Wie gehen PflegekrĂ€fte mit starker Periode um😂?

11 Antworten

Du könntest dir Periodenunterwäsche zulegen und Wechselklamotten mitnehmen. Wäre auch eine Überlegung mit der Menstruationstasse, da sollte nix auslaufen wenn die richtig sitzt. Vielleicht auch Mal zum FA gehen, würde dir aber raten dir nicht gleich die Pille aufschwätzen zu lassen.

Du solltest jedenfalls häufiger auf die Toilette gehen zum wechseln, wenn du die Menstruationstasse nicht verwenden möchtest.

Wenn du oft genug die Vorlagen wechselst, sieht man das Blut nicht. Im Stationsbedarf befinden sich auch immer ausreichende Vorlagen (Binden).

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Mein ausgeĂŒbter Beruf im Krankenhaus

Mir fällt dazu ein, dass du dir Einlagen für Blasenschwäche besorgen könntest. Die sind saugkräftiger als normale Binden. Damit hast du für eine Weile Ruhe und musst nicht so viel wechseln.

Es gibt auch Menstruationsunterwäsche, die einen verstärkten Zwickel haben.

Das Problem an stärkeren Einlagen ist, dass sie sich abzeichnen, weil sie auch länger sind.

0
@Niyaha22

Die Fragestellerin trägt sogar Jogginghosen unter ihrer Arbeitskleidung. Da zeichnet sich nichts ab.

0
@Niyaha22

Wenn du die Wahl hast zwischen einer mit Blut durchtränkten Hose oder Schönheit - was würdest Du wählen?

0

Warum blutest Du zu stark? Kann es sein, dass Du blutverdünnende Medikamente einnimmst, wie z.B. Aspirin?

Ein Tampon plus Binde müsste eigentlich reichen, damit nichts durch die Kleidung durchsickert.

Ich würde mal zu einem Frauenarzt gehen und fragen, ob es gegen die starke Blutung ein Medikament gibt.

Es ist jetzt nur eine spontane Idee, von der ich nicht weiß, ob sie funktionieren wird

Hast du vielleicht mal Menstruationstassen ausprobiert? Normalerweise halten die ja bis zu 12 Stunden, dann hält sie vielleicht bei dir auch über einen längeren Zeitraum.

Ansonsten solltest du vielleicht eine zweite weiße Hose mitnehmen, falls du doch mal durchblutest und regelmäßig wechseln

Was möchtest Du wissen?