den Scheck wohl noch einlöst da die Frist normalerweise ja 8 Tage nach Ausstellungsdatum ist?

...zur Frage

Verrechnungsscheck / Ordercheck von einem anderen Familienmitglied einlösen lassen?

Hi,

wie sieht es aus, wenn ich einen Verrechnungsscheck / Orderscheck (das weiß ich noch nicht in welcher Form von einem Scheck es sich handeln wird) erhalte, aber nicht Zuhause bin.....

Kann dann ein Familienmitglied von mir zur Bank gehen mit einer unterschriebenen Vollmacht von mir und diesen Scheck vorlegen, sodass der Scheck dann als "eingelöst" gilt (durch ein Familienmitglied) und mir das Geld auf das Konto gutgeschrieben wird?

Es geht lediglich darum, dass ich wahrscheinlich beim Eintreffen (falls es ein Scheck sein sollte) nicht Zuhause sein werde und ob ein Familienmitglied diesen Scheck zur Bank bringen kann und für mich einlösen lassen kann?

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Wieso gehen viele Briefe an die alte Adresse und dann zurück zum Absender obwohl ich knapp 30€ für einen Nachsendeauftrag bei der Deutschen Post bezahlt habe?

Hatte am 10.12 ein neues Ticket für Bus und Bahn beantragt und somit das Abo von Ticket 1000 in ein Ticket 2000 Abo ändern lassen und erst heute die Mitteilung erhalten, dass das Ticket zurück ging, weil man meine Adresse nicht ermitteln konnte. A) frag ich mich, weshalb man es überhaupt an die alte Adresse gesendet hat, obwohl ich für einen Nachsendeauftrag bezahlt habe und B) wieso versendet man das Ticket erst so spät und schreibt mir so spät, dass man die Adresse nicht ermitteln konnte. Über 2 Wochen Zeit hatte man schließlich. Jetzt darf ich mit der Bahn das Ticket im Kundenservice der Rheinbahn abholen, was schlappe 55Km von mir entfernt ist. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und gibt es eine Alternative, als dorthin zu fahren? Danke

...zur Frage

Bank Scheck?

Guten Abend.

Mir wurde ein scheck geschickt wo drauf steht 2300 Euro

aber weiß nicht wo ich es geben muss das ich es bekommen kann mein geld.

Ich bin bei der sparkasse muss ich dort hin oder ist es egal welche Bank.

MFG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?