Wie funktioniert MRT - ist man komplett in der Röhre?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo jeanny13,

deine Angst kann ich sehr gut nachvollziehen; das Problem ist meistens, dass immer das zu untersuchende Organ immer in die Mitte des MRT geschoben werden muss.

Es gibt unterschiedliche Geräte; einige sind länger, andere sind kürzer.

Ich habe Dir einmal ein Bild vom Siemens Magnetom Espree hochgeladen.

Bei diesem MRT ist der Kopf; je nach Körpergröße; beim MRT der LWS fast draußen; du kannst zumindest den Kopf ein wenig nach hinten überstrecken und kannst so nach draußen gucken.

Es macht meistens auch keinen großen Unterschied ob man mit den Füßen oder dem Kopf zuerst reingeschoben wird; zumindest bei Regionen welche genau in der Mitte des Körpers sind.

Aber eventuell ist es zumindest psychologisch etwas leichter für dich, wenn du mit den Füßen zuerst reinkommst; dann ist das "Durchfahren" nicht ganz so schlimm.

Falls es überhaupt nicht funktioniert, kannst du natürlich noch in ein offenes System, anbei ein Link von unserer Anlage welche in NRW in Herne steht.

In unserer Praxis steht sowohl ein Magnetom Espree als auch ein offenes System.

http://www.radiologieherne.de/offenes-mrt

Liebe Grüße und ganz viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeanny13
07.11.2016, 17:01

Vielen Dank!

0

Hallo jeanny,

Ja dein kopf wird auch in dem Gerät sein, das MRT ist aber gar nicht schlimm, du merkst aber, dass es kurz nach deinem Kopf auch wieder offen wird.

Du brauchst da wirklich keine Angst haben, mittlerweile gibt es auch offene MRT's.  Das haben aber auch nicht alle Kliniken.

Wenn du richtig Panik bekommen solltest, kannst du einen "notballon" drücken, dann wirst du wieder rausgeholt.

Viele Grüße und alles gute 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeanny13
07.11.2016, 17:01

Danke!

0

Das ist keine geschlossene Röhre, sondern ein großer Ring, der um die zu durchsuchenden Körperteile geht. Bei größeren Untersuchen wird man entsprechend durchgeschoben.

Grund zur Panik gibt es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jeanny13
06.11.2016, 16:55

schon aber trotzdem liegt man da in so einer engen Röhre. Da ist mir egal wenn meine Füße rausschauen. Ich will zumindest den Kopf draussen haben :/

0
Kommentar von jeanny13
06.11.2016, 20:00

nix weiß ich aber man sieht es doch auf Bildern. Ich weiß das es auch offene gibt aber die sind noch nicht so verbreitet. Du hast wohl keine Ahnung wie es ist wenn man Platzangst hat. Mir macht schon allein der Gedanke in einer Röhre zu liegen halt mal Angst und meine Frage war ob man komplett drinn liegen muss wenn an in der Körpermitte Probleme hat.

0

Es wird immer nur das Körperteil in die Röhre geschoben was betroffen ist in deinem Fall das Gesäß und eventuell ein Stück Rücken, dein Kopf bleibt definitiv draußen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir auch ein offenes MRT empfehlen, ich war selber in eines drin, auch wegen Platz Angst , weil die aber teurer sind muß der Arzt die Platzangst bestätigen , war bei mir jedenfalls so . 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?