Wie habt ihr euren Beruf gewählt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schlecht, wenn Du nicht weißt was Du mal werden willst. Do solltest Du Dir mal dringend Gedanken machen.

In der 9. Klasse wußte ich das auch nicht. Dann kam das Arbeitsamt in die Schule und machte mit uns einen Test. Nach 90 Minuten kam heraus, daß es was kaufmännisches sein darf. Ich habe mich für den Bankkaufmann entschieden, ohne zu wissen was auf mich zukommt. Habe mich dann beworben, hatte viele Absagen und eine Zusage. daher habe ich auch die Ausbildung gemacht. Es gab einiges was mir Spaß gemacht hat und auch einges was mir keinen Spaß gemacht hat. Da ich bei der deutschen bank war hatte ich nach der Ausbildung die Wahl Ich war gut 1,5 Jahre am Schalter, aber das war nicht mein Ding und ich wechselte in die Wertpapierabteilung. Dort hat es mir sehr gut gefallen. Nach 6 Monaten hatte man Bedarf in der Börseabteilung nach jemanden der italienisch konnte. So habe ich mich dort beworben und bin sofort genommen worden, da ich der einizige war, der italienisch konnte. In der Börsenabteilung war es sehr sehr stressig, aber ich habe durchgehalten und meine Leistung wurde honoriert. Ich wurde nahezu alle 2 Jahre befördert und nach gut 13 Berufsjahren wurde ich zum Prokuristen ernannt und hatte über 5.000€ netto im Monat. Wie Du siehst, kann man auch ohne Abi und Studium Karriere machen und sehr gut verdienen. Muss natürlich sagen daß ich nebenei den Betriebswirt gemacht habe, wofür mich meine Vorgesetzten gelobt haben und mir dann mehr Verantwortung übertragen haben. 

Computersohn 20.01.2017, 15:09

Hut ab! Du scheinst einiges im Leben erreicht zu haben.

1
christl10 20.01.2017, 15:11
@Computersohn

Ich habe mir auch dafür den Arsch aufgerissen! Habe mich sozusagen über viele Jahre überarbeitet und auf Freizeit verzichtet, so daß ich dann stark erkrankt bin und nun nicht mehr arbeiten kann. Hat alles seine positive und negative Seiten. Dafür habe ich jetzt keine Geldsorgen mehr. 

0

Also ich war schon immer kreativ. Mit 14 bin ich dann aus Zufall mit einer Freundin auf einer jobmesse gelandet und wir haben bei der Agentur für Arbeit ein welcher Beruf passt zu dir Bogen ausgefüllt. So kam ich Dan zu ca 10 berufen die passen könnten. Dabei war Medien gestalterin. Hab Dan ca 4 Praktika freiwillig in den Ferien gemacht aber bei einem klaren Gespräch kam raus das ich studiren müsste und mich mit 16 keiner einstellen würde. Da studiren oder schwanger werden keine Option für mich war wurde ich bauzeichnerin im Hochbau nach 3 klasse Jahren Ausbildung bin ich zu meinem freund gezogen und arbeite jetzt auf dem technischen Rathaus einer Stadt als Bauzeichnerin.

Ganz einfach. Computer haben mich schon immer interessiert und deswegen bin ich Software-Entwickler geworden. Natürlich habe ich das Ganze zuerst daheim etwas ausprobiert und dann aber relativ schnell festgestellt, dass ich das beruflich machen möchte. Bis es dann aber wirklich was wurde, hat ewig gedauert, weil meine zweite Leidenschaft faulenzen und Party machen war, was mir fast alles kaputt gemacht hätte.

Ich habe mich als Zollbeamter im mittleren nichttechnischen Dienst beworben, habe den Einstellungstest bestanden und komme bald zum Bewerbungsgespräch, hoffe das es klappt, ein toller Beruf!

Praktikas ^^

Guck welche Richtung dich ungefähr interessiert (PC, Technik, Handwerk, Gesundheit usw.) und mache dann in der Sparte ein Praktika, dann siehst du ja ob das was für dich ist.

Arbeite selber als Altenpfleger und bin durch ein Praktikum da hineingekommen.

Mfg,

Samus3110

Content Manager. Hat sich so ergeben.

Was möchtest Du wissen?