Wie fändet ihr es eigentlich wenn Jungen und Mädchen getrennt unterrichtet werden würden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Problem ist, dass Jungs und Mädchen überhaupt unterrichtet werden; egal ob getrennt oder zusammen. Das Unterrichten verhindert das Lernen.

Je nach dem, was man mit dem Unterricht bezweckt, kann das Getrenntsein von Vor- oder Nachteil sein.

In Anbetracht der Tatsache, dass Jungs zuerst die Grobmotorik und später die Feinmotorig entwickeln und das bei den Mädchen genau andersherum ist, macht deutlich, dass man sie nicht unbedingt voneinander trennen, aber diesen gravierenden Unterschied berücksichtigen müsste.

Das stundenlange Stillsitzen in der Schule, ist für die meisten Jungs der Horror. Sie haben bis zu 40% mehr Muskelmasse als Mädchen und wollen diese entwickeln. Dazu müssten sie sich viel mehr bewegen, als sie das im Schulalltag können.
Viele der Mädchen reden dagegen sehr gerne oder schreiben (Die meisten Tagebücher werden von Mädchen geschrieben). Das sie das nur nach Aufforderung tun dürfen, ist für SIE der Horror in der Schule.

Gruß Matti

Mädchen und Jungs lernen unterschiedlich und darum wäre es für einige Fächer sicherlich sinnvoll, wenn diese getrennt unterrichtet würden, wenn man den Unterricht entsprechend anpasst, doch haben wir uns ja leider was die Lernmethoden anbelangt nicht so wirklich weiterentwickelt.

Ohne gemeinsam zur Schule zu gehen, werden viele niemals lernen mit dem anderen Geschlecht zurecht zu kommen. Gerade in Ländern, in denen Frauen als Menschen zweiter Klasse gelten werden die Mädchen getrennt unterrichtet und die Fächer den Bedürfnissen der künftigen Männer angepasst. Nicht so wirklich sinnvoll.

Mit einigen Fächern, bei denen man geschlechterspezifisch unterrichten sollte meinte ich nicht Hauswirtschaft und Werken oder so, sondern eher die naturwissenschaftlichen.

Zitat:
Mädchen und Jungs lernen unterschiedlich und darum wäre es für einige Fächer sicherlich sinnvoll, wenn diese getrennt unterrichtet würden,

So what ?! Ein Grund (mehr), wenn / dass Starke Schwache unterstützen...

pk

Ich war auf einer reinen Mädchenschule und vom Unterricht her, war es deutlich ruhiger, als auf einer gemischten Schule. Aber es gab definitiv einen großen Aspekt, der schlimmer war: Hinterf*tzigkeit und Mobbing.

Zurück zum Ursprung? Das hatten wir doch schon einmal!

Das hat dazu geführt, dass in meiner Jugend Jungen und Mädchen einander völlig fremd waren (außer sie hatten andersgeschlechtliche Geschwister) und in der Pubertät völlig verklemmt und unwissend dem anderen Geschlecht gegenüber waren.


Nein, ich finde das kontraproduktiv.

Damit nimmt man den Leuten den Umgang mit dem anderen Geschlecht, ich persönlich fand es immer gut, wenn ich mich auch mit Mitschülerinnen unterhalten konnte.

Auch das heißt es nicht zwngsläufig. Es gibt bi-edukative Schulen, da ist der Unterricht getrennt, aber ausserhalb vom Unterricht hat man natürlich Kontakt zum anderen Geschlecht. ;)

0
@bohemianflowers

Natürlich, aber ich sehe es nicht deshalb als kontraproduktiv an:

Ich weiß nicht, ich hatte immer das Gefühl, dass Mädchen in bestimmten Dingen besser sind: Zum Beispiel Kunst.

Ich bin eine Kunst-Niete und hatte viele Mitschülerinnen, die richtig geile Sachen gezeichnet haben: Auch für mich, weil ich so schlecht darin bin.

Ohne die hätte ich Kunst total verbockt. 

0
@bohemianflowers

Dieser Kontakt ist aber nur in der Theorie verhanden, denn Gesprächsstoff und Freundschaften enstehen dadurch, dass man in dieselbe Klasse geht; sich mit irgendwelchen Schülern zu unterhalten, die zwar dieselbe Schule besuchen, die man aber gar nicht kennt, macht man auch in einer "normalen" Schule eher selten.

0

Nö, welchen Sinn soll das haben?

Die Schule soll ja auch auf das Leben vorbereiten und da das dann eine völlig weltfremde Situation wäre, hat man  schon Anfang des 20. Jahrhunderts begonnen, die Geschlechtertrennung abzuschaffen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Koedukation


Halte ich für eine schlechte Idee! Wie sollen sich dann Mann und Frau kennenlernen? Also man kann es auch übertreiben!

Doof !!!

Antworten pro Co-Edukation wurden zur Genüge gegeben. Ich war auf einer reinen Jungen-Schule. Genauer: ca. 620 Jungen und EIN MÄDCHEN (wegen Fächerwahl: Latein-Altgriechisch).

pk

Was möchtest Du wissen?