Wie Freundin auf Seitensprung ansprechen?

13 Antworten

Scheint so als solltet ihr beide mal ein ernstes Gespräch über eure Zukunft führen.

Ich würde einfach damit anfangen, dass du ihr sagst, du musst ihr was beichten. Und zwar, dass du ihre Privatsphäre verletzt hast, wofür du dich entschuldigst. Und zwar hast du Handy-Nachrichten und Tagebuch-Einträge gelesen. Und was da drin stand, kann sie sich ja denken.
Denke mal, dann wird sie anfangen das Gespräch zu übernehmen....


Passende Worte gibt es bei sowas nicht. Viel wichtiger ist, dass es angesprochen wird. Wenn ihr euch beide noch liebt, ist da auf jeden Fall was zu retten. Nur müsst ihr rausfinden, ob ihr beide der Ansicht seid, dass ihr hier und jetzt eure Beziehung weiterführen könnt. Das hängt davon ab, warum sie fremdgegangen ist, ob du ihr verzeihen kannst und warum du ihr nachspionierst.
Obwohl das nachspionieren auf den ersten Blick am verständlichsten wirkt, da viele Leute das einfach merken, wenn sie betrogen werden. Und dass man sich nicht traut, seinen Partner zu fragen "Sag mal Schatz, gehst du mir eigentlich fremd?" ist auch mehr als normal. Aber auch für ihr Verhalten wird es irgendwelche Gründe geben (ein Kumpel von mir ist auch mal fremdgegangen weil er sich von seiner Freundin unterbewusst nicht genug wertgeschätzt gefühlt hat), die kennt aber nur sie. Das kann auch einfach eine Reaktion auf etwas sein, was du gemacht hast oder machst, womöglich ohne es zu merken.


Auf jeden Fall so schnell wie möglich ne ruhige Minute finden und drüber reden. Und nicht aufgeben. Also, auch wenn das erste Gespräch k*cke läuft, davon nicht gleich entmutigen lassen. Ist immer schade, wenn man erst ein Jahr später, nachdem alles kaputt ist, das klärende Gespräch hat und sich die Dinge sagt, die man sich vonvornherein hätte sagen sollen.


Solche Probleme entstehen in der Regel genau dann, wenn in einer Beziehung nicht richtig kommuniziert wird. Es reicht schon, wenn einer irgendwas in sich reinfrisst und es dem andern verheimlicht, weil er das Problem alleine lösen will (was unfair ist, da Beziehung = Team). Man kann es nicht oft genug sagen und man hört es überall, aber miteinander reden ist verdammt wichtig und wird leider oft unterschätzt. Also nicht nur über Probleme reden, sondern an sich einfach kommunizieren, sodass die Probleme gar nicht entstehen.
Dein Freund/Deine Freundin sollte eigentlich die Person sein, der man mehr erzählt als jedem anderen, den man kennt.

Als Seitensprung kann man das wohl nicht mehr bezeichnen. Sie hat eine Affäre und wenn Du schon das Tagebuch gelesen hast, dann wird da wohl auch stehen, wie das angefangen hat und was sie daran reizt.

Warum hast Du die Nachrichten im Handy und das Tagebuch von Deiner Freundin gelesen? Machst Du das öfter oder verhält sie sich anders als sonst und Du hast darum geschnüffelt?

Den Anlass würde ich nehmen, wenn es denn einen gibt und ihr einfach sagen, dass Dir aufgefallen ist, dass sie sich in letzter Zeit verändert hat und Du vermutest, dass ein anderer Mann dahinter steckt. Wenn sie das abwiegelt, dann sage ihr, dass Du es weißt, weil Du geschnüffelt hast und wenn sie Dich deswegen angreift, dann würde ich ihr sagen, dass ihr Verhalten Dich erst dazu veranlasst hätte und was nun schlimmer zu werten ist, könntest Du auch nicht sagen, doch zumindest hätte sie Dir ja erst den Anlass geliefert.

Das Fremdgehen ist natürlich nicht okay. Anderer Leute Handy kontrollieren, geschweige denn Tagebuch lesen ist aber genau so wenig okay.

An deiner Stelle gibt es nur eines: Du sagst ihr, dass du ihr Handy "konsultiert" und dass du ihr Tagebuch gelesen hast. Das wird unschön, aber immerhin ist es die Wahrheit. Dann wird das Gespräch über das Fremdgehen auch nicht lange auf sich warten lassen müssen. So oder so habt ihr das zu klären. Viel Hoffnung mache ich dir dafür nicht, denn Fremdgehen ist eigentlich so ein richtiger Todesstoss für eine Beziehung, da es endlose Zweifel nach sich zieht, selbst wenn es nicht sofort auseinander geht.

So oder so, wenn du noch irgendwas auf diese Beziehung gibst, dann ist das der Weg. Offen und ehrlich. Wenn das keine Option ist und du lieber einen Weg mit geringerem Widerstand (sprich: Notlüge oder sonst was erfinden) wählst, dann rate ich dir die nächste Beziehung (ja, nicht diese, die nächste - denn diese wird nicht lange halten, wenn das Fundament irgendwas anderes als Offenheit und Vertrauen ist), auf den genannten Säulen aufzubauen.

Sie hintergeht Dich, Du hintergehst sie ebenfalls. Ist doch eine nette Kombination. Liebe hin oder her, Du solltest die Beziehung beenden. Würde ihr wirklich so viel an Dir liegen, dann hätte sie das nie gemacht.

Natürlich ist es nicht okay ein Tagebuch zu lesen. Es ist aber auch wenig verwunderlich, misstrauisch und entsprechend aktiv zu werden wenn man einen begründeten Verdacht hat. Das was sie macht finde ich um Längen schlimmer. Was ich bewundere, ist deine Selbstbeherrschung. Ich würde dabei weder seelenruhig zusehen noch ein Laienportal bemühen sondern hätte ihr längst die Koffer vor die Tür gestellt oder wenn ihr nicht zusammen wohnt, sofort die Beziehung beendet. Für mich wäre es keine Beziehugsbasis den Partner zu belügen und betrügen und dann noch von Liebe zu sprechen. Das ist Selbstbetrug und eine Verhöhnung sondersgleichen.


Was möchtest Du wissen?