Wie formt man diese Gleichung nach y = mx +n?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

2x +3y =0
Um nach y aufzulösen:
Auf beiden Seiten der Gleichung -2x rechnen
Danach beide Seiten der Gleichung durch 3 dividieren

Zur Berechnung der Nullstelle: y=0 setzen und x ausrechnen.

warum bleibt die 3 noch da? es ist ja 3y also 3*0 =0?

0
@kingblin

2x + 3y =0
Auf beiden Seiten der Gleichung -2x rechnen
2x - 2x +3y = 0 - 2x
3y = -2x
Danach beide Seiten der Gleichung durch 3 dividieren
y = -2/3 x

Zur Berechnung der Nullstelle: y=0 setzen und x ausrechnen.
0 = -2/3 x
Beide Seiten der Gleichung mit -3/2 multiplizieren
0 = x

0

Bei einer linearen Gleichung ist die Nullstelle definiert als f(x) = 0. Gesucht ist also der X-Wert, an dem y = 0 ist.

für y = 2x + 3 setzt du also für y den Wert 0 ein und erhältst:

0 = 2x + 3

2x = -3

x = -(3/2)

warum bleibt die 3 noch da ? Es ist ja 3y also 3*0 =0 ?

0
@kingblin

Ich hab dir die Gleichung "y = 2x + 3" gelöst. Du hattest nach "2x +3y = 0" gefragt, aber das gibt umgeformt

3y + 2x = 0

3y = -2x

y = -(2/3) x

Da dir der y-Achsenabschnitt (m) fehlt, geht die Gerade durch den Ursprung P(0|0) und hat somit die einzige Nullstelle bei x = 0.

0 = - (2/3) * x

x = 0

0
@kingblin

Ich glaube, dein Fehler liegt hier:

2x +3y =0 Umformen: y = 2x +3

das ist nämlich nicht korrekt.

0

2x + 3y = 0

2x = -3y

-2/3 x = y

warum bleibt die 3 noch da? es ist ja 3y also 3*0 =0?

0
@katniss110

y muss sehr wohl 0 ergeben. Nur formt man die Gleichung eben so um, bis y isoliert auf einer Seite steht...dann wird der ganze Term auf der anderen Seite des Gleichungszeichen gleich 0 gesetzt.

0

2x+3y=0
Das kannst du ganz einfach durch Äquivslentumformen lösen.

2×+3y = 0 |-2x
<=> 3y = 0-2x |÷3
<=> y = 0-2/3x

Was möchtest Du wissen?