Wie entsteht kälte?

8 Antworten

Kälte entsteht durch Verlust von Wärme. Kälte kommt also nicht, sondern Wärme geht.

Genauso wie Dunkelheit durch Verlust von Licht entsteht.

Wo nichts ist, ist es kalt, eine Temperaturmessung ist an Materie gebunden. Im Weltalle ohne Teilchen ist es absolut 0K kalt, auch wenn "die Sonne scheint". Sobald du natürlich ein Thermometer nimmst, um die Temperatur des Vakuums zu messen, ist das Materie, welche die Sonnenstrahlen einfängt, und deshalb ist es dort dann etwas "wärmer".

"Draussen" wird es kalt, weil die Erdwärme und Luftwärme ins Weltall abgestrahlt wird. Deshalb ist es in klaren Nächten immer kälter als in bewölkten.

Temperatur beschreibt die Bewegung von Teilchen auf atomarer Ebene. Je schneller, desto wärmer. Bei keiner Bewegung liegt die Temperatur bei -273.15℃, dem absoluten Nullpunkt. Kälter ist nicht möglich. Und das empfinden wir mit unseren Sinnesorganen als kalt bzw. warm. Diese Teilchenbewegungen entstehen letztendlich durch Energie, bei der Außentemperatur ist das zu großen Teilen Energie, die von der Sonne kommt.

Kälte ist der Mangel an Wärme und es wird immer dann kälter, wenn mehr Wärme abgegeben als aufgenommen wird.

Die Wärmeabgabe der Luft erfolgt in erster Linie dadurch, dass sie von der Erdoberfläche ins Universum abgestrahlt wird und die Wärmezufuhr geschieht über die Sonnenstrahlung.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Habe Thermodynamik im Hauptfach studiert.

Das kann man verschieden beantworten. Zum Beispiel Physikalisch. Wenn etwas warm ist, besitzt es mehr Energie als seine Umwelt (zum Beispiel Kaffe), und gibt deshalb über die Zeit seine Wärmeenergie ab und sie verteilt sich.

Wenn etwas warm ist, besitzt es mehr Energie als seine Umwelt (zum Beispiel Kaffe), und gibt deshalb über die Zeit seine Wärmeenergie ab und sie verteilt sich.

stimmt! ... und das ergebnis ist dann kalter kaffe ... :D

1

Sowas wie "Kälte" gibt es eigentlich nicht.

Es gibt eigentlihc nur Wärme und Kälte ist dann das Fehlen von Wärme.

Bei Wärme da fangen die Molekühle an zu schwingen. Erkennst du auch gut am Wasser das erst starr und fest ist, und dann bei 100 Grad im Kessel brodelt.

Was möchtest Du wissen?