Wahrscheinlich bist du es einfach noch nicht gewöhnt. Warte ein bisschen ab und versuche immer mit den 4 Fingern nach unten und mit dem Daumen nach oben zu schlagen.
Irgendwann geht das aus dem Handgelenk. Eigentlich sollte dir das Greifen mehr Sorgen bereiten.

...zur Antwort

Meinst du kurze Haare? Die gibt es bei Frauen auch. (Und Lange bei Männern)

Wie auch immer, es kommt erstens darauf an in welchem Stil du zeichnest. Ich werde dir Raten Referenzen zu verwenden. Wenn du im Manga-Stil zeichnest kann ich dir YouTube Tutorials empfehlen.

https://youtu.be/9rEGqpH2n2Y

Nimm Stift und Papier und zeichne die Frisuren mit! Abzeichnen ist eine wirklich gute Lernhilfe (die abgezeichneten Bilder posten und sie als seine eigenen ausgeben geht natürlich garnicht).

Nimm am besten ein A4 Blatt und zeichne reihen voller Köpfe ohne Haare und dann zeichne für jeweils eine Reihe eine Frisur. Dadurch kannst du dein Können immer weiter steigern.

LG

...zur Antwort

Versuche mal einen anatomisch inkorrekten Menschen zu zeichnen,

finde es immer cool wenn Leute nicht nur wunderschöne sondern auch hässliche Fratzen zeichnen können x)

...zur Antwort

Du brauchst keine bestimmten Aufbewahrungsvorlagen. Das einzige was du beachten musst ist dass es trocken bleibt. Tut's einfach in eine Box oderso wos nicht verloren geht :)

Falls du Verstecke meintest kannst du's ja in eine leere Pringles Packung (und in eine extra Box) oderso tun.

LG

...zur Antwort

Ich glaube selbst dann ist das nicht möglich.

Die einzige Möglichkeit die mir einfällt ist eine durch Cannabis verstärkte Psychose, die anschließend zu Depressionen und zum Selbstmord führt.
Da ist allerdings eine schon vorhandene Depresssion und ein schlechtes soziales Umfeld Voraussetzung.

Also ja, im worst-case-Szenario ist es vielleicht möglich. Doch das ist so unwahrscheinlich, dass ich eher zu einem Nein tendiere.

Die Drogen allein sind meistens nicht Schuld an einer Sucht sondern der Umgang mit ihnen!

Wenn man immer auf Set/Setting achtet, ein stabiles soziales Umfeld hat und ein im großen und ganzen glückliches Leben führt ist es ziemlich unwahrscheinlich süchtig zu werden.
Es sei denn du konsumierst Drogen die auch physisch abhängig machen wie Zigaretten oder Heroin. Cannabis macht allerdings 'nur' (man sollte die psychische Abhängigkeit natürlich nicht unterschätzen) psychisch abhängig.

LG :)

...zur Antwort

Eigentlich ist für Touristen (solange das Alter stimmt) konsumieren erlaubt.

Nur gibt es ein paar Regelungen über die Menge. Ich habe mal aufgeschnappt, dass Touristen in Colorado "nur" 7 Gramm besitzen dürfen.

LG

...zur Antwort

Es kann sein, dass es eine bestimmte Sativa Sorte war.

Die Sativa Pflanzen sind ja angeblich dafür da die Stimmung zu erheben und fördert die Kreativität / das Gedankengut (fördert somit das Wohlbefinden), was der Grund für das Wachbleiben sein kann.

Das Verlangen hängt vielleicht damit zusammen, dass dir der Effekt neu war und dir anscheinend ziemlich getaugt hat. Und dein Dopaminspiegel wurde wohl ziemlich runtergedreht, den versucht dein Körper mit erneutem Konsum aufrecht zu erhalten (also nicht übertreiben).  

Der Dopaminspiegel sorgt für die Glücksgefühle, diese können aber auch durch Hobbys, gutes Essen oder Sex(!) ausgelöst werden! Der Dopaminausstoß führte wohl auch zu einem heiß-machendem Glücksgefühl.

Du hast vielleicht bisher immer Indica Pflanzen konsumiert, da diese häufiger auf den Markt kommen (Blütezeit ist kürzer also sind sie für die Anbieter praktischer).

LG

...zur Antwort

Also online kann ich dir Deviantart empfehlen.

Die App ist perfekt um Bilder hochzuladen, die Leute können auch kommentieren und viele auf der Plattform sind selber künstlerisch begabt. Die Reichweite musst du dir allerdings erarbeiten!

Zurzeit ist Instagram voll im Trend, du könntest dir dort eine Abonenntenanzahl aufbauen und dein Konto direkt mit dem von Deviantart verknüpfen, falls es dann so weit ist kannst du deine Reichweite dafür nutzen um auch was zu verkaufen.

Doch sei dir immer bewusst dass dies nicht nur von dir sondern auch von der Außenwelt beeinflusst wird.
Sind deine Zeichnungen nicht interessant für die Leute wird dich auch keiner abonnieren geschweige denn dir was abkaufen.

LG

...zur Antwort

Er braucht jetzt genügend Ruhe, auf Zucker, Koffein oder Nikotin am besten komplett verzichten.

Es gibt auch bestimmte Ernährunfsformen die den Kreislauf stärken. Ebenfalls zu kaufen gibt es Magnesiumkapseln oder sogenannte "Sonnenkraft" Kapseln die voll mit Nährstoffen für den Kreislauf sind, das Magnesium ist eher für die Entspannung der Muskeln.

