Wie funktioniert die Punkt vor Strichrechnung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Punkt bezieht sich auf das mal und das geteilt durch. Denn eigentlich ist das Malzeichen ein Punkt und das Geteilt-durch Zeichen ein Doppeltpunkt. Auf jedenfalls beides Punkte.

Strich bezieht sich auf plus + und minus -. Wie du siehst, beides Striche.

Jetzt geht’s darum, den Punkt. immer erst vor dem Strich zu rechnen.

Beispiel einer Rechnung: 2+3+3x(mal)3-14:2=? Am besten hats mir geholfen, wenn ich bei den Punktrechnungen Klammern gesetzt habe. Das würde dann etwa so aussehen:

2+3+(3x3)-(14:2) = 2+3+(9)-(7) = 7

Würdest du alles nacheinander rechnen würde es so aussehen: 2+3+3 = 8 x 3 =24 – 14 = 10 : 2 = 5 und das wäre falsch.

Diese Regel besagt: Erst Multiplikation und Division rechnen und danach erst Addition oder Subtraktion

beispiel 2x2+6=10 (zuerste 2x2 =4 und dann+ 6) das selbe bei geteilt durch oder -

Relativ einfach: Ein Beispiel:

3 * 4 +8 In diesem Fall rechnest du die "Punktaufgabe" vor der "Strichaufgabe".

Also zuerst das " 3 * 4 ", wären dann 12. Anschließend addierst du die 8 dazu. Sprich "mal" & "geteilt" immer vor "Plus" & "Minus" !!

Was möchtest Du wissen?