Wie hilfreich ist Neurasan wirklich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

lese den Artikel von "Gute Pillen/schlechte Pillen". Hier der Artikel: "Der Heilpraktiker Markus Gross macht große Versprechungen: Bei ihm würden „9 von 10 behandelten Patienten” nach „nur einer Behandlung” das Rauchen aufgeben. Per Prospekt und in sieben Sprachen im Internet1 versichert er, es sei egal „wie viele Zigaretten oder wie lange Sie geraucht haben”. Raucher sollen sich nach der Behandlung sogar so fühlen, „als ob sie nie zuvor geraucht hätten”. Die Spritze mit Namen NeuraSan® sei „das Ergebnis einer achtjährigen Entwicklung” des Heilpraktikers. Ihre Bestandteile werden nicht deklariert, es soll sich um ein homöopathisches Produkt handeln. Näheres teilt Herr Gross auch auf mehrfache Anfrage nicht mit. Die Werbung erfüllt gleich mehrere Kriterien, die als Hinweise auf Quacksalberei gelten - also auf eine fragwürdige, nutzlose Scheintherapie (GPSP 6/2006): • Das Verfahren ist an den Heilpraktiker Gross gebunden: „Die NeuraSan®-Injektionstherapie zur Raucher¬entwöhnung erhalten Sie ausschließlich von mir und nur in meiner Praxis.” • Die Erfolgsrate von angeblich 90% wird nicht durch Studien belegt. Dies wäre eine Grundvoraussetzung für eine seriöse Methode. • Das Mittel wirkt angeblich, ohne dass sich die Entwöhnungswilligen darum kümmern müssen. „Auch wenn Sie den Willen oder die Einstellung zum Aufhören nicht besitzen ... die Wirkung von NeuraSan® tritt ein!” Das wäre sozusagen eine Raucherentwöhnung ohne eigenes Dazutun. All dies mögen sich zwar viele Raucher wünschen – und gerade deshalb wird dies auch so in Prospekte hineingeschrieben –, hat jedoch mit der Realität nichts zu tun. Gross ist nur einer von Vielen, die ähnliche obskure Methoden anpreisen. Er warnt daher vor „verschiedenen Nachahmern”. Die Augen öffnen sollte folgender Hinweis, den wir im NeuraSan®-Prospekt finden: „Beachten Sie: Die Wirkung der NeuraSan®-Injektionstherapie hält so lange an, bis dem Körper wieder Nikotin zugeführt wird!” Das ist ein klassisches Beispiel für die Verdrehung von Ursache und Wirkung: Wenn Raucher trotz der Injektion wieder zur Zigarette greifen, erweist sich doch gerade dadurch das Mittel als unwirksam. Mit seinem Hinweis schiebt Herr Gross den schwarzen Peter dem Raucher zu, der durch Nikotingenuss die Spritzen angeblich unwirksam macht. Übrigens: Das Landeskriminalamt Saarbrücken ermittelt in Sachen NeuraSan® und Markus Gross. Wir warnen vor unseriösen Anbietern und Methoden, mit denen Entwöhnungswilligen das Geld aus der Tasche gezogen wird."

Also, lass die Finger davon weg und gehe zu deiner KK, die auch Raucherentwöhnungskurse anbieten. Wie du sicherlich weist, zählt immer der eigene Wille und des Wollens, dann schaffst du das auch mit der Raucherentwöhnung. Viel Glück! LG

Dazu findest Du hier mehr Informationen:

http://gutepillen-schlechtepillen.de/pages/archiv/jahrgang-2007/nr.-1-jan.feb.-2007/obskure-mittel-zur-raucherentwoehnung.php

Nikotin macht süchtig. Eine Sucht lässt sich nicht allein durch Einnahme eines Medikaments beseitigen. Es sind Verhaltensänderungen notwendig. Viele Krankenkassen bieten Kurse zur Beendigung des Rauchens an. Deine Skepsis ist berechtigt. Die Zusammensetzung wird nicht bekannt gegeben. Das lässt an der Seriosität zweifeln. Medikamente im Sinne des Arzneimittelgesetzes müssen deklariert werden, d. h. der Hersteller muss angeben, woraus das Medikament besteht.

Google mit

neurasan nebenwirkungen

und lies die Infos, die Dir so gezeigt werden. Klick auch unten bei Gooooogle auf weiter.

Hast Du schon einen Nichtraucherkurs besucht? Gute Kurse sollen ja sehr hilfreich sein. auch von Krankenkassen werden solche Kurse angeboten.

.

Du weißt ja, Grundvoraussetzung ist Dein eigener Wille - also dass Du mit der Qualmerei wirklich aufhören willst.

Mir haben Leute berichtet, dass Akupunktur ihnen beim Aufhören mit der Qualmerei geholfen hat. Andere haben mir erzählt, dass ihnen Hypnose half.

Wieder andere versicherten mir glaubhaft, dass sie überhaupt keine derartigen Hilfsmittel brauchten, sondern sich einen zeitnahen Termin setzten, alle Raucherutensilien aus dem Haus schafften - und mit der Qualmerei aufhörten.

.

Sehr gut die Motivation unterstützend ist dieser Blog-Eintrag mit vielen lesenswerten Kommentaren darunter:

Welche Begleiterscheinungen hat der Nikotinentzug?

http://nichtraucher-zigaretten.de/nikotin/welche-begleiterscheungen-hat-der-nikotinentzug/

Auch warum Süßigkeitshunger verstärkt auftreten kann, und wie man am besten damit umgeht, wird hier sehr gut erklärt.

.

Hier die sehr gute Dokumentation

Komm ins Land der Leichen - Die Droge Tabak und ihre Opfer

(45 Min.)

Hi PeterHeldentat,aus den gegebenen Antworten ergeben sich alle Hinweise,die Du beachten solltest,um beim Nikotinentzug erfolgreich agieren kannst.Es gehört vielGeduld und Durchhaltevermögen dazu,aber es lohnt sich.Viel Erfolg und LG Sto

Die typische Antwort des Punktesammlers st.. Kein wirklich neuer, sinnvoller Rat !!

1

Kenne auch jemanden bei dem es geklappt hat, aber der Wille muss schon da sein.

Ich kenne viele, die das geschafft haben . Aber hier geht es um die Frage : Mit oder ohne Neurasan !

0

Was möchtest Du wissen?