Wie habt Ihr bemerkt, das Ihr in den Wechseljahren seid?

5 Antworten

Meine Periode ist 5Tage vor meinen 40Geburtstag ausgeblieben, da wusste Ich Ich bin im Wechsel.Zum 40 Geburtstag dann die ersten Panikatacken und Schweißausbrüche, danach nochmal ein paar Monate ab und an unregelmäßige Blutungen und seit ca.3 Jahren massive Inkontinenzprobleme, die Ich trotz meine Frauenärztin und Urologen und vielen Medikamenten nie wirklich in griff bekomnen habe.Inkontinenz ist nicht schön, das heißt 24/7 Einlagen tragen,sehr eingeschrängt sein, das ist nicht toll.

Bzw.Irgendwie wenn Ich um 21.00Uhr meine Nacht-Pants anziehe und ins Bett gehe, dann bin Ich freier als tagsüber, aber eigentlich will man mit 45 noch mehr vom Leben, als Ärzte und Rezepte.

Frauen in den Wechseljahren haben Hitzewallungen ("Ist hier so heiß oder ist mir so heiß?"), schwitzen mehr oder weniger dabei,sind manchmal launisch oder gereizt. Organisch verändert sich die Feuchtigkeit der Scheide (Geschlechtsverkehr wird dadurch schmerzhaft, allgemein nimmt die sexuelle Bereitschaft ab.Knochen neigen zu Osteoporose (d.h. die Festigkeit der Knochen wird schlechter). Dies findet im allgemeinen vom 50. bis 60. Lebensjahr statt, bei einzelnen auch früher.

Hab mal vor Urzeiten im Time Magazine gelesen, dass der Lebenszyklus einer Frau ursprünglich so angelegt war, dass sie bei Eintritt der Menopause (normalerweise) starb.

0

Das ist bei vielen Frauen ganz verschieden. Bei mir fingen sie so zwischen 48 - 50 Jahren an. Ab und zu mal eine Hitzewallung (was im Winter wenn es kalt ist mal ganz gut tut), launisch war ich früher auch schon. Ich habe jedenfalls eine ganz entspannte Einstellung zu den Wechseljahren und die kleinen Wehwehchen die sich einstellen, ertrage ich oder gehe zum Arzt. Und nicht vergessen, es gibt ja den guten Willen und Vaseline oder "Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" .

Fragen zu Wechseljahren.

Ich bin jetzt natürlich noch nicht in Wechseljahren, aber es interessiert mich trotzdem.

Mit wieviel jahren kommt man in die Wechseljahre??

Hat man dann ganz plötzlich keine Periode mehr oder ist das anders??

...zur Frage

Bin 50 Jahre und in den Wechseljahren. Ich hasse diese Schweißausbrüche. Was kann mir helfen?

Wechseljahre. Was kann ich gegen diese Schweißausbrüche machen

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament "Remifemin" gegen Wechseljahresbeschwerden?

Ich selbst bin zwar nicht "betroffen", habe aber von dem Medikament im Internet gehört und wüßte gerne, wie ihr damit zurechtkommt!? Wie schnell nach der Einnahme sollte eine Wirkung spürbar werden? Und was hat es mit dem darin enthaltenen "Spezial-Extrakt" genau auf sich? Bin auf eure (ernst gemeinten) Infos und "Erfahrungsberichte" gespannt!

...zur Frage

Ist Augenflimmern ein Symptom für Wechseljahre?

Diese Freundin von mir, die jetzt in den Wechseljahren ist, hat seit kurzem auch noch sehr heftiges Augenflimmern, alle paar Tage. Ich hatte das gar nicht und kann deshalb nicht sagen, ob es ein Symptom für Wechseljahre ist oder ob das Augenflimmern woanders her kommen muss. Und falls es von den Wechseljahren sein kann, kann man irgendwas dagegen tun oder muss man da durch?

...zur Frage

Sind die Wechseljahre genetisch bedingt?

Meine Oma kam in die Wechseljahre mit 55 Jahren. Sie hat noch mit 40 ein Kind auf die Welt gebracht, was ich schon krass finde(hat 8 Kinder) .... meine Mutter ist derzeit fast 40 und sie ist noch nicht in ihren Wechseljahren. Nun wollte ich wissen ob das bei ihr auch so mit 55 Jahren passieren wird und bei mir auch? Ist das denn überhaupt genetisch bedingt?

...zur Frage

Wechseljahre mit 20?

Hallo Ihr Lieben!

Bis jetzt habe ich nur gehört, dass Frauen in einem sehr reifen Alter ihre Wechseljahre bekommen. Mein Vater hat mir nun erzählt das es durchaus auch passieren könnte, z.B schon mit 20 in den Wechseljahren zu sein.

Kann das wirklich stimmen oder erzählt er mir wieder Schwachsinn? (wäre nicht das 1x) :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?