Wie erstelle ich eine Wachstumskurve mit Excel?

 - (Schule, Mathematik, Biologie)  - (Schule, Mathematik, Biologie)

2 Antworten

Ob die Y-Achse log-skaliert ist kann ich nicht erkennen.
Die Vorgabe scheint eine Lehrbuchgrafik unter idealen Bedingungen zu sein.
Deine Daten scheinen dies zumindest anzunähern auch wenn die stationäre Phase etwas seltsam aussieht. ggf aber der Skalierung geschuldet.
Ob nun Daten des eigenen "ersten" Experimentes sofort die Theorie spiegeln können, schwer zu sagen. ggf wiederholen und mit den ersten Daten vergleichen. Oder mit den Daten der anderen Studenten. Hatten doch sicher das gleiche an der Backe.

Du suchst wohl sowas: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Local_regression

Ob und wie das in Excel geht, lässt sich sicher ergooglen. Die Frage ist, warum ihr mit derart primitiven Werkzeugen arbeitet.

In R mit ggplot2 geht das in 2 Zeilen, in Publikationsqualität...

Tatsächlich musste ich auch schon mit R arbeiten. Vielleicht ist das ein Versuch wert. Na gut danke. :D

1
@MajoranQt

Wenn du in deinem Studium weiterhin viel mit Daten arbeiten musst (es klingt so), solltest du halbwegs sattelfest in R werden. Das Zeug ist so viel produktiver als die Betriebswirte-Krücke Excel und die Resultate schauen einfach dramatisch besser aus. Buchtipp: https://r4ds.had.co.nz/

1
@alfredo153

Tatsächlich bin ich sogar mit meinem Master soweit durch und nur die Statistik Vorlesung mit R habe ich offen. :S Egal dieses Semester muss ich das ordentlich pauken, dann kann ich das.

Danke das du mir klar machst das ich diese Baustelle schnell gelöst bekommen sollte.

Ich kann tatsächlich schon mit R arbeiten, aber ich muss das nochmal genau nacharbeiten.

1

Was möchtest Du wissen?