Wie ist das mit dem ausreiten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, wo du wohnst, ist wichtig. Wenn du in der Nähe von Köln wohnst, also NRW, brauchst du eine Reitplakette. Die bekommst du gewöhnlich von der Unteren Landschaftsbehörde. Da musst du dich durchfragen. Du meldest das Pferd dort an, dann musst du den fälligen Betrag für die Plakette und den Jahresaufkleber überweisen und bekommst dann die Plakette zugeschickt. Es kostet so an die 60 Euro.

Rechts und links am Kopfstück mache ich die Plakette niemals fest. Da weigere ich mich, denn ich verschandel nicht den schönen Kopf meiner Araberstute. Ich habe die Plaketten an einer kurzen Hundeleine befestigt, die ich dem PFerd um den Hals lege.

Äh...wenn ich die Plakette benutze. Meist vergesse ich sie. Und den Aufkleber habe ich seit zwei Jahren nicht erneuert. Absichtlich und basta. Unsere Reitwege - auch vor den Toren von Köln- werden durch den reitfeindlichen Förster so dem Vergammeln preisgegeben, dass ich mich weigere, da einen müden Cent für zu bezahlen. Falls ich in den Wald gehe, was meist nur wenige Wochen im Jahr möglich ist, da die Reitwege ruiniert sind, trägt mein Pferd die Plakette. So kann mich die schwangere Großmutter, die ich über den Haufen geritten habe, noch anzeigen. Aber ich weigere mich, die jährlichen Plaketten zu bezahlen. Basta.
Es fällt aber auch keinem auf!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist von Landkreis zu Landkreis unterschiedlich. Bei uns bräuchte man eigentlich eine, aber die wenigsten haben eine. Bei uns schaut aber auch niemand, ob die Pferde eine haben. Erkundige dich am besten mal im Internet darüber, dort steht normalerweise in welchen Landkreisen man eine braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist in jeder Gemeinde anders geregelt.

Wende Dich an dein zuständiges Landratsamt. Ruf mal da an und frage nach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann jeder Landkreis für sich entscheiden, ob eine Reitplakette erforderlich ist.

Der Eigentümer des Pferdes sollte ja eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen haben. 

Allerdings wenn er andere Leute für Geld auf dem Pferd reiten lässt, muss er das extra absichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, also bei meiner jetzigen Rbt in Rheinland-Pfalz nutze ich nie eine. Bei meiner vorherigen Rbt in NRW habe ich immer eine nutzen müssen und auch beim ausreiten eigentlich bei allen anderen Reitern gesehen. Ob das jetzt von Bundesland (oder Gemeinde) zu Bundesland (Gemeinde) unterschiedlich ist weiß ich nicht. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
07.05.2016, 11:37

Ja - das hängt vom jeweiligen Bundesland ab.

In Rheinland-Pfalz ist keine erforderlich.

1

 Wohne übrigens in der Nähe von Köln falls das wichtig sein sollte...

ja - das ist wichtig.

Schau dir mal diese Internet-Seite an:

http://www.stadt-koeln.de/service/produkt/reitplakette

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab ein eigenes pferd,und reite immer ohne aus:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi also ich habe ehrlich gesagt noch nie von so einer Plakette gehört und wohne im Süden von Bayern habe auch selber ein eigenes Pferd und reite auch aus aber es hat mich noch nie iner darauf angesprochen. Wozu soll die den gut sein?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michel2015
08.05.2016, 11:08

Na in Bayern ist das nicht so wichtig. Das ist eine preußische Angelegenheit.

Die Standardantwort ist: Wir machen mit den Pferden alle Wege kaputt. Aber bayrische Pferde machen das nicht.

0

Was möchtest Du wissen?