Wie funktioniert die Zündsicherung an einem Gasherd?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Und ein Kühlschrank hat eine Vakuumpumpe die die Tür geschlossen hält.Im Ernst das ist ein Thermoelement das direkt eine Spule im Regelventil betreibt. Wenn man den Regler drückt presst man ein Eisenblechplatte(an der der Ventilstößel hängt) an die Spule sobald der Stift(2-3mm dick) derin die Flamme ragt genügend Strom für die Spule erzeugt bleibt die Platte nach dem Loslassen am Elektromagneten hängen.Wenn die Flamme ausgeht(Wind, Topf übergelaufen) wird der Stift(Thermoelement) zu kalt der Strom durch die Spule wird zu gering die Platte an der der Ventilstößel hängt fällt ab, Ventil ist zu.Anfällig ist das ganze durch: Die Flamme die das Thermoelement bestreicht ist aus(verstopft) oder zu klein oder daneben(Brenner verdreht, passiert nicht von selbst) oder zu kalt wegen zu wenig Luft(kleiner Schieber über dem dicken Rohr hinter dem Drehknopf zum Brenner) erkennbar daran das die Flamme einheitlich blau ist(keinen "Kern" hat).Die Spannung des Thermoelementes erreicht maximal 0.6Volt(bei ordentlichen 100-200mA) dadurch machen kleine Übergangswiderstände(durch Korrosion, einfach das Alter) die Spannung an der Spule zu klein. Vor dem Kauf eines neuen Thermoelements(Achtung unterschiedliche Kabellängen elektr.Stecker/!Verschraubungen!*, Durchmesser--> erst ausbauen und abmessen) erst alle Kontakte prüfen und befestigen.Das Thermoelement zu reparieren/erneuern stellt keinen Sicherheitsrelevanten Eingriff dar(wenn nicht an dem Gasventil geschraubt wird), wenn die Reparatur schiefgeht funktioniert das ganze einfach so wie vorher, also gar nichtBei modernen teuren Gasherden läuft das ganze wie bei der Erdgaszentralheizung, mit Ionisations Flammenüberwachung, reparatur---> siehe dort. * Die Elektrische Zuleitung zur Spule ist oft ein Metallrohr(ein Pol) mit einem Innenleiter(der andere Pol)der mit einer Überwurfschraube in die Kontakte der Spule gedrückt wird. Das erweckt bei einigen den falschen Eindruck es mit einem Kapillarrohrfühler zu tun zu haben.Da das ganze aus Messing und Kupfer besteht sollten diese Kontakte auch auf Korrosion und festigkeit geprüft werden(Überwurfmutter rausschrauben reinigen wieder festziehen.

Email Aktivierung vergessen

0

Darf man einen modernen Gasherdmit Zündsicherung und Einhandzündung betreiben, ohne den Stecker in der Stackdose zu haben? Die Uhr geht dann nicht, das Licht im Backrohr und man muss mit Feuerzeug die Kochstellen anzünden. Aber ist das gefährlich? Funktioniert die Zündsicherung trotzdem oder wird für diese Strom benötigt?

0

Ein mit Flüssigkeit gefülltes Röhrchen ist mit einem Sicherheitsgasventil verbunden, das durch eine Feder geschlossen gehalten wird. Erhitzt sich die Flüssigkeit wird durch den Überdruck das Ventil geöffnet. Kühlt sich das Röhrchen wieder ab fällt der Druck und das Sicherheitsgasventil wird von der Feder wieder geschlossen. LG Detlef

In der Gasflamme ist ein kleiner Stab der die Funktion eines Thermostates hat. Sinkt die Themperatur schliesst er das Gasventil :-)

Was möchtest Du wissen?