Wie habt ihr aufgehört zu Rauchen? & wie fühlt ihr euch seitdem?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich selber rauche ja nicht, jedoch hat mein Vater, der seit sehr vielen Jahren raucht vor ca. 2 Wochen aufgehört und meint auch, dass er keine Entzugserscheinung hat. Könnte aber auch daran liegen, dass er ebenfalls seine Diät umgestellt hat.

Er habe aber gemeint, was ihm helfe seien entweder Kaugummis oder diese Fishermen's Friend Bonbons :) Wenn du dir überlegst aufzuhören dann würde ich sicherlich erst Mals mit deinem Arzt reden, der kann dir sicherlich auch gute Tipps dafür geben.

Wünsche viel Erfolg dabei!

Von einem Tag auf den anderen, Tabak & Weed gleichzeitig. Ich habe sehr viel geraucht, allerdings "nur" 2 1/2 jahre lang.

Es war ein halbes Jahr lang ziemlich öde und manchmal ein wenig schwierig, vor allem da ich in dieser Zeit eine Magenschleimhautentzündung hatte und kaum essen konnte, aber viel aushaltbarer als gedacht.

Von heute auf morgen Schluss, bloss hart bleiben !! 3 Tage schlimm, dann wird es besser. Kaugummi hilft, aber keine Nikotinkaugummis, denn die entwöhnen nicht. Ist auch meiner Meinung nach nur Geldmacherei.

Man nimmt dann etwas zu wenn man nicht aufpasst, aber man riecht besser, man schmeckt besser, es geht einen besser und man röchelt weniger. Ich kann es jeden Raucher nur wärmstens empfehlen.

wielange und wieviel hast du vorher geraucht?

0
@CocoDeFrida

29 Jahre, 10-20 / Tag.... es geht mit dem Aufhören, man muss halt stark sein !!

0

Ich rauche seit 6 Jahre nicht mehr. Wie habe ich das geschaft? Nach 3 Tage Krank im Bett war da eine nette Krankenschwester die mir mit ihren verqualmten stinkenden Atem und Klamotten mitteilte das ich morgen in die Röhre müßte, da habe ich mein Kippen und Feuerzeug in die Tonne gefeuert.

Ich sage euch das war so was von ekelig und eine der massende Erfahrung das ich meinen Mitmenschen das nicht mehr an tun wollte.

Wie war das noch, Knutsch doch dein Aschenbecher.

Was möchtest Du wissen?