Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, das meine Katze trächtig ist( wird)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

99% ist trächtig.Nach 63 Tagen bekommt sie 1-5 Babys.

Bei Katzen (und Ziegen) wird der Eisprung durch den Deckakt ausgelöst - das heißt, die Trefferquote ist bei nahezu 100%.

Durchaus möglich, dass deine Katze nun tragend ist. Wieviele Jungen es werden, kann man im etwas fortgeschrittenen Trächtigkeitsstadium beim Tierarzt feststellen lassen, aber meistens sind es 4-5 Junge, aber auch manchmal nur weniger, selten mehr.

Wenn sie echt einen rangelassen hat, ist die Sache so gut wie sicher. Von einem bis 4 oder 5 ist alles möglich. Gut find ichs nicht.

naja so gut is des auch net aber, es gibt durchaus schlimmeres! so kleine wolleknäule wird man hier sehr leicht los. die leute reißen sich regelrecht drum.

0
@katti1980

Du trägst mit diesem Wurf zum Katzenelend in Deutschland bei.

"Die leute reißen sich regelrecht darum"

In den Deutschen Tierheimen leben geschätzte 40.000 Katzen.

Ja, die Leute reißen sich darum- und setzten Katzen leider auch genau so schnell wieder aus oder denken nicht daran, das ein Tier auch Verantwortung bedeutet und z.B. Tierarztkosten auf einen zukommen können.

Wenn die Katzen irgendwie einen Rasseeinschlag haben oder sonstwie "hübsch" sind wird man Katzenkinder auch wieder "los". Schwieriger wird es bei schwarzen Katzen oder "langweilige" Tigerchen.

Du hast 12-16 Wochen nette, kleine Katzenkinder um dich. Danach mußt du gute Zuhause finden, wo sie die nächsten 15 + Jahre geliebt und gut versorgt werden.

Und das ist eben nicht so einfach. Kaum jemand will 150 Euro für eine Hauskatze bezahlen, denn Katzen sind in unserer Gesellschaft nichts Wert. Impfungen + Entwurmungen + der Chip kosten dich alleine ca. 100 Euro Tierarztkosten pro Kitten ......

October

Wie gesagt: Laß sie möglichst nächste Woche kastrieren und sag dem Tierarzt, das sie vielleicht gedeckt wurde.

0
@October2011

elend ist es nur, wenn man die tierchen nicht in gute hände geben tut. das würde ich ja tun. ich kenne genug leute die eine katze haben möchten aber im moment gibt es hier in der ecke keine. ich gebe die kleinen wenn dann auch nur an freunde und familie weiter. und nicht an fremde. zudem mache ich einen schutzvertrag.

0
@katti1980

Nein, eben nicht.

Es gibt in Deutschland viel zu viele Katzen- eben aus solchen "Unfallwürfen" wie deiner.

Jedes Jahr wieder. Man holt sich eine Katze ins Haus aber kümmert sich nicht um eine rechtzeitige Kastration, aus Bequemheit, Geldmangel oder sonstigen Gründen und so kommt es "plötzlich" und völlig unerwartet zum "Unfall" - Katzenwurf.

Bei den neuen Beitzer der Katzen aus deinem Wurf gibt es dann mit etwas Pech wieder einen "Unfallwurf". Und so weiter.

Du gibst deinen Wurf in gute Hände ab- und andere Katzen finden dafür eben kein Zuhause. Bleiben jahrelang im Tierheim.

Nebenbei bemerkt: Wenn du Freunde und Familie hast um 4-9 Katzen gut unterzubringen- warum haben diese Leute dann noch keine Katzen? Ich könnte das z.B: nicht- meine Freunde und die Familie haben alle schon Katzen (sofern sie welche wollen). Ich könnte höchstens (!) einen Kater an meinen Bruder abgeben- wenn seine Frau zu einem weiterem Kater ja sagt. Den Rest eines Wurfes müßte ich zumindestens an völlig Fremde abgeben.

October

0

Hi,

am besten machst du gleich für deine Katze einen Kastrationstermin aus (= Schwangerschaftsabbruch).

Die Tierheime sind so schon viel zu voll mit ungewollten und ungeplanten Katzen, die keiner haben will.

Das alles hätte durch eine rechtzeitige Kastration deiner Katze leicht verhindert werden können :-(

October

die kleine sollte garnicht erst raus. zudem sollte sie in der nächsten zeit kastriert werden. ein abruch kommt nicht in frage. das ist das selbe wie beim menschen. ich bin da voll gegen. es sei denn die babys oder die mutter würden in gefahr schweben. hier in der gegend gibt kenne ich sehr viele leute die ein kätzchen haben möchten. wie unten schon erwähnt gebe ich die kleinen , wenn es wlche gibt, nur an menschen, die mir persöhnlich bekannt sind. und nur mit schutzvertrag.

0
@katti1980

Weiter unten hattest du geschrieben dass die Katzenmutter deiner Freundin zwei Wochen nach der Geburt gestorben ist.

Diese Geschichte hast du miterlebt- hat dir aber nicht zu denken gegeben über den Sinn eines Katzenwurfes?


Ein Schutzvertrag bringt dir in der Regel nichts- Verträge kann man brechen und Katzen sind vor dem Gesetz nur Sachen.

Du setzt also einen Schutzvertrag auf (ich denke, du hast für alle Kleinen schon neue Zuhause bei deinen Freunden und der Familie ?) und derjenige behandelt die Katzen nicht gut. Was machst du dann?

October

0
@October2011

die katzenmutter war sehr krank. was aber keiner wuste. bis dahin jedenfalls :( einen kater von dem wurf haben wir aufgenommen . er ist kastriert. unsere kleine sollte ja auch hin aber wie gesagt sie ist entwischt..... sicher verstehe ich deine sichtwiese. auch wenn du von schreiben etwas böse rüberkommst. naja beim schreiben ist das so. ich werde aber wenn sie träschtig ist die babys nicht wegmachen lassen. das finde ich genau so schlimm wie mord.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?