Ausreichend trinken und unterstütze deinen Freund so, dass er sich durch seinen stabilen Freundeskreis sicher fühlt. Er sollte sich außerdem nicht von der Angst überwältigen lassen und entspannt durchatmen.

Viel Glück

...zur Antwort

Auch wenn du im Moment denkst alles sei verloren, ich kenne einige Personen welche an der selben Stelle wie du standen, sich sogar versucht haben umzubringen, scheiterten und nach ein paar Jahren waren diese Personen überglücklich.

Natürlich liegt dies in deiner eigenen Verantwortung und ich glaube dir, dass du dir das gut überlegt hast, trotz allem kann ich dir nur davon abraten du weißt nie wie es dir in 1-2 Jahren geht. Verabschiede dich doch mal von allen Personen die du wertschätzt und überlege dir danach gut ob du diese für immer hinter dich lassen willst, eine der entscheidenden Dinge die mich davon abhalten sind Menschen die ich damit enttäuschen oder allein lassen würde. Und glaube mir jeder Tod hat seine Folgen.

Am Ende wird alles gut und ist es nicht gut kann es nicht das Ende sein, bitte gib nicht auf.

...zur Antwort

Das variiert von Person zu Person.

Mir fiel es zum Beispiel von Anfang an leichter, aber im Normalfall sollten die bei täglichem Üben nach 1 - 3 Monaten sitzen. Kann aber auch noch kürzer sein, wie gesagt ist unterschiedlich von Person zu Person.

Und wenn du erstmal die Grundakkorde kannst wird dir das Spielen auch um einiges mehr Spaß machen, Motivation schaffst du am besten wenn du Songs spielst die du magst, setze dir realistische Ziele! :)

LG

...zur Antwort

Mach dir kein schlechtes Gewissen, im Gegenteil, du hattest den Mut ehrlich zu deiner Mutter zu sein (und das Glück, dass sie diese Ehrlichkeit positiv aufgenommen hat). Nun anscheinend kennt sich deine Mutter aus wenn sie so reaktionslos auf dein Statement reagiert, denn Cannabis ist in kontrollierten Konsumzustand nicht schlimmer als ein Gläschen Wein zum Mittagessen.

...zur Antwort

Ja, Verbote bringen nichts.

Ich lese hier die ganze Zeit, dass wir "keine andere Droge brauchen"... Die Droge ist so und so vorhanden, die Legalisierung ist keine Verharmlosung der Droge sondern ein Weg, besser mit ihr umzugehen.

Zudem steigt Konsumentenanzahl nicht bei einer Legalisierung und so könnte der Staat den Konsum besser kontrollieren (und dabei noch mitverdienen). Allein das gesparte Strafverfolgungsgeld geht über Millionen hinaus.
Und seien wir mal ehrlich, man bekommt leichter Cannabis unter 18 als Alkohol, der Dealer fragt nunmal nicht nach dem Ausweis.

...zur Antwort

Ich lese die Antworten und bin schockiert.
"Wir haben schon genug Probleme" oder "brauchen wir nicht" sind doch keine Argumente!

Die Konsumentenanzahl steigt NICHT an durch eine Legalisierung an (siehe andere Länder wie Niederlande)! Und ein Erwachsene sollte, wenn es nach mir gänge, selbst entscheiden dürfen welche Genussmittel er zu sich nimmt. Sei es Alkohol, Zigaretten oder Gras. Wobei von diesen drei Drogen Cannabis noch am harmlosesten ist!
Es kann weder zum Tod führen noch schwere physische Schäden herbeiführen - im Gegensatz zu Alkohol. Höchstens Psychosen - bei instabilen Menschen. (Was Alkohol bei psychisch labilen Menschen anstellt wird natürlich nicht erwähnt, Alkohol verursacht jährlich tausende Tote! Ich habe noch nie von einem an Gras Verstorbenen gehört!)

Wichtig bei einer Legalisierung ist, dass die Aufklärung steigt. Durch Prävention kann man zukünftige Folgen vorbeugen. Außerdem müsste streng kontrolliert werden sodass wirklich nur Leute ab 18 an Gras heran kommen.

Was du gelesen hast sind die Folgen welche auftreten wenn man Gras in der Wachstumszeit (13-16 Jahren) konsumiert (einer der Gründe warum Bier in Österreich ab 16 Jahren ist) - in dieser Zeit wächst das Gehirn sehr schnell, weshalb es schwere Folgen verursachen kann. Allerdings ist dies bei anderen legalen Drogen (wieder) auch der Fall.

Andere Gründe für eine Legalisierung wären:

- Der Staat würde einen riesen Haufen Kohle damit machen (welche wieder in Äufklärung o.Ä. gesteckt werden könnten)

- Konsumenten können reineres (und auch gesünderes) Gras kaufen und sind nicht mehr auf Dealer angewiesen welche eventuell gestreckte Drogen verkaufen

- Hanf könnte noch effizienter in der Medizin verwendet werden (um Krankheiten zu bekämpfen)

- Das Geschäft der Dealer würde zusammenbrechen. Folge wäre, dass die Kriminalitätsrate stark sinken würde (und viele unerfahrene Opfer würden bei ihren Dealern nicht zu härteren Drogen greifen!)

Bitte setzt euch auch mit dem geschichtlichen Hintergrund dieser Droge zusammen!
Stichwort: Prävention.

...zur Antwort

Vergewissere dich, dass die E-Saite ohne Capo den richtigen Ton angibt. Manchmal kommt der Ton einem richtig vor aber es fällt einem erst in höheren Tonlagen auf.

...zur Antwort