Wie habt ihr Gitarre gelernt?Alleine oder mit Lehrer?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Alleine 38%
Mit Lehrer 38%
Gar nicht :D 25%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Alleine

Es kommt immer darauf an wie viel Zeit man reininvestiert und ob man genug Motivation besitzt.

Ich habe mir alles durch YouTube Tutorials, Tabs und reiner Übung beigebracht.

Ein Tipp:

Fang direkt mit Songs an, am besten mit welchen die dir gefallen. Wenn du Songs spielen kannst die du gerne hörst ist gleich viel mehr Motivation da :) (und die Basics lernt man auch, immerhin gibt es tausende 4-Chord-Songs).

Und dann langsam das Niveau von Song zu Song steigern (z.B. durch Fingerstyle, Barakkorde, etc etc). Und nicht verzweifeln, wenn etwas zu schwer ist, einfach mit einem anderen Song beginnen :)

Wie bei allem was man lernt, ist die Lernkurve exponentiell steigend - das heißt desto mehr du kannst, desto leichter wird es dir fallen Neues zu erlernen. Damit sich deine Muskeln an die Akkorde gewöhnen, muss natürlich auch Zeit vergehen (Stichwort "muscle-memory").

GLG

Woher ich das weiß:Hobby – Ich spiele seit 5 Jahren Gitarre und war in einer Band

Hey danke für die Antwort. Motiviert bin ich. ☺ Aber ich habe mir eher einfache Lieder rausgesucht als die die mir gefallen. Z.B. ein Lied aus Am und E.

0
Alleine

Erst alleine, mit Griff Tabelle und so, geht das ja....Aber lass' auf jeden Fall jemanden draufgucken der Ahnung hat. Fehler (Handhaltung z.B. ) die Du Dir angewöhnst, sind schwer wieder rauszukriegen. Alles Gute

Danke

0
@NikoJ

Da nich für, ich singe. Und in den Bands waren immer irgendwelche Gitarristen. Da konnte ich halt viel fragen und gucken. Der Rest war viel Überei. hast Du gar keinen Kontakt zu Musikern?

0
@gunzilla

Nicht zu sehr vielen zwei Freunde spielen Gitarre. Will mir eher so Interesse mäßig eine Meinung holen ich werde auf jedenfall alleine lernen weil ich kaum zeit habe für Unterricht. Schule geht mir vor.

0
Mit Lehrer

Das hat sich in meiner Kindheit und Jugend einfach so ergeben, dass meine Eltern mich für den Musikschulunterricht angemeldet haben, als ich Gitarre lernen wollte.

Ich bin der Meinung, dass es mit einem Lehrer schneller geht, und dass es mühsamer ist, alleine etwas zu lernen. Allerdings braucht man auch einen guten Lehrer. Ein guter Lehrer ist für mich jemand, der gewissermaßen schülerzentriert arbeitet, also sehr genau auf den Schüler eingeht. D.h. jemand, der die Wünsche des Schülers berücksichtigt und gemeinsam mit dem Schüler Ziele erarbeitet (anstatt Ziele vorzugeben).

Mit Lehrer

mit lehrer ist 200% Besser, ich spiele jetzt seit 10 Egitarre und es hat mir immer geholfen. allerdings kann es sein, dass du einen Lehrer hast auf den du einfach nicht klar kommst( nicht weil er schlecht ist oder so sondern einfach weil was nicht stimmt) und dann kann man ziemlich feststecken.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Alleine

Die ersten sechs Wochen mit einem Privatlehrer (meinem Sohn, der sowohl klassische als auch Western und E-Gitarre spielt), nach seinem Auszug alleine. (Er hilft mir aber noch gerne noch weiter, wenn er zu Besuch ist.)

Was möchtest Du wissen?