wie gut sollte man nach der 2. fahrstunde fahren können?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

das kann man meiner meinung nach überhaupt nicht sagen. Der eine hat vielleicht auch schon vorher mal geübt (ob schwarz oder legal tut jetzt nichts zu sache), der andere sitzt erst zum zweiten mal am Steuer. Vielleicht nicht alle paar meter abwürgen..aber auch das hat nicht unbedingt etwas mit der soundsovielten fahrstunde zu tun. Vielleicht hat man in der 1. stunde beim üben (ist ja oft am anfang auf nem parkplatz) viel zeit gehabt und fühlt sich dann in der 2. unter druck gesetzt (weil im straßenverkehr) und würgt z.B. öfter ab (so war es z.B. beim mir)

Das einzige was man nach der 2. stunde dann langsam wissen sollte ist, wofür da drecht, das mittlere und das linke pedal da sind ;-) Ansonsten keep cool :D Selbst wenn man länger brauch heißt das ja lange nicht, dass man später auch der schlechtere auto fahrer ist. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
derkollegah 21.05.2010, 20:20

danke für die antwort,

keep cool schön und gut, aber das ist dann auch mein geld das flöten geht , :-D

0
Siraaa 21.05.2010, 20:36
@derkollegah

wenn du dir aber stress machst wegen dem Geld, dann setzt du dich oft selbst unter Druck und brauchst oft noch länger ;-) (habe beide Varianten schon ausprobiert)..der FS wo ich immer nur an die Kohle gedacht habe war der teuerste von allen^^

0

Ich würde sagen, dass das definitiv von deinem "Talent" zum Autofahren abhängt und nicht pauschal beantwortbar ist. Das Wissen, wo du die Gas, Bremse und Kupplung findest, und wozu das große Runde vor deiner Nase gut ist, sollte aber mittlerweile vorhanden sein ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Gefühl für den Lenkeinschlag haben, ein grobes gefühl für die Pedale. Pedale nicht verwechseln.

Richtig Autofahren wirst du erst Monate oder Jahre nach der Prüfung können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Holleholle 21.05.2010, 15:58

Oder nie

0

Du solltest den Motor nicht mehr pausenlos abwürgen. Ansonsten solltest Du nach der zweiten Fahrstunde noch nicht so hohe Anforderungen an Deine Leistungen stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

60 km, wenn man einen Durchschnitt von etwas 30 km in einer Stunde annimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit geschlossenen Augen und freihaendig aber als Beifahrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So frueh kann man noch gar nichts sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht die Spur halbwegs halten, d.h. der Fahlehrer greift dir höchstens 10x ins Lenkrad. Schüler sind total unterschiedlich, einer braucht 25 Stunden der andere 50 Stunden, einer 100 Stunden , gibt`s alles, Talent, Charakter, Vorerfahrung,etcetc.. davon hängt auch viel ab. Du musst jedenfalls noch nicht alleine das Auto bewegen können, oder immer ohne Abwürgen Anfahren,oder alle Gänge perfekt schalten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst schon alle hinter dir lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?