Wie findet man einen Verhandlungstermin am Gericht heraus?

5 Antworten

In den Gerichten hängen immer Tagespläne aus, musst halt regelmässig hin und schauen. Oder mal die Staatsanwaltschaft anrufen, ob die den Termin nennen dürfen.

52

stA gibt keine Termine bekannt.

0

Der Termin ist nicht bekannt gegeben worden, weil es vielleicht keine öffentliche Verhandlung ist? Sonst einfach dort anrufen, oder da drinne gibt es meistens Pläne.

Ruf den Gerichtsdiener an. Also den Pförtner.

52

Der weiß das selbst nicht

0

Wer muss beweisen bei einer versuchten Nötigung?

Ich wurde wegen versuchter Nötigung angezeigt.

Die Richterin hat mir gesagt, dass ich vielleicht freigesprochen werde, es aber auf die Aussage der Gegenseite ankommt.

Kurz zum Sachverhalt:

Ich habe mit der Polizei telefoniert weil ich zuvor mit dem Handy beim Fahren über bluetooth angehalten wurde.

Ich habe geschrien weil ich als Wegelagerer beleidigt wurde, ich laufe nicht Amok wenn ihr die Anzeige mit dem Handy nicht zurücknehmt, weil ich davor schon mit der Polizei Probleme hatte und mir mein Auto aufgebrochen wurde und sie nicht vorbei kam und ich den Täter mit eingeschlagener Seitenscheibe selber suchen musste.

Jedenfalls wollte die Polizei verstanden haben, ich laufe Amok wenn ihr die Anzeige nicht zurücknehmt...

Weil ich so laut geschrien habe, konnte das "nicht" auch nicht mehr verstanden werden.

Dass ich laut geschrien habe und dass das Mikrofon bei der Polizei abriegelte, kann ich anhand der staatsanwaltlichen Akte beweisen, welche ich mir angeschaut habe.

Ich habe eine Anzeige wegen versuchter Nötigung über zunächst 1600 Euro erhalten, welche dann auf 600 Euro Geldbuße gesenkt wurde weil ich kein Tagessatz von 40 x 40 Euro habe, sondern nur 40 x 15 Euro und ich wurde auch nicht angehört, weil das Telefonat nicht an meinem Heimatort geführt wurde.

Da ich Arbeitsauflage beantragt habe, wurden 60 Arbeitsstunden verhängt. Dies wären aber, wenn man von 6 Std. pro Tag Arbeit ausgeht, nur 10 Arbeitstage.

Wie kommt man von 40 Arbeitstage auf 10 Arbeitstage?

Die andere Frage, welche sich mir stellt - ich habe kurz mit der Richterin gesprochen. Sie kann nicht sagen wie es ausgeht, ob es eingestellt wird oder ob ich verurteilt werde, hängt von der Aussage der Polizei ab.

Aber wer muss beweisen, wenn das Mikrofon bei der Polizei abgeriegelt hat und sie mich nicht mehr verstehen konnte? Wenn die Polizei das "nicht" nicht verstehen konnte und sie sagt aus, dass ich geschrien habe, dass ich Amok laufe wenn ihr die Anzeige nicht zurücknehmt

und tatsächlich habe ich geschrien, dass ich nicht Amok laufe wenn ihr die Anzeige nicht zurücknehmt...

Wer muss beweisen??

...zur Frage

Bestehender Haftbefehl. Bevorstehende Gerichtsverhandlung?

hallo meine frage lautet wie folgt: ein bekannter wurde vom gericht zu einer geldstrafe verurteilt, die geldstrafe hat er nicht bezahlt( keine möglichkeit mehr auf ratenzahlung oder arbeitsstunden). er bekam schon vor 6 wochen eine ladung zum strafantritt das heißt er muss im gefängniss die strafe von 3 monaten absitzen. mittlerweile ist auch davon auszugehen, dass ein haftbefehl gegen ihn vorliegt weil er der ladung zum strafantritt nicht nachgekommen ist und er sich noch auf freiem fuß befindet. jetzt hat er aber wegen einer anderen sache noch einen gerichtstermin als angeklagter (strafrecht) wegen sachbeschädigung (nach streit mit seiner freundin gegen hausbriefkasten aus glas gehauen welcher dann runtergefallen ist, sachschaden um die 150 euro, also halb so wild) meine frage ist nun wenn er diesen gerichtstermin wahrnimmt ob da im gericht die leute (staatsanwalt, richter, justitzbeamte von dem haftbefehl wegen der geldstrafe was wissen und der dann egal wie das urteil wegen dem eigentlichen termin ausfällt vollstreckt wird?? also kann er in das gerichtsgebäude gehen ohne das jemand was von einem bestehenden haftbefehl weiß???? danke für eure ernstgemeinen antworten

...zur Frage

Darf ein Straftäter festgehalten werden, wenn seine Identität bekannt ist und kein Fluchtverdacht besteht?

Ja wie die Überschrift schon sagt.

Darf ein Opfer ein Täter festhalten, wenn die Personalien des Täters bekannt sind und kein Fluchtverdacht besteht? Wen ja, welche Gründe müssen vorliegen? Wenn nicht, welche Strafen hat das "Opfer" zu befürchten

Darüber hinaus möchte ich als Laie gerne wissen, was unter Fluchtvedacht zu verstehen ist. Angeblich bedeutet Fluchtvedacht nicht, dass der Täter sich vom Tatort entfernt. Das ist ihm angeblich erlaubt:

Fluchtverdacht ist gegeben, wenn nach den Umständen des Einzelfalls ... dass der Täter sich dem Strafverfahren durch Flucht entziehen werde. Das ist nicht bereits dann der Fall, wenn der Täter sich lediglich vom Tatort entfernt.

Quelle: http://www.rodorf.de/02_stpo/12.htm

Was ist der Unterschied zwischen Fluchtgefahr und Fluchtverdacht?

Fiktiver Vorfall:

Elsa und Petra waren Freundinnen.

Elsa tritt an den Kinderwagen von Petra. Der Kinderwagen ist kaputt. Elsa entfernt sich vom Tatort. Petra zeigt Elsa wegen Sachbeschädigung an und hält Elsa bis zum Eintreffen der Polizei fest. Elsa sagt, dass die Festnahme nicht erlaubt war. Sie hat einige Kratzer und Blutergüsse durch Petras künstliche Nägel.

Hat Petra irgendwelche Strafen zu fürchten?

Wie ist die Rechtslage?

...zur Frage

Ist es verwerflich Todesstrafe zu wünschen wenn man von solchen Verbrechen liest?

https://www.bild.de/regional/sachsen-anhalt/polizei/clan-wegen-versuchten-mordes-in-u-haft-56444156.bild.html

Beim lesen von sowas kommt immer so eine Wut in mir hoch da wünsche ich mir dann dass man die Täter hinrichtet. Ich mal mir dann im Kopfkino aus wie die mit Giftspritzen hingerichtet werden ganz genauso wie in den USA. Diese Gedanken fühlen sich einfach richtig an. Ist es verwerflich wenn ein 16 Jähriger so denkt ?

...zur Frage

Darf das Gericht Name, Adresse und Telefonnummer von Belastungszeugen an den Täter weitergeben?

Die Nachbarin einer Bekannten von mir hat ihren Ex-Freund wegen Stalking und anderer Vergehen angezeigt. Meine Bekannte hat dies bei der Polizei in Fürth bezeugt. Das zuständige Amtsgericht in Fürth hat nun den Namen und die Telefonnummer meiner Bekannten an den vermeindlichen Täter weitergegeben. Meine Bekannte wird jetzt von ihm telefonisch belästigt und auf der Strasse bezüglich ihrer Aussage bedrängt. Andere Zeugen, denen es scheinbar genauso ergieng, haben diesbezüglich bereits ihre Aussage zurückgenommen. Meine Bekannte lebt seitdem in ständiger Angst und kann nicht mehr ruhig schlafen.

Mit welcher Begründung gibt das Gericht die Kontaktdaten von Belastungszeugen an den Täter weiter, welche itention steckt dahinter? Hat denn die Justiz nicht die vordergründige Aufgabe Strafdaten zu vermeiden? Wenn das Gericht die Kontaktdaten von Belastungszeugen an potentielle Täter weitergibt wird doch genau das Gegenteil erreicht! Auch damit kann eine Stadt mit einer geringen Kriminalitätsrate in der Öffendlichkeit glänzen.

...zur Frage

Was muss man alles über einen Täter wissen, um ihn zu überführen?

Ich wüsste gerne, was man alles über einen Täter wissen muss, um ihn zu überführen. Und was muss man sonst noch alles wissen, um einen Fall aufzuklären?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?