Wie formuliere ich die Anfrage zu einem Grundstück am besten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sehr geehrter NAME des EIGENTÜMERS,

gerne würden meine Frau / Freundin und ich in NAME des ORTES unseren neuen Lebensmittelpunkt einrichten und sind dabei auf Ihr Grundstück "Straße, Lage, Flurstück" gestoßen.

Nun stellt sich die bange Frage, ob Sie bereit wären dieses Grundstück an uns zu verkaufen oder einen entsprechenden Erbpachtvertrag abzuschließen.

Gerne würden wir dieses Thema persönlich mit Ihnen besprechen.

.....Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habakuk63
04.07.2017, 08:05

Danke, für die Auszeichnung und viel Erfolg für den Grundstückserwerb.

0

Du bist aber nicht aus Deutschland, oder? Hier darf eine Behörde keinerlei Auskunft über einen Eigentümer geben. Dies geht nur bei berechtigtem Interesse, ein Kaufwunsch gehört da nicht dazu. Die Behörde bzw. der Mitarbeiter hat sich hier durch Nennung des Namens strafbar gemacht.

Aber wenn du jetzt wirklich den Namen hast, dann schreib ganz "normal", dass du gehört hättest, dass er wohl der Eigentümer des Grundstückes ist, ihr schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einem passenden Grundstück seid und ob er evtl. daran denkt, das Grundstück zu verkaufen. Sollte er nicht erstaunt sein, woher ihr seinen Namen habt und nicht umgehend die Behörde anzeigen, habt ihr vll. Chancen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auskunft über den Eigentümer eines Grundstücks bekommt man nur bei "berechtigtem Interesse".  Nachbarn fragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von habakuk63
29.06.2017, 14:58

Er kennt den Eigentümer schon! Die Anfrage beim Katasteramt war erfolgreich.

1

Was möchtest Du wissen?