Wie gegen wiederholtem grabschen wehren?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Tritt zwischen die Beine 88%
Ohrfeige 12%
Ignorieren 0%
Faust ins Gesicht 0%

16 Antworten

Hey,

gar nichts davon. Lehrer ansprechen oder eben die Schulleitung.

Wenn du zurück schlägst, grabschst oder trittst, dann begibst du dich auf das Niveau der Jungs. Ich hatte in der Gundschule Jungen, die mich immer geschlagen, geschubst oder getreten haben - ich habe mit den Lehrern gesprochen und durfte die Schule wechseln. Ich bin so auf ein Gymnasium gekommen, da in Berlin normalerweise nach Klasse 6 gewechselt wird, in Ausnahmen aber auch nach Klasse 4 gewechselt werden kann.

Das wird wohl bei dir nicht öglich sein, aber eigentlich müssen die Lehrer da etwas tun. 

LG ShD

Tritt zwischen die Beine

Ich würde mich über diese Jungs mal bei der Schulleitung beschweren. Ich nehme mal an, dass die Jungs genau wie du erst 12 Jahre alt und deshalb noch nicht strafmündig sind. Trotzdem ist es strafbar, andere Leute zu begrabschen. Ich denke ein Gespräch mit der Schulleitung würde denen mal ganz gut tun. Und am besten gleich die Eltern mit informieren. Auch wenn die Jungs davon nicht sonderlich begeistert sein werden, musst du dir sowas nicht gefallen lassen! Und wenn da sticht hilft, dann ist EIN tritt zwischen dir Beine wohl das richtig Mittel. Das tut denen nämlich richtig weh 😄😉

Tritt zwischen die Beine

Klingt hart aber sollte abschreckend wirken es gibt auch Selbstverteidigung Kurse für solche Fälle auf keinen Fall ignorieren sondern direkt handeln einer sollte reichen um ein exampel zu haben also ein tritt in die nüsse oder dich direkt zu Wehr setzen oft hilft auch nur ein schneller schlag in die Weichteile aber ich empfehle dir so einen Kurs zu belegen für die Zukunft .

Leider kann ich nur eine Antwort anklicken. Dabei wäre richtig:

Ohrfeige, Faust ins Gesicht, Tritt zwischen die Beine - und zwar in der Reihenfolge.

Was mich wirklich erstaunt, dass die Lehrer das nicht erfolgreich unterbinden. Begrapschen ist kein Spaßdelikt und keine Kleinigkeit.

Ich sehe das so: Da die Lehrer nicht fähig oder willens sind, dich zu schützen, musst du die Sache selbst in die Hand nehmen.

Hast du auch schon mal mit deinen Eltern gesprochen?

Übrigens: Ich bin ein Mann. Wenn mich eine Frau ohrfeigt (lange nicht mehr geschehen), dann lächle ich und sage: "Danke. Die habe ich wohl verdient."

Tritt zwischen die Beine

Erst einmal eine richtige Ansage machen, wenn das nichts nützt und der Junge es wieder macht, dann zeig ihm, wozu seine Eier auch gut sind. Das kapiert er dann recht schnell.

Was möchtest Du wissen